KOMMUNIKATIONS- UND MEDIENWISSENSCHAFT

Seniorprofessur Kommunikationswissenschaft

Prof. Dr. Gerhard Vowe

Prof. Dr. Gerhard Vowe

Lehrstuhlinhaber

Postadresse
Kommunikations- und Medienwissenschaft I
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Besucheradresse
Gebäude 37.03, Ebene 2, Raum 2.11
Ulenbergstr. 127, 40225 Düsseldorf

Tel:Tel: 0211/81-11540

Fax:Fax: 0211/81-11929

 

Sprechstunde (Vorlesungszeit): s.u.
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): n.V.

Die Scheinausgabe erfolgt ab sofort durch Frau Kress!

Ab dem 01.03.2019 hat Herr Prof. Vowe für zwei Jahre eine Seniorprofessur.

Sprechstunden
03.07. 16-18 Uhr
09.07. 16-18 Uhr
31.07. 16-18 Uhr
20.08. 16-18 Uhr
03.09. 16-18 Uhr
08.10. 16-18 Uhr
22.10. 16-18 Uhr
05.11. 16-18 Uhr
19.11. 16-18 Uhr
03.12. 16-18 Uhr
17.12. 16-18 Uhr

Professor Vowe bei der Medienrezeption
Verleihung der Ehrennadel der DGPuK für die 25-jährige Mitgliedschaft an Patrick Rössler, Gerhard Vowe und Otfried Jarren (v. l.)

Wissenschaftliches Curriculum Vitae

 

Geboren 1953 am Niederrhein. Gerhard Vowe ist seit 2019 Seniorprofessor für Kommunikationswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Nach Studium (1971-1978) und Promotion (1979-1984) an der FU Berlin war er von 1983 bis 1987 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der TU Darmstadt tätig. Von 1987 bis 1990 war er verantwortlich für die Durchführung des Projekts Recherchefeld Wissenschaft am Institut für Publizistik der FU Berlin, und von 1990 bis 1997 Geschäftsführer des Studiengangs Journalisten-Weiterbildung an der FU Berlin. Im Jahr 1992 erwarb er an der Universität Darmstadt die venia legendi für Politikwissenschaft. 1992 war Gerhard Vowe Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln, 1993 Vertretungsprofessor für Politikwissenschaft an der Hochschule der Künste Berlin und 1994 Vertretungsprofessor für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden. Von 1997 bis 2004 war er Professor für Politik und Medien am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau. Von 2004 bis 2019 war er Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Er leitete zahlreiche Drittmittelprojekte unterschiedlicher Förderer (DFG, BMBF) zu Themen der Politischen Kommunikation, Online-Kommunikation und Sicherheitsforschung. Er war von 2011 bis 2018 Sprecher der DFG Forschergruppe 1381 „Politische Kommunikation in der Online-Welt“. Derzeit ist er unter anderem Projektleiter in den vom BMBF-geförderten Projekten „Flucht als Krise: Mediale Krisendarstellung, Medienumgang und Bewältigung durch Heranwachsende am Beispiel Flucht“ und „Determinanten und Effekte von Kooperation in homogenen und heterogenen Forschungsverbünden“. Zudem ist er Leiter im Projekt „Unterstützung politischer Entscheidungen durch Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Instrumenten und Analyse der Wirkungen“, welches von der Jürgen Manchot Stiftung gefördert wird.