INSTITUT FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN

Stefanie Lütters M. A.

Stefanie Lütters M. A.

Wiss. Mitarbeiterin

Postadresse
Soziologie III
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf

Besucheradresse
Gebäude 37.03, Ebene 3, Raum 3.11
Ulenbergstr. 127, 40225 Düsseldorf

Tel:Tel: 0211/81-10587

Fax:Fax: n.v.

Homepage besuchen

Sprechstunde (Vorlesungszeit): n.V.
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): n.V.

Dissertationsprojekt

Gut vernetzt ist halb gewählt? Soziale Netzwerke und politische Partizipation im Kölner Stadtvergleich.

Erstbetreuer: Prof. Dr. Peter Hartmann

Elementare Voraussetzung einer funktionierenden Demokratie ist die aktive Beteiligung aller Bevölkerungsgruppen am politischen Prozess. Realiter weist die politische Teilhabe jedoch eine hohe und weiter zunehmende soziale Ungleichheit zuungunsten ressourcenschwächerer Personengruppen auf. Obgleich des starken empirischen Zusammenhangs, stellt die sozioökonomische Ressourcenausstattung in theoretischer Hinsicht keinen hinreichenden Erklärungsfaktor einer differierenden politischen Beteiligung dar. In diesem Zusammenhang wird in der Partizipationsforschung immer häufiger auch auf die Relevanz sozialer Netzwerke verwiesen, in denen unter anderem demokratie- und partizipationsrelevante Kompetenzen erlangt und notwendige Informationen verbreitet werden. An diese Überlegungen anschließend, sucht dieses Dissertationsprojekt die existierende theoretische Lücke zwischen sozioökonomischer Ressourcenausstattung und politischer Beteiligung mit dem Fokus auf soziale Netzwerke zu schließen, wobei sowohl institutionalisierte Mitgliedschaften als auch informelle Beziehungskonstellationen betrachtet werden. Im Zentrum der empirisch-quantitativen Untersuchung stehen zwei Kölner Stadtteile, deren Beteiligungsquoten an der Bundestagswahl 2013 stärker als in jeder anderen Großstadt der Bundesrepublik divergierten (46,2 Prozentpunkte). Durch die kleinräumige Betrachtung sollen zusätzlich zu den individuellen Zusammenhängen lokale Bedingungen sozialer wie politischer Zugangschancen eruiert werden.

Forschungsinteressen

Politische Partizipation, Soziale Ungleichheit, Sozialkapital

Werdegang

seit 04/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Graduiertenkolleg „Linkage in Democracy“ (LinkDe)

2011-2014

Masterstudium Sozialwissenschaften – Gesellschaftliche Strukturen und
demokratisches Regieren, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2007-2011

Bachelorstudium Sozialwissenschaften, Universität zu Köln

Lehre

Sommersemester 2018:
Theorien und Wirkungen von Sozialkapital

Wintersemester (regelmäßig seit 2015/16):
Einführung in die soziologische Theorie I

Sommersemester (regelmäßig seit 2016):
Einführung in die soziologische Theorie II