zweitstudium

Für Fragen zu Anmeldeverfahren, Inhalten usw.

Moderator: Keuneke

Antworten
astrid
Beiträge: 1
Registriert: 22. Mai 2007, 18:58
Wohnort: Düsseldorf

zweitstudium

Beitrag von astrid » 22. Mai 2007, 19:14

Ich habe eine Frage zum Thema Zweitstudium.
Wie werden Zweitstudien-Bewerber im Bewerbungsverfahren berücksichtigt?
(Werden sie überhaupt berücksichtigt?)

Ich habe mein erstes Studium (visuelle Kommunikation) dieses Jahr im Februar abgeschlossen. Mich interessieren aber brennend weitere gesellschaftswissenschaftliche und medientheoretische Fragestellungen...

Keuneke
Beiträge: 470
Registriert: 13. Dezember 2006, 15:41
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Keuneke » 25. Mai 2007, 11:47

Beim Auswahlverfahren ist es unerheblich, ob jemand bereits ein Studium abgeschlossen hat. Die Studienplätze werden ausschließlich nach den Kriterien 'Abischnitt' oder 'Wartesemester' vergeben (wobei Studienzeit nicht als Wartezeit gilt).

johannes
Beiträge: 2
Registriert: 15. Februar 2011, 15:20

Re: zweitstudium

Beitrag von johannes » 17. Februar 2011, 15:17

Dazu sagt der Studierendenservice Folgendes:

"vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ihre Bewerbung schicken Sie so ab, wie Sie es auch für das Erststudium tun würden und vermerken im Laufe der Online-Bewerbung, dass es sich um ein Zweitstudium handelt. Dieses Jahr laufen die Bewerbungen für alle örtlich beschränkten Fächer zum ersten Mal nicht über die Hochschulen selbst, sondern über die Stiftung für Hochschulzulassung (nähere Informationen dazu hier: http://www.hochschulstart.de/index.php?id=2883).
Sie müssen Ihren Zweitstudienwunsch begründen. Die Unterlagen, die Sie beilegen, hängen ganz davon ab, welche Gründe Sie glaubhaft machen. Wir richten uns bei der Vergabe weitestgehend nach den Kriterien der Stiftung für Hochschulzulassung (Punktesystem), nähere Informationen finden Sie hier:
http://hochschulstart.de/index.php?id=9 (s. Merkblatt).
Es werden ca. 2% aller Plätze an Zweitstudienbewerber vergeben.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne erneut an uns wenden.

Herzliche Grüße,
Elisabeth Fast


Studierendenservice der Heinrich-Heine-Universität
Geb. 16.11, EG links
Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf

[...]"



Obwohl mir die Variante Abischnitt/Wartesemester auch lieber wäre, müssen sich Zweitstudieninteressierte wohl mit der Lotterie "subjektive Bewertung der Begründung für das zweite Studium" zufrieden geben. Gibt es vielleicht irgendwelche internen Zahlen dazu, wie viele Leute sich pro Jahr auf einen Zweitstudienplatz für den BA Soziologie bewerben?

VG, Johannes

Keuneke
Beiträge: 470
Registriert: 13. Dezember 2006, 15:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: zweitstudium

Beitrag von Keuneke » 17. Februar 2011, 18:01

Danke für das ausführliche Zitat und die (für mich) neue Informationen.

Da man uns hier in den Fachstudienberatungen noch nicht mal mitgeteilt hat, dass die Bewerbung um ein Zweitstudium besonderen Regeln unterliegt, erahnen Sie vielleicht, dass man uns erst recht nicht mitteilt, wie viele Bewerber/innen dieser Spezies vorstellig werden. Das müssten Sie beim Studierendensekretariat selbst erfragen. Ich wünsche von Herzen viel Erfolg.
"think twice, that's my only advice" (Gnarls Barkley, "Crazy")

Mika
Beiträge: 1
Registriert: 7. Juni 2011, 10:22

Re: zweitstudium

Beitrag von Mika » 8. Juni 2011, 09:03

Die Infos kann ich gerade auch sehr gut gebrauchen. Viele Anregungen, über die ich mir noch gar keine Gedanken habe machen können.

Jerry
Beiträge: 3
Registriert: 7. November 2017, 14:01

Re: zweitstudium

Beitrag von Jerry » 20. November 2017, 16:28

Voll doof eigentlich, dass das bereits beendete Studium gar nicht berücksichtigt wird ...
Eigentlich wäre es mal ganz gut, solch eine Regelung einzubringen

Antworten