KOMMUNIKATIONS- UND MEDIENWISSENSCHAFT

Inga Brentel M. A.

Inga Brentel M. A.

Wiss. Mitarbeiterin

Postadresse
Apl. Professur Kommunikations- und Medienwissenschaft
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf

Besucheradresse
Gebäude 37.03, Ebene 4, Raum 4.10
Ulenbergstr. 127, 40225 Düsseldorf

Tel:Tel: 0211 / 81 - 13921

Fax:Fax: n.v.

Homepage besuchen

Sprechstunde (Vorlesungszeit): n.v.
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): n.v.

Kurz CV

Inga Brentel, geb. 1991, arbeitet seit 2017 am Lehrstuhl KMW IV (heute Apl. Professur Prof Dr. Olaf Jandura) als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Zunächst leitet sie ein NRW Innovativ Projekt zur Aufbereitung der Media-Analyse Daten von 2010 bis 2015. Seit 2018 promoviert sie gefördert durch das Ministerium Kultur und Wirtschaft NRW im Rahmen des Graduiertenkollegs Digitale Gesellschaft NRW zum Thema „Angebots- und Publikumsfragmentierung online“ im Kontext der Sicherung und Stärkung von Demokratie in einem interdisziplinären Tandem mit der Medienökonomin Céline Fabienne Kampes. Zudem ist sie Mitglied am Düsseldorf Institute for Internet and Democracy (DIID). Ihren Bachelor in Politikwissenschaft schloss sie 2014 an der Universität Mannheim ab, 2017 absolvierte sie erfolgreich den Master Politische Kommunikation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Durch ihre aktuelle Forschungstätigkeit beschäftigt sie sich insbesondere mit den Themen Big-Data, Datenmanagement, Mediennutzung, Publikumsforschung, Digitale Gesellschaft, Demokratietheorien sowie soziale Netzwerkanalysen.

Forschungsschwerpunkte

  • Publikumsfragmentierung online und Demokratie
  • (Big-)Datamanagement
  • Wahlkampfberichterstattung
  • Wahlverhalten, Kampagnen

Vorträge

Kampes, C. F. & Brentel, I. (2019). German media market providers online and their audience. The 11th International Media Readings in Moscow, Mass Media and Communications-2019, DIGITALIZING MEDIA: COMMUNICATION, AUDIENCES, POLICIES. Moscow (Russia), 17.-18. Oktober.

Brentel, I. (2019). Datafizierung in der Wissenschaft. Datafizierte Gesellschaft: Praktiken, Prozesse und Folgen der Datafizierung - Eine interdisziplinäre Tagung. Bonn, 24.-25. September.

Brentel, I. & Jandura, O. (2019). CharmStats Pro - Software zur Harmonisierung und Dokumentation. 64. Jahrestagung der DGPuK "Integration durch Kommunikation in digitalisierten Öffentlichkeiten". Münster, 9.-11. Mai.

Brentel, I. (2018). A case study of processing large scale data – A method to accomplish reproducibility. BigSurv18 – Big Data Meets Survey Science. Research and Expertise Center in Survey Methodology (RECSM), Universitat Pompeu Fabra, Barcelona (Spain), 25.-27. Oktober. Abstract.

Brentel, I. & Lücken, C. F. (2018). Audience and market fragmentation online: Resulting challenges for democracies – The case of Germany. 3rd International Conference on Communication & Media Studies, Common Ground Research Networks, University of California at Berkeley, Kalifornien (USA), 18.-19. Oktober. Abstract.

Brentel, I., Jandura, O. & Klein, B. (2018). How to Make Experiments Replicable – A Case Study of Online Political Stock Markets (OPSM) in Germany. WAPOR 71st Annual Conference, World Association for Public Opinion Research (WAPOR), Marrakech (Morocco), 27,.30 Juni. Abstract.

Brentel, I. & Winters, K. (2018). A Case Study in Large Scale Variable Harmonization. General Online Research 2018 (GOR18), German Society for Online-Research, TH Köln, 28. Februar - 2. März. Abstract.

geladene Vorträge:

Brentel, I. (2019). How to manage big data (well) - a digitalized process-chain. CESSDA Training Days 2019, GESIS Köln, Vortrag auf Einladung der GESIS, Köln, 27.-28. November.