Forum des Instituts für Sozialwissenschaften

Forum des Instituts für Sozialwissenschaften
Aktuelle Zeit: 18. November 2017, 09:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Prüfungsangst
BeitragVerfasst: 9. März 2017, 15:46 
Offline

Registriert: 9. Januar 2017, 17:46
Beiträge: 5
Liebe Leute, ich habe Probleme mit den Prüfungen und Klausuren. Ich schiebe immer mega die Panik vor einer Prüfung, kann nicht schlafen und bin extrem unruhig. Das Ganze geht so zwei Wochen vor der Prüfung los. Die letzten Male habe ich mir mit Beruhigungsmitteln und Schlaftabletten durchgeholfen. Ich nehme meistens das Baldriparan zur Beruhigung und das für die Nacht, die es hier gibt https://www.mycare.de/online-shop/nerve ... hlafmittel Vor allem das Schlafmittel hilft mir sehr, aber die zwei Wochen vor den Prüfungen sind dennoch unangenehm.
Habt ihr Erfahrungen mit solchen Situationen und könnt mir sagen:
a) Kennt ihr das Problem auch?
b) Was macht ihr dagegen?
c) Wenn jemand andere Mittel empfehlen würde, bin ich gerne offen dafür.
d) Leide ich unter richtiger Prüfungsangst oder ist das normal?

Ich möchte ungern zu einem Psychologen gehen, zumal ich nicht einmal weiß, ob das richtige Prüfungsangst ist. Was würdet ihr mir raten, zu tun?
Danke für eure Hilfe

PS: Am Ende sind meine Prüfungsergebnisse nicht schlecht, also "hinderlich" scheint das erst einmal nicht zu sein, zumindest nicht, was mein Studium angeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prüfungsangst
BeitragVerfasst: 23. März 2017, 14:37 
Offline

Registriert: 6. März 2017, 10:14
Beiträge: 3
hej,

Mit dem Problem biste definitiv nicht alleine.
Ich treibe gerade in Prüfungsphasen viel Sport als Ausgleich. Meist bin ich dann abends von lernen und sport soo müde, dass ich nur noch ins Bett falle. Wenn ich den Kopf doch mal nicht ausschalten kann, mache ich mir ein Hörbuch, Podcast oder sogar ein Kinderhörspiel an. Richtige Schlafmittel habe ich bisher nur auf Langstreckenflügen genommen, damit man die Zeit sinnvoll mit schlafen verbringen kann. Von meiner Oma weiß ich aber, dass sie immer gerne Baldrian genommen hat. Das hat sie angeblich beruhigt. Keine Ahnung, ob das nur ein Placebo-Effekt war?!? Aber anscheinend hat es ihr wohl geholfen und das ist ja das wichtigste.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prüfungsangst
BeitragVerfasst: 12. September 2017, 10:47 
Offline

Registriert: 5. September 2017, 10:03
Beiträge: 5
Ich habe das gleiche Problem auch, aber nur bei mündlichen Prüfungen.
Bei schriftlichen Prüfungen fühle ich mich nicht so extrem unter Druck gesetzt und beobachtet, weil ich über meine "Antworten" länger nachdenken und sie eventuell korrigieren kann.
Bei mündlichen Prüfungen ist meine Angst und Panik ganz schlimm.
Ich zittere, kriege rote Flecken und mein Herz schlägt so sehr, dass ich das Gefühl habe, kurz vorm Kollabieren zu sein.
Ich habe bis jetzt leider immer noch nichts dagegen gefunden, was das verhindern könnte.
Ich denke, dass Übung den Meister macht... ich hoffe, dass ich mich irgendwann daran gewöhne...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prüfungsangst
BeitragVerfasst: 13. September 2017, 13:16 
Offline

Registriert: 6. September 2017, 15:16
Beiträge: 5
Denke sowas ist vorallem auch Kopfsache. Würde dir empfehlen ruhig mal mit einem Psychologen über sowas zu reden und das ganze aufzuarbeiten. Es wird irgendwelche Gründe geben warum ihr solche Ängste habt und wenn ihr euch klar macht dass es keinen Grund zur Angst gibt wird es besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prüfungsangst
BeitragVerfasst: 20. September 2017, 07:51 
Offline

Registriert: 8. Dezember 2016, 15:36
Beiträge: 5
Hey Pimba,

also mir geht es ähnlich, wie Elifi ich habe aber deutlich mehr Angst vor mündlichen Prüfung, als vor den schriftlichen Prüfungen.
Ich würde aber ganz klipp und klar sagen, hör auf mit pharmazeutischen Mittel dagegen anzugehen.

Ich habe es auch schon mit verschiedenen Methoden versucht, sei es beispielsweise Mediation oder Sport und
überall findet man gute Ansätze, die man auf sich selbst übertragen kann.
Beispielweise habe ich mich in die Mediationmethoden vertieft und habe dort irgendwann eine alte Lehre eines Mönchs gelesen.
Der sagt nämlich versuche nicht die Angst abzustoßen, sondern umarme sie wie einen Freund.
Im ersten Augenblick, was für ein Schwachsinn, aber ich habe mich trotzdem darauf eingelassen.
Es ist nämlich so versuchst du deine Angst abzustoßen wehrst du dich dagegen und es verschlimmert nur die Situation.
Hingegen akzeptierst du das sie da ist, fühlt sich quasi deine Angst wohlbehütet und es kommt zu keinem Konflikt.
Natürlich ist dies viel Einbildungskraft, aber in manchen Situationen hilft mir es tatsächlich.

Sport ist der best Ausgleich den du machen kannst, um die Anspannungen in deinem Körper zu lösen.
Hauptsächlich solltest du dich darauf konzentrieren geeignete Methoden zu finden, die auf dich zutreffen.
Ich persönlich benutze auch adaptives lernen und versuche so viele Möglichkeiten zu nutzen, wie es für mich gegeben ist.
Du könntest zum Beispiel deine ganzen Lernmethoden erweitern und erst einmal eine geeignete für dich finden.
Viele Menschen nehmen visuelle Einblicke besser auf als reine Texte zu lesen.
Somit kann man sich schöne Lernzettel machen mit farblichen Eselsbrücken oder Skizzierungen.

Beispielsweise: Thema anaerobe Sportmethoden Kapitel 3 - ( und neben den Titel malst du einen Fußball etc )

Das hat den Vorteil, dass du schneller etwas in deinem Kopf abrufen kannst, meiner Meinung nach.
Aber, wie gesagt du musst geeignete Methoden für dich finden, die dir dabei helfen sicher zu sein und
es ermöglichen schnell Thematiken in deinen Kopf abzurufen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prüfungsangst
BeitragVerfasst: 27. Oktober 2017, 10:54 
Offline

Registriert: 5. September 2017, 10:03
Beiträge: 5
MountMarcus hat geschrieben:
Denke sowas ist vorallem auch Kopfsache. Würde dir empfehlen ruhig mal mit einem Psychologen über sowas zu reden und das ganze aufzuarbeiten. Es wird irgendwelche Gründe geben warum ihr solche Ängste habt und wenn ihr euch klar macht dass es keinen Grund zur Angst gibt wird es besser.


Ich glaube auch, dass das eine gute Idee wäre.
Aber habe halt das Gefühl, dass das eh niemand wirklich ernst nehmen würde und es als "normal" abgestempelt wird bzw. dann sowas kommt wie "mehr lernen, dann ist man auch nicht so aufgeregt"
Aber es liegt echt nicht daran, dass man unvorbereitet ist oder so...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de