Campus| ULB | URZ | Verwaltung | Asta | Radio | Stadt Düsseldorf | Navigator

Studienführer Philosophie
Universiät Bayreuth

Universität Bayreuth
Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl Philosophie
Geschwister-Scholl-Platz 3
D-95440 Bayreuth
Tel. Inst. 0921/555022
Fax Inst. 0921/555053

FORM

Menschen
Insgesamt
Frauen
Männer
HauptfachstudentInnen
125
-
-
NebenfachstudentInnen
-
-
-
ProfessorInnen
3
-
3
PrivatdozentInnen
1
-
1
Sonstige DozentInnen
1
-
1
TutorInnen
-
-
-

Anforderungen
Magister(Hauptfach)
Magister (Nebenfach)
Lehramt
Studienanfang
-
-
-
Scheine Grundstudium
4
4
-
Zwischenprüfung
mündl. Prfg.
1. NF mündl. Prfg.
-
Hauptstudium
-
-
-
Scheine Hauptstudium
2
2 (1. NF) 1 (2. NF)
-
Promotion

Veranstaltungen
Vorlesungen: 3
Seminare: 11 (sind leer)

Bibliothek
Öffnungszeiten:9-20 Uhr, Sa. 10-14 Uhr
Arbeitsplätze: ausreichend
Buchbestand:mittel - gut

Besonderheiten

Inhalt

  1. Welche philosophischen Richtungen sind hauptsächlich vertreten?
    Analytische Philosophie, Rechtsphilosophie, deutschsprachige Philosophie des 19. u. 20. Jh. (Julian Roberts);
    Wissenschaftstheorie, Ethik (Ulrich Gähde); Sozialphilosophie (Herbert Scheit).

  2. Welche DozentInnen haltet Ihr für besonders erwähnenswert und aus welchen Gründen?
    Wittgensteinvorlesungen eines/einer Professors/in (aus dem angelsächsischen Raum) jeweils im SoSe.

  3. Welche philosophischen Richtungen fehlen?
    -

  4. Gibt es Veranstaltungen zu
    nicht-abendländischem Denken (chinesische, indische Philosophie) o ja x nein
    sozialemanzipatorischen Richtungen (femin. Theorie, Kritische Theorie, etc.) x ja o nein
    praxisorientierten Richtungen (phil. Praxis, Technikfolgenabschätzung, etc.)o ja x nein
    ungewöhnlich-innovativen Ansätzen anderer Art?
    x ja o nein

  5. Gibt es Tendenzen zur interdisziplinären Zusammenarbeit?
    Ja (mit Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Ökonomie und mit anderen Geisteswissenschaften).

  6. Fachschaft
    Keine Fachschaft !!

ProfessorInnen

Prof. Dr. Ulrich Gähde

  1. An welchen Philosophen/innen bzw. an welcher philosophischen Richtung orientieren Sie sich?
    Analytische Philosophie. Die Orientierung an Personen, die aus Ihrer Frage spricht, halte ich für sinnlos.
    Weiterhin; Fragestellungen in der Tradition der englischen Moralphilosophie.
  2. Welches Buch halten Sie als Einführung in die Philosophie für am besten geeignet?
    Descartes: Discours de la Méthode.
  3. Gibt es eine philosophische Neuerscheinung der letzten zehn Jahre, die Sie beeindruckt hat?
    An der Grenze zu den Sozialwissenschaften: Robert Axelrod, The Evolution of Cooperation.
  4. Können Sie einen "philosophischen Geheimtip" geben?
    Nicht mehr ganz so geheim: Henry Sidgwick: The Methods of Ethics.
  5. Welche Frage hätten Sie hier gerne gestellt bekommen?
    Die nach meinen Arbeitsgebieten (falls eine Orientierungshilfe für Studienanfänger gegeben werden soll).
    Antwort: Wissenschaftstheorie (moderater Holismus, Weiterentwicklung eines semantischen Theoriekonzepts), Ethik, Strukturvergleich zwischen deskriptiven und präskriptiven Theorien.

Weitere Professoren
Prof. Dr. Julian Roberts; Prof. Dr. Herbert Scheit


Zurück zur Startseite Philosophie
grafik talarZur Philosophischen Fakultät der HHU Düsseldorf
Campus | ULB | URZ | Verwaltung | Asta | Radio | Stadt Düsseldorf | Navigator

Anneliese Volkmar, August 1996
Anregungen, Kritik, Kommentare:Email: volkmar@phil-fak.uni-duesseldorf.de