Fachliteratur im Erstsemester

Für Fragen zu Anmeldeverfahren, Inhalten usw.

Moderator: Keuneke

Antworten
Mauredo
Beiträge: 3
Registriert: 1. Juli 2009, 14:20

Fachliteratur im Erstsemester

Beitrag von Mauredo » 1. Juli 2009, 14:41

Hey,
um mir die Zeit bis zum Studienbeginn im Wintersemester etwas zu vertreiben, wollte ich mich schon mal etwas mit der Thematik im Studium/Erstsemester auseinandersetzen...

Hätte da evtl. der ein oder andere Studierende einen Literaturtipp für den Einstieg in Pol./Soz/Medienw.?

mfg
Mauredo

Wiederholz
Beiträge: 306
Registriert: 18. Dezember 2006, 00:22
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Wiederholz » 1. Juli 2009, 15:43

Hallo Mauredo,

die meisten Dozenten geben Literaturhinweise erst zu Beginn des jeweiligen Kurses bekannt. Insofern musst du dir jetzt eigentlich noch keine Gedanken darum machen. Einen Literaturtipp abzugeben ist schwierig, weil jedes der drei Fächer alleine schon unglaublich breit gefächert ist. Einige der Bücher, mit denen du wahrscheinlich zu Beginn deines Studiums in Kontakt kommen wirst, sind "Empirische Sozialforschung" von Andreas Diekmann, "Das politische System der Bundesrepublik Deutschland" von Wolfgang Rudzio, und "Massenmedien in Deutschland" von Herrmann Meyn. Alle Angaben ohne Gewähr. ;)

Mauredo
Beiträge: 3
Registriert: 1. Juli 2009, 14:20

Beitrag von Mauredo » 1. Juli 2009, 18:02

Dank dir; ))

Ich dachte halt, dass vor allem im ersten Jahr die Themen recht klar festgelegt sind und man von daher nicht allzu sehr über die verwendete Literatur spekulieren muss.

mfg
Mauredo

Mauredo
Beiträge: 3
Registriert: 1. Juli 2009, 14:20

Beitrag von Mauredo » 4. Juli 2009, 13:32

Stimmt es eigentlich, dass ca. 50% der zu bearbeitenden Literatur auf englisch ist?

Die genannten Bücher hören sich ja eher deutsch an; )
Ändert sich das während des Studiums?

mfg
Mauredo

Philipp.H
Beiträge: 144
Registriert: 28. September 2007, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Philipp.H » 4. Juli 2009, 16:00

Das stimmt für den BA Sowi auf keinen Fall: pro Kurs hat man vielleicht mal 1-2 englischsprachige Texte (es sei denn, es ist einer der wenigen explizit englischsprachigen Kurse). Natürlich gibt es viel englische Literatur zu unseren Fächern, die man für größere Arbeiten auch nutzen kann und soll. Aber im normalen Kursalltag ist Englisch meiner bisherigen Erfahrung nach eher die Ausnahme.

Wiederholz
Beiträge: 306
Registriert: 18. Dezember 2006, 00:22
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Wiederholz » 4. Juli 2009, 17:20

Einführungsliteratur sind normalerweise deutsche Zusammenfassungen oder Übersetzungen, aber viele bedeutende Studien werden nur auf Englisch publiziert. Im Basismodul sind die meisten Texte auf Deutsch, aber später muss man in einigen Kern- und Hauptkursen zu speziellen Forschungsgebieten schon mit englischer Literatur rechnen. Davon abgesehen kommt man an englischen Texten bei der Literaturrecherche für Hausarbeiten, Lehrforschungsprojekt und Bachelor-Arbeit gar nicht vorbei.

Antworten