BA SOZIALWISSENSCHAFTEN - MEDIEN, POLITIK, GESELLSCHAFT

• TOP Abschneiden in Rankings

Seit Beginn gehört der BA Sozialwissenschaften in ein­schlä­gigen Rankings zu den besten Studien­ange­boten in Deutschland – bereits 2005 erhielt er von den Studierenden im Rahmen des CHE-Rankings Bestnoten. 2008 konnte das sehr gute Ergebnis sogar noch einmal verbessert werden: Unter mehr als 170 evaluierten Studiengängen in den Fächern Soziologie, Politikwissenschaft und Kommunikations- und Medienwissenschaften/Journa­lis­tik befindet sich das Bachelor- und Master­studienprogramm Sozialwissenschaften bei der Bewer­tung nach den Stu­die­ren­den-Urteilen unter den besten fünf – in der Soziologie und der Politikwissenschaft ist es das am besten bewer­tete Studienangebot von allen staatlichen Universitäten in Deutsch­land.

Die Düsseldorfer Soziologie hat in der Pilotstudie Forschungsrating des Wissenschaftsrats herausragende Bestnoten erzielt: Bei der For­schungs- ­leistung erhielt sie ein „sehr gut“. Damit nimmt sie eine Spitzenstellung in Deutschland ein: Die Düsseldorfer Soziologie gehört zusammen mit den Universitäten in Mannheim und München zu den drei besten soziologischen Forschungseinrichtungen unter den 54 beurteilten Universitäten. Hier finden sich Ergebnisse aus CHE und WR als PDF.

 

• Preisgekrönter Reformstudiengang

Der Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften wurde 2003 vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft als einer der vier besten Reformstudienprogramme Deutschlands ausgezeichnet.

• Akkreditierter (und reakkreditierter) Studiengang

Die nationale und internationale Anerkennung des Studienabschlusses ist durch die Akkreditierung von 2003 und die regelmäßig stattfindenden Reakkreditierungen gewährleistet, der Studiengang erfüllt nach dem Akkreditierungsrat sämtliche Qualitätsstandards.

• Etabliertes Bachelorprogramm und Möglichkeit eines zügigen Studiums

Seit 1999 haben rund anderthalbtausend Studierende den Studiengang erfolgreich absolviert. Die Abbrecherquote ist sehr niedrig, und die meisten Studierenden erlangen ihren Bachelor-Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit von 6 Semestern.

 • Optimale Betreuung während des Studiums

ProfessorInnen und DozentInnen sind in regelmäßig stattfindenden Sprechstunden stets ansprechbar. Der Fachschaftsrat (die studentische Vertretung am Institut) leistet engagierte Beratungsarbeit und bietet Hilfestellung bei Problemen rund um das Studium, ebenso wie der/die Vertrauensdozent/in. Auch beim einmal pro Semester stattfindenden Bachelorforum können die Studierenden Fragen, Anregungen und Kritik loswerden. Ein eigenes Praktikumsbüro vermittelt und betreut Praktika im In- und Ausland. Der Internationalisierungsbeauftragte des Instituts vermittelt und betreut Auslandssemester an über 30 Partneruniversitäten.

• Verbindung von Theorie und Praxis

Die integrative Kombination der drei Fächer des Sozialwissenschaftlichen Instituts ermöglicht ein umfassendes, theoretisch fundiertes Verständnis von Medien, Politik und Gesellschaft 'im Komplettpaket' – Referenten aus der Praxis, Kurse rund um Berufsfelder, Praktika sowie „soft skills“ sorgen für ständige Praxisnähe – der Beirat vermittelt zusätzlichen Kontakt mit der Arbeitswelt.

• Fundierte Methodenausbildung

Wie erhebe ich Daten, wie werte ich sie aus? Den wichtigen methodischen Kernkompetenzen von Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftlern wird ein hoher Wert beigemessen. Die Studierenden durchlaufen eine fundierte Methodenausbildung, einschließlich eines Kurses zum Statistikprogramm SPSS. In einem Lehrforschungsprojekt können die Studierenden in Kleingruppen das Gelernte dann praktisch anwenden.

• Berufsqualifizierend für breites Spektrum von Tätigkeiten

AbsolventInnen arbeiten in den Bereichen Journalismus, Werbung & Marketing, Public Relations (u.a. in Unternehmen, Parteien, Verbänden), Markt- & Meinungsforschung, Beratung, Organisations- & Personal- entwicklung, am häufigsten in Kommunikations- und Medienberufen.

• Gute Chancen auf Masterstudiengänge im In- und Ausland

Zahlreiche AbsolventInnen des BA Sozialwissenschaften sind für renommierte Masterstudiengänge an führenden Universitäten in Deutschland, in den USA, England, Kanada, Australien, Belgien, Niederlande oder Spanien zugelassen worden, u.a. an internationalen Spitzenuniversitäten wie der London School of Economics, der University of California oder der Harvard University. Vor allem die erfolgreichen Bewerbungen in den USA und in England widerlegen die immer wieder zu hörenden Vorurteile, dass deutsche Bachelorabschlüsse in angelsächsischen Ländern nicht anerkannt würden. Natürlich können AbsolventInnen des Bachelor-Studiengangs auch einen der beiden institutseigenen Masterstudiengänge 'Sozialwissenschaften – Gesellschaftliche Strukturen und demokratisches Regieren' und 'Politische Kommunikation' studieren.

• Zusammenhalt und Jahrgangsgefühl

Aktivitäten der Fachschaft wie Einführungstag und Erstsemesterfahrt,  „Rabbit Cup“: Fußball­turnier des Studiengangs, Parties und Filmvorführungen – es herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre und auch abseits des Seminarraums und Hörsaals gibt es gemeinsam allerlei zu erleben.

BA Sowi