KOMMUNIKATIONS- UND MEDIENWISSENSCHAFT

Halina Bause M. A.

Halina Bause M. A.

Wiss. Mitarbeiterin

Postadresse
Kommunikations- und Medienwissenschaft III
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf

Besucheradresse
Gebäude 37.03, Ebene 2, Raum 2.12
Ulenbergstr. 127, 40225 Düsseldorf

Tel:Tel: 0211/81-10402

Fax:Fax: n.v.

visit website

Sprechstunde (Vorlesungszeit): Mittwoch, 8:00-10:00 Uhr, um Anmeldung per E-Mail wird gebeten
Sprechstunde (vorlesungsfreie Zeit): nach Vereinbarung

Kurzvita

seit 10/2018

Promovendin im Graduiertenkolleg Linkage in Democracy (LinkDE), Philosophische Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften

09/2016 – 10/2018

Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikations- und Medienwissenschaft III

10/2013 – 07/2016

Studium der politischen Kommunikation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Abschluss mit Master of Arts
Masterarbeit über Kommunikationstrainings für Führungskräfte

10/2009 – 04/2013

Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim
Abschluss mit Bachelor of Science
Schwerpunkte: Public Relations und Politische Kommunikation

03/2011 – 07/2011

ERASMUS-Semester an der Università degli Studi di Milano, Italien

Publikationen

Bause, H. & Henn, P. (2018). Kommunikationstrainings auf dem Prüfstand. Wie nutzen und beurteilen Kommunikationstrainer wissenschaftliche Grundlagen? Publizistik, 63(3), 383-405.

Eilders, C., Jandura, O., Bause, H. & Frieß, D. (Hrsg.). (2018). Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation. Köln: Halem.

Leißner, L., Bause, H. & Hagemeyer, L. (Hrsg.) (2016). Politische Kommunikation – neue Phänomene, neue Perspektiven, neue Methoden. Berlin: Frank & Timme.

Bause, H. (2015). Deutschland im Fokus italienischer Medien. Wie objektiv wird im Rahmen der Euro-Krise über Deutschland berichtet? Ein Vergleich der Tageszeitungen Il Giornale und Il Corriere della Sera. In B. Pohlers, F. Schreiber & I. Ghubbar (Hrsg.), Die Politik auf dem Siegertreppchen? Wenn Olympia, WM und Co. zum Spielball strategischer Kommunikation werden. Berlin: Frank & Timme.

Auszeichnungen

Top Student Paper Award 2018, verliehen durch die Interpersonal Communication Division der International Communication Association (ICA).

Forschung

Im Rahmen ihrer Promotion untersucht Halina Bause, welche Leistungen Social Media Influencer in der politischen Öffentlichkeit erbringen. Theoretisch verknüpft sie dafür die Meinungsführerforschung mit der Öffentlichkeitstheorie. Empirisch untersucht sie mithilfe von Inhaltsanalysen die politischen Botschaften, die Influencer über soziale Onlinemedien verbreiten, und befragt Influencer zu ihrem Rollenselbstverständnis. Das Ziel ist es, verschiedene Typen von politischen Influencern zu identifizieren und diese in der Öffentlichkeit zu verorten. Die Arbeit trägt damit zu einem differenzierteren Verständnis über die Binnenstrukturen von politischer Öffentlichkeit und der Konstruktion von politischen Meinungen in unübersichtlichen Kommunikationsumgebungen bei. Aus kommunikationspraktischer Perspektive bieten die Erkenntnisse Kommunikationspraktikern (bspw. in der politischen PR oder im Journalismus) mögliche Anknüpfungspunkte für eigene kommunikative Aktivitäten oder aber für kommunikative Gegenmaßnahmen. Voraussichtliche Fertigstellung: Dez. 2021.