Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftler/innen

Moderator: Keuneke

Antworten
mahrt
Beiträge: 88
Registriert: 7. Oktober 2009, 10:28

Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftler/innen

Beitrag von mahrt » 22. November 2011, 14:52

Es gibt eine Reihe von Förderungsmöglichkeiten für promovierte und nicht-promovierte Nachwuchswissenschaftler/innen. Die Abteilung Forschungsförderung der HHU bietet dazu allgemeine Informationen, einen Newsletter zu aktuellen Ausschreibungen sowie eine Datenbank, in der je nach Fachrichtung, Förderungsanlass und Qualifikationsstufe nach Fördermöglichkeiten recherchiert werden kann.

Im Rahmen des Strategischen Forschungsfonds gibt es eine spezielle Förderlinie für Nachwuchsforscher/innen.

Die Frauenförderung der Philosophischen Fakultät unterstützt u.a. Konferenzreisen von Wissenschaftlerinnen ohne volle Stelle.

Sozialwissenschaftliche Fachgesellschaften bieten unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten.
- Dissertationspreise werden z.B. von der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft und Deutschen Gesellschaft für Soziologie vergeben.
- Mentoringprogramme unterstützen bestimmte Gruppen, s. z.B. das Gertrude J. Robinson Mentoring-Programm für Kommunikationswissenschaftlerinnen.
- Das Nachwuchsnetzwerk politische Kommunikation bietet Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten sowie Veranstaltungen wie Kolloquien oder Workshops speziell für Doktoranden/innen.

Tilo.Beckers
Beiträge: 255
Registriert: 5. Oktober 2009, 12:17

Re: Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftler/innen

Beitrag von Tilo.Beckers » 25. Januar 2012, 13:33

Die DGS schreibt im Jahr 2012 mit dem Goethe-Institut den folgenden Preis neu aus:

Internationaler Wissenschaftsnachwuchspreis für die Förderung des interkulturellen Dialogs im Fach Soziologie

Das Goethe-Institut initiiert im Rahmen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) einen Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler des Faches Soziologie. Dieser Preis steht unter dem Schirm des in regelmäßigen Abständen international ausgeschriebenen Interkulturpreises des Goethe-Instituts und wird im Fach Soziologie erstmalig 2012 beim Soziologiekongress in Bochum/Dortmund (01.-05. Oktober) verliehen. Es handelt sich hierbei um die insgesamt zweite Verleihung dieses Preises zur Förderung des interkulturellen Wissenschaftsdialogs. Im Jahr 2011 wurde er erstmalig im Fach Philosophie ausgelobt.

Antworten