Campus| ULB | URZ | Verwaltung | Asta | Radio | Stadt Düsseldorf | Navigator

Studienführer Philosophie
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut für Philosophie
Fachschaft Philosophie
Universiätsstr. 1, Geb. 23.21
D-40225 Düsseldorf
Inst..: 0211/81-1 29 12

FS: 0211/81-1 24 73
Fax: 0211/81-1 2917
Telex: 8587348 uni d
E-Post: dbphilos@uni-duesseldorf.de

FORM

Menschen
Insgesamt
Frauen
Männer
HauptfachstudentInnen
873


NebenfachstudentInnen



ProfessorInnen
6
-
6
PrivatdozentInnen
2
-
2
Sonstige DozentInnen
7
3
4
TutorInnen
6
1
5

Anforderungen
Magister(Hauptfach)
Magister (Nebenfach)
Lehramt
Studienanfang



Scheine Grundstudium
4


Zwischenprüfung
Nein: studienbegleitende Hausarbeit
siehe Magister (Hauptfach)
siehe Magister (Hauptfach)
Hauptstudium (Ende)
Latinum
Latinum
Latinum
Scheine Hauptstudium
1


Promotion
Latinum

Veranstaltungen(SoSe 95)
Vorlesungen: 11
Seminare: 30 (gefüllt)
Tutorien:

Bibliothek
Öffnungszeiten:Mo.-Fr. 9-20 Uhr, Sa. 9-14 Uhr
Arbeitsplätze: ausreichend
Buchbestand:gut

Freiraum (Raum zum Kaffeetrinken, Diskutieren, etc.?)
Ja: Caféte, UB-Eingangshalle, Uniwiesen (im Sommer sehr nett), natürlich auch die Fachschaft

Besonderheiten

Inhalt

  1. Welche philosophischen Richtungen sind hauptsächlich vertreten?
    Logik, Wissenschaftstheorie; Analytische Philosophie; Ethik; auch etwas klassische und mittelalterliche Philosophie; Pathognostik

  2. Welche DozentInnen haltet Ihr für besonders erwähnenswert und aus welchen Gründen?
    -

  3. Welche philosophischen Richtungen fehlen?
    -

  4. Gibt es Veranstaltungen zu
    nicht-abendländischem Denken (chinesische, indische Philosophie)
    Chinesische Philosophie, Geldsetzer
    x ja o nein
    sozialemanzipatorischen Richtungen (femin. Theorie, Kritische Theorie, etc.) x ja o nein
    praxisorientierten Richtungen (phil. Praxis, Technikfolgenabschätzung, etc.) xja o nein
    ungewöhnlich-innovativen Ansätzen anderer Art?
    Pathognostik, Hein (postmodern-psychoanalytische Philosophie)
    x ja o nein

  5. Gibt es Tendenzen zur interdisziplinären Zusammenarbeit?
    Ja: z.B. mit der Germanistik (Mythosforschung: Prof. Tepe)
    mit der Psychologie (Prof. Heinz: Psychoanalyse)

  6. Fachschaft

    Wieviele seid ihr? Kern 10 Peripherie 30
    Erstsemestereinführung?ja
    Studentische Veranstaltungen? z. Zt. 2-3 Lesekreise. - außerdem ESAG-Tutorien
    Seid ihr chaotisch? x ja o nein

ProfessorInnen

  1. An welchen Philosophen/innen bzw. an welcher philosophischen Richtung orientieren Sie sich?
  2. Welches Buch halten Sie als Einführung in die Philosophie für am besten geeignet?
  3. Gibt es eine philosophische Neuerscheinung der letzten zehn Jahre, die Sie beeindruckt hat?
  4. Können Sie einen "philosophischen Geheimtip" geben?
  5. Welche Frage hätten Sie hier gerne gestellt bekommen?

    Univ.-Prof. Dr. Lutz Geldsetzer
  1. George Berkeley, Fichte, Hegel; pragmatischer Idealismus.
  2. Platon: „Der Staat“
  3. G. Santmiller (Hg.), Storia delle Storie Generali della Filosofia, bisher 5 Bde, Brescia-Padua 1979-1995.
  4. Lesen Sie die philosophischen Klassiker!
  5. „Was liegt in der philosophischen Lehre im argen?“

    Prof. Dr. Axel Bühler
  1. Vorwiegend an der Analytischen Philosophie
  2. -
  3. -
  4. Laßt Euch nicht von philosophischem Jargon beeindrucken!

Weitere Professoren
Prof. Dr. Dieter Birnbacher, ab WS 95/96; Univ.-Prof. Dr. Rudolf Heinz; Univ.-Prof. Dr. Norbert Henrichs (Philos. Institut und Informationswissenschaft); Univ.-Prof. Dr. Alois Huning


Zurück zur Startseite Philosophie
grafik talarZur Philosophischen Fakultät der HHU Düsseldorf
Campus| ULB | URZ | Verwaltung| Asta| Radio| Stadt Düsseldorf| Navigator

Anneliese Volkmar, November 1996
Anregungen, Kritik, Kommentare:Email: volkmar@phil-fak.uni-duesseldorf.de