BILDUNGSFORSCHUNG UND BILDUNGSMANAGEMENT

eLearning-Konzepte in der Lehre

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für erfolgreich realisiertes eLearning:

Kleingruppen-Seminare

Im Rahmen des Projektes "Online-Lehrbuch Jugendforschung" wurden Lernmodule zum Themenbereich pädagogische Jugendforschung entwickelt, die zum Selbststudium verwendet werden können und in eLearning-Seminaren seit 2002 eingesetzt werden. Nach der Projektphase wurde das Online-Lehrbuch in fortentwickelt. Neue Module entstanden z.B. zum Thema "Bildungssoziologie", zu sozialpädagogischen Aspekten (gemeinsam mit der FH Düsseldorf) und zu religiösen Themen, u.a. Begleitmaterial zur Ausstellung "Totentanz" (gemeinsam mit dem Seminar für Kunstgeschichte).

In den Seminaren bearbeiten die Studierenden in Kleingruppen (5-6 Gruppenmitglieder) die Inhalte der Lernmodule im 2-Wochentakt (bei Modulen mit praktischer Felderkundung gibt es drei Wochen Bearbeitungszeit). In den Gruppen werden die Aufgaben per Forum und Chat verteilt, bearbeitet, untereinander kommentiert und diskutiert. Für jede Gruppenarbeit erfolgt eine Online-Rückmeldung. Eine einführende Präsenzveranstaltung bereitet auf die Online-Arbeit vor, mindestens zwei weitere Präsenzveranstaltung dienen der Diskussion und Präsentation der Ergebnisse im herkömmlichen Seminarplenum.

Vorlesung

Für die Studierenden wird der komplette Stoff der Vorlesung "Geschichte und Theorie der Schrift" nebst einer Bibliographie im Internet (zusätzlich auch als CD) angeboten. Auf diesem Wege stehen alle benötigten Lehrmaterialien für die Nachbereitung und die Vorbereitung auf die Abschlussklausur zur Verfügung. Die CD beinhaltet 600 MB Daten, die übersichtlich (nach Semesterplan geordnet) im Browser dargestellt und durchsucht werden können. Zu jeder Seite können die Studierenden Fragen mit Antworthilfen zur Selbstlernkontrolle aufrufen.

Online-Klausuren

Anzahl der Online-Klausurteilnehmer in der Vorlesung Geschichte und Theorie der Schrift: 378

Vorteil:

  • Vielseitige Möglichkeiten der Klausurgestaltung (Eine Klausur lässt sich schnell anhand eines Fragenkatalogs zusammenstellen, Mischung der Fragen per Zufallsgenerator möglich)
  • Ein Großteil der Korrektur/Auswertung ist automatisierbar
  • Einfache und übersichtliche Verwaltung der Teilnehmer, Klausuren und Klausurergebnisse

Eine Online-Klausur kann mit beiden an der Philosophischen Fakultät verfügbaren Lernplattformen realisiert werden. Einzelheiten zu der mit moodle realiiserten Online-Klausur finden Sie hier.

 

Nutzen Sie eLearning, um:

  • Teile des Seminars mittels Lernmaterialen online durchzuführen
  • flexiblere Zeiteiteilung zu ermöglichen
  • die Kommunikation der Studierenden untereinander zu unterstützen
  • eine Online-Sprechstunde anzubieten
  • Seminararbeiten oder Essays zu verwalten
  • (Selbst-)Tests anzubieten
  • Klausuren online durchzuführen