DAS POLITISCHE SYSTEM DEUTSCHLANDS

Die Kanzlerdemokratie

Die Bundesregierung ist das Organ der Exekutive in Deutschland.
Das folgende Schaubild der bpb zeigt die Wahl des Bundeskanzlers und die zentralen Arbeitsprinzipien der Bundesregierung.

Zur Vertiefung des Konzepts der Kanzlerdemokratie und der Bedeutung des Kanzlers bzw. der Kanzlerin im politischen System Deutschlands folgen zunächst zwei Dokumentation des Deutschen Bundestags.
Dabei werden jeweils das Misstrauensvotum (Artikel 67 GG) gegen a.D. Helmut Schmidt, sowie die "unechte", zweite Vertrauensfrage (Artikel 68 GG) von Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder thematisiert. Hierbei wird sowohl auf die Vorgeschichte als auch auf die Auswirkungen eingegangen.

Es folgt ein Mitschnitt der Rede von Gerhard Schröder vor dem Deutschen Bundestag am 1. Juli 2005, in der er die Vertrauensfrage begründet.

Die parlamentarischen Staatssekretäre wurden bereits im Lehrbuch behandelt. Es folgt das vollständige "Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Parlamentarisches Staatssekretäre" in seiner aktuellen Fassung.

Zuletzt sei die Seite der Bundesregierung empfohlen, auf der alle Informationen zum Kanzler bzw. zur Kanzlerin, zum Bundeskanzleramt und zu den Ministerien zusammenfasst sind. Es finden sich auch Links zu allen Bundesministerien.

Navigation

Home

Kontakt