SOZIOLOGIE

Dr. Björn Mastiaux

Dr. Björn Mastiaux

Wiss. Mitarbeiter

Stilisiertes Gebäude Gebäude 23.32, Ebene 05, Raum 30
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf

Tel:Tel: 0211/81-15293

Fax:Fax: n.v.

Homepage besuchen

Sprechstunde (Vorlesungszeit): mittwochs, 14:00h - 15:00h
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): n.V.

Kurzbiographie

  • seit 2014: Assistent der Geschäftsführung des Instituts für Sozialwissenschaften, HHU Düsseldorf
  • 2013: Abschluss und Disputation der Dissertation zum Thema „Die Mitglieder atheistischer Organisationen in Deutschland und den USA. Partizipation in einer freigeistig-säkularistischen Bewegung“
  • seit 2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften, Soziologie I, HHU Düsseldorf
  • 2006-2008: Stipendiat der Landesgraduiertenförderung NRW, Rektoratsstipendium
  • 2005-2006: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Sozialwissenschaften, Soziologie I, HHU Düsseldorf 
  • 2001-2005 Studentische Hilfskraft Anglistik II, HHU Düsseldorf
  • 1998-2005 Magisterstudium der Soziologie, Amerikanistik und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Auslandsaufenthalte

  • April-Mai 2008 Forschungsreise nach Kalifornien, Minnesota und Georgia, USA.
  • März-Juni 1999 Studienaufenthalt an der UC Davis, Kalifornien, USA.

Forschungsinteressen

  • Religionssoziologie 
  • Nichtreligion und Säkularität
  • Methoden qualitativer Sozialforschung
  • Soziologie sozialer Bewegungen

Lehre

  • SoSe 2017:
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Marx, Weber, Popitz, Esping-Andersen, Veblen, Bourdieu, Beck, Schulze)
  • WiSe 16/17:
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Marx, Weber, Schütz, Durkheim, Elias, Goffman, Luhmann, Beck)
  • SoSe 2016:
    • Vertiefungsseminar: The New Sociology of Nonreligion and Secularity (englisch)
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Geißler, Weber, Coleman, Popitz, Veblen, Bourdieu, Beck, Schulze)
  • WiSe 14/15:
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Coleman, Marx, Weber, Schütz, Durkheim, Elias, Luhmann, Beck)
  • SoSe 2015:
    • Vertiefungsseminar: The New Sociology of Nonreligion and Secularity (englisch)
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Weber, Coleman, Popitz, Veblen, Bourdieu, Beck, Granovetter, Putnam)
  • WiSe 14/15:
    • Lehrforschungsprojekt Romantische Liebe verstehen – mit den Methoden qualitativer Sozialforschung (mit Dr. Melanie Reddig)
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Weber, Berger/Luckmann, Dahrendorf, Goffman, Merton, Elias, Luhmann, Coser)
  • SoSe 2014:
    • Vertiefungsseminar: Soziale Ungleichheit und Lebensstil – Deskriptive Studien sozialer Schichtung
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Weber, Michels, Popitz, Blau, Beck, Bourdieu, Granovetter, Putnam)
  • WiSe 2013/14:
    • Aufbauseminar: Social Movements in Theory and History (mit Dr. Susanne Brandt, Institut für Geschichtswissenschaft; englisch)
  • SoSe 2013:
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Berger/Luckmann, Dahrendorf, Weber, Coleman, Bourdieu, Beck, Granovetter, Putnam)
  • WiSe 12/13:
    • Lehrforschungsprojekt Religiöse Konversion – Methoden qualitativer Sozialforschung (mit Dr. Melanie Reddig)
    • Hauptkurs Social Movements and Participation (englisch)
  • SoSe 2012:
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Weber, Coleman, Dahrendorf, Goffman, Bourdieu, Beck, Putnam, Granovetter)
  • WiSe 11/12:
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Merton, Elias, de Tocqueville, Hirschman)
  • SoSe 2011:
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Dahrendorf, Coleman, Bourdieu)
  • WiSe 10/11:
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Schütz, Berger/Luckmann, Elias, Goffman, Bauman)
  • SoSe 2010:
    • Hauptkurs Introduction to the Sociology of Religion (englisch)
  • WiSe 09/10:
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Berger/Luckmann)
  • SoSe 2009:
    • Lehrforschungsprojekt Religion und Atheismus – Methoden qualitativer Sozialforschung II
  • WiSe 08/09:
    • Lehrforschungsprojekt Religion und Atheismus – Methoden qualitativer Sozialforschung I
  • SoSe 2007:
    • Kernkurs Religionssoziologie
  • WiSe 06/07:
    • Einführung in die soziologische Theorie I (Schütz, Berger/Luckmann, Goffman)
  • SoSe 2006:
    • Einführung in die soziologische Theorie II (Habermas, Homans)

Veröffentlichungen

  • B. Mastiaux: “A Typology of Organized Atheists and Secularists in Germany and the United States”. In: Cragun, Manning und Fazzino (Hrsg.): Organized Secularism in the United States. New Directions in Research. Berlin, Boston: DeGruyter, 2017: 221-251 (Link).
  • B. Mastiaux: “New Atheism and the German Secularist Movement”. In: Cotter, Quadrio und Tuckett (Hrsg.): New Atheism. Critical Perspectives and Contemporary Debates. Luxemburg, Berlin: Springer, 2017: 171-192 (Link).
  • B. Mastiaux: “The Atheist Bus Ads Campaign in Germany”. In: Tomlins und Bullivant (Hrsg.): The Atheist Bus Campaign. Global Manifestations and Responses. Leiden: Brill, 2016: 157-175 (Link).
  • B. Mastiaux: “Secularization – A Look at Individual Level Theories of Religious Change”. The Religious Studies Project, 18.04.2012. (Link)
  • B. Mastiaux: Die Säkularisierungsdebatte. „Neues Paradigma“ und ökonomischer Ansatz in der amerikanischen Religionssoziologie. Saarbrücken: VDM, 2008.

Vorträge

  • 07.07.2016: "Interpreting Active Forms of Atheism and Secularism as a Social Movement". 4th International Conference of the Nonreligion and Secularity Research Network (NSRN). Emmy-Noether-Programm "The Diversity of Nonreligion" an der Universität Zürich, Schweiz.
  • 22.04.2016: “’New Atheism’ as an Discursive Opportunity for the German Freethought-Secularist Movement”. ISORECEA / ESA Conference. Universität Zadar, Kroatien.
  • 19.11.2014: “Organized Atheism in the US and Abroad – A Typology of Members from the Freethought-Secularist Movement”. 3rd International Conference of the Nonreligion and Secularity Research Network (NSRN). Pitzer College, Claremont, Kalifornien, USA.
  • 14.08.2014: “The Members of Atheist Organizations in Germany and the United States”. Association for the Sociology of Religion (ASR) Annual Meeting. JW Marriott Hotel Union Square San Francisco, Kalifornien, USA.
  • 22.06.2012: „Qualitative Interviewforschung als Quelle des Verstehens“. 7. Gummersbach-Kolloquium: Grundlagen und Grenzen des Verstehens. Friedrich-Naumann-Stiftung / Theodor-Heuss-Akademie Gummersbach.
  • 25.02.2012: "Reflections of / on 'New Atheism' in the 'Old'". Workshop "Researching 'New Atheism' - Criticism of Religion and the Study of Religion". Religionswissenschaftliches Institut der FU Berlin. 
  • 19.09.2011: "Non-Religious Identity and Attitudes toward Ritual of Members of Atheist / Secularist Organizations in Germany and the United States". 10th Conference of the European Association for the Study of Religions (EASR): New Movements in Religion. Hungarian Culture Foundation, Budapest, Ungarn.
  • 19.12.2009: "Das Verhältnis von Atheismus und Religiosität in den USA".
     Stipendiaten-Seminar der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit: "Grüßt
     Gott?" - Renaissance der Religion. Theodor-Heuss-Akademie Gummersbach.
  • 11.12.2009: "Exploring Organized Atheism - An In-Depth Interview Approach".
     1st Conference of the Non-Religion and Secularity Research Network (NSRN).
     Wolfson College, Oxford University, UK.
  • 17.10.2008: „Religion as Factor for Atheist/Freethought/Secularist Activism“. Annual Conference of the Society for the Scientific Study of Religion. Seelbach Hilton Hotel. Louisville, Kentucky, USA.
  • 07.06.2006: „Neue Entwicklungen in der Religionssoziologie“. 2. Gummersbach-Kolloquium. Friedrich-Naumann-Stiftung / Theodor-Heuss-Akademie Gummersbach.