SoWi studieren auch mit Fachabi?

Für Fragen zu Anmeldeverfahren, Inhalten usw.

Moderator: Keuneke

Antworten
sela
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2008, 13:32

SoWi studieren auch mit Fachabi?

Beitrag von sela » 21. Mai 2008, 13:36

Guten Tag,

mit großem Interesse las ich von dem Studiengang Sozialwissenschaften an der HH Universität D'dorf.
Nachdem ich eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild
und Ton absolvierte, holte ich über den zweiten Bildungsweg mein
Fachabitur am Westfalenkolleg Dortmund nach. Dort belegte ich u.a. den
Soziologie LK, der schlussendlich mein Interesse für moderne Medien und
deren Verbindung/ Wirkung zu/auf gesellschaftlichen Strukturen weckte.

Nun würde ich mich gern in dieser Fachrichtung weiterqualifizieren!
Da ich, wie oben breits erwähnt, nur die Fachhochschulreife habe, stellt
sich mir die Frage, ob es noch andere Wege/ Möglichkeiten gibt, zu dem
Studiengang Sozialwissenschaften zugelassen zu werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir mit einer Auskunft weiterhelfen
könnten!


Mit freundlichen Grüßen

sela

Keuneke
Beiträge: 470
Registriert: 13. Dezember 2006, 15:41
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Keuneke » 23. Mai 2008, 10:20

Erst einmal ist die Frage, in welcher Richtung Sie Ihr Fachabitur erworben haben. Meines Wissens ist es prinzipiell möglich, ein Fachabitur der Richtung Sozialwissenschaften zu machen - sollten Sie über ein solches verfügen, könnten Sie u.U. auch den BA Sozialwissenschaften - Medien, Politik, Gesellschaft studieren.

Ansonsten ist ein "Studium ohne Abitur" voraussetzungsvoll:

Der/die Bewerber/in muss älter als 22 Jahre sein, eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. 3 Jahre Berufspraxis nachweisen können, im angestrebten Studiengang als Gasthörer/in Kurse belegt und abschließende Prüfungen absolviert haben. Die Note dieser Prüfungen gelten meines Wissens als Abischnitt-Äquivalent, will heißen: Auch wenn man alle diese Voraussetzungen erfüllt, hat man einen Studienplatz noch nicht sicher, sondern kann sich lediglich auf einen bewerben.

sela
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2008, 13:32

Beitrag von sela » 23. Mai 2008, 10:38

Vielen Dank für die Info!

Wenn damit die LK-Wahl gemeint ist, könnte ich dieses Kriterium erfüllen, da ich Soziologie und Deutsch als Leistungskurse hatte.

Mit freundlichen Grüßen

Keuneke
Beiträge: 470
Registriert: 13. Dezember 2006, 15:41
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Keuneke » 23. Mai 2008, 13:44

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wodurch die Ausrichtung eines Fachabiturs bestimmbar ist. Am besten wenden Sie sich an das Studierendensekretariat der HHU; hier wird man Ihnen weiterhelfen können:
http://www.uni-duesseldorf.de/home/Stud ... ekretariat

sela
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2008, 13:32

Beitrag von sela » 23. Mai 2008, 14:17

Keuneke hat geschrieben:Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wodurch die Ausrichtung eines Fachabiturs bestimmbar ist. Am besten wenden Sie sich an das Studierendensekretariat der HHU; hier wird man Ihnen weiterhelfen können:
http://www.uni-duesseldorf.de/home/Stud ... ekretariat

danke sehr!

Antworten