Erstversuch einer Klausur beim zweiten Termin

Hier geht es um Themen rund um Prüfungsangelegenheiten.

Moderator: Keuneke

Antworten
Keuneke
Beiträge: 470
Registriert: 13. Dezember 2006, 15:41
Wohnort: Düsseldorf

Erstversuch einer Klausur beim zweiten Termin

Beitrag von Keuneke » 2. Juli 2014, 10:52

Gestern, 01. Juli 2014, hat die Institutsvorstandssitzung über die Anmeldebedingungen zu Klausuren im Basis- und Methodenmodul beraten und entschieden, dass es jedem Studierenden freigestellt ist, sich zum gewünschten Klausurtermin – Erst- oder Zweittermin – anzumelden. Damit ist eine direkte Anmeldung zum zweiten Klausurtermin im Semester (Wiederholungstermin) ohne Voraussetzung möglich.

Jedoch wird eindringlich angeraten, den ersten Klausurtermin zu wählen, dies aus zwei Gründen: 1. Die zeitliche Nähe zu den Vorlesungen erleichtert die Klausurvorbereitungen wesentlich. 2. Für den Fall, dass die zum zweiten Termin angemeldete Klausur wiederholt werden muss, kann dies zur Folge haben, dass es zu weiteren, erheblichen Verzögerungen im Studienablauf kommt und das Studium nicht in der Regelstudienzeit abgeschlossen werden kann, denn Abschlussprüfungen im Vertiefungsseminar und im Lehrforschungsprojekt sowie die Bachelorarbeit können erst absolviert werden, wenn die Klausuren im Basismodul und die Klausuren in Erhebungsverfahren I und Erhebungsverfahren II bestanden sind.

Antworten