Campus| ULB | URZ | Verwaltung | Asta | Radio | Stadt Düsseldorf | Navigator

Studienführer Philosophie
Universität Halle-Wittenberg

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Institut für Philosophie
- Fachschaft Philosophie
Schleiermacherstr. 1
D-06114 Halle
- Inst.: 0345/2023154/5
- FAX: 0345/20223155

FORM

Menschen
Insgesamt
Frauen
Männer
HauptfachstudentInnen
103


NebenfachstudentInnen
172


ProfessorInnen
4


PrivatdozentInnen



Sonstige DozentInnen



TutorInnen



Anforderungen
Magister(Hauptfach)
Magister (Nebenfach)
Lehramt
Studienanfang



Scheine Grundstudium
4
3
4
Zwischenprüfung
2 Klausuren, mündliche Prfg.
mündliche Prfg.
1 Klausur, mündliche Prfg.
Hauptstudium
Latinum oder Graecum
Latinum oder Graecum
Latinum oder Graecum
Scheine Hauptstudium
3
3
3
Promotion


Veranstaltungen
Vorlesungen: 5
Seminare: 30
Tutorien: 2

Bibliothek
Öffnungszeiten:täglich

Besonderheiten
Man kann am Institut neben Philosophie das Studienfach Ethik für Gymnasium und Haupt- und Realschule studieren.

ProfessorInnen

  1. An welchen Philosophen/innen bzw. an welcher philosophischen Richtung orientieren Sie sich?
  2. Welches Buch halten Sie als Einführung in die Philosophie für am besten geeignet?
  3. Gibt es eine philosophische Neuerscheinung der letzten zehn Jahre, die Sie beeindruckt hat?
  4. Können Sie einen "philosophischen Geheimtip" geben?
  5. Welche Frage hätten Sie hier gerne gestellt bekommen?

    Prof. Dr. Anton Friedrich Koch
  1. Aristoteles, Kant, Hegel, Quine, Davidson.
  2. Peter van Inwagen: Metaphysics, Oxford 1993.
  3. David Lewis: On the Plurality of Worlds, Oxford 1986.
  4. Hans-Peter Falk: Das Wissen in Hegels „Wissenschaft der Logik“, Freiburg/München 1983.
  5. Eben diese.

    Prof. Dr. Günter Schenk
  1. Analytische Philosophie.
  2. Die Bände des „Handbuches Philosophie“ vom Verlag Karl Alber.
  3. Lorenz Krüger u. a. (Hg): The Probalistic Revolution; Gérard Delestalle: Charles S. Peirce phénoménoloque et sémioticien.
  4. Wiederentdeckung von A. N. Whitehead.
  5. Gab es eine DDR-Philosophie bzw. Philosophie in der DDR?

Weitere Professoren:
Prof. Dr. Rainer Enskat Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Manfred Riedel


Zurück zur Startseite Philosophie
grafik talarZur Philosophischen Fakultät der HHU Düsseldorf
Campus| ULB | URZ | Verwaltung| Asta| Radio| Stadt Düsseldorf| Navigator

Anneliese Volkmar, Februar 1997
Anregungen, Kritik, Kommentare:Email: volkmar@phil-fak.uni-duesseldorf.de