Fukushima und die Deutsche Atomdebatte. Eine Claim-Analyse der Berichterstattung in FAZ und SZ

Cathrin Erbstößer |  Jakob-Konstantin Hass | Nadja Wilker

In dem Teamprojekt geht es um die empirische Überprüfung von normativen Öffentlichkeitsmodellen. Mithilfe einer Claim-Analyse wurde die Berichterstattung zur deutschen Atomdebatte in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung analysiert. Dabei lautet die zentrale Forschungsfrage, die es zu klären gilt: Inwieweit wird die medial vermittelte Diskussion um den Atomausstieg den normativen Ansprüchen an Öffentlichkeit gerecht und gibt es Veränderungen im Zeitverlauf durch das Ereignis in Fukushima? Konkret ging es um die Überprüfung der Offenheit der Debatte, der Pluralität der Akteure sowie ihrer kommunikativen Beziehungsstrukturen und der Diskursivität der Debatte.