Frauengeschichte in Düsseldorfer Straßennamen

Bild der Autorin

Emmastra├če

  • Verlauf: Von der Oberbilker Allee bis Eisenbahnstrecke (Oberbilk)

Emma Burmann, Stifterin, 1831-1902

Auf der Basis ihres eigenen Vermögens und mit Hilfe des Erbes ihrer Tante Gertrud Scherer, geb. Gangelt, errichtete Emma Burmann die „Gangelt-Burmann-Stiftung“. Es war eine Wohnungsstiftung für alleinstehende, gebildete Frauen in Düsseldorf.

Das in der Tradition der Interieurbilder des 19. Jahrhunderts stehende Bildnis der Stifterin stammt von Max Volkhart und ist datiert vom 22.11.1896.