Schlagwort-Archiv: STM

Information zu KTM-/STM-Seminaren

Da anscheinend diesbezüglich falsche Informationen im Umlauf sind, hier eine Information zur Teilnahme an den KTM-/STM-Seminaren. Sie können eine Abschlussprüfung in diesen Modulen ablegen, wenn Sie die Module MRG und Sprachkurs I bestanden haben. Es haben also auch Studierende im zweiten Semester (sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind) schon die Möglichkeit, KTM-/STM-Seminare zu besuchen und anschließend eine Prüfung abzulegen.

Seminar Religiosität in der japanischen Diaspora auch für STM anrechenbar

Ein wichtiger Hinweis: Das Seminar „Religiosität in der japanischen Diaspora in Düsseldorf“ von Elisabeth Scherer, das diese Woche Mittwoch startet (16.30–18 Uhr, Raum 23.03.01.43), ist für die Module KTM und STM anrechenbar. Im LSF können Sie STM zwar anscheinend derzeit nicht auswählen, Sie bekommen das Seminar aber auf jeden Fall so angerechnet, wie Sie es brauchen.

Wir werden uns im Seminar einerseits allgemein mit der Situation von Religion im heutigen Japan beschäftigen und uns andererseits in einer kleinen Feldforschung mit japanischer Religiosität in Düsseldorf in Kontakt kommen.

 

Neue Lehrveranstaltungen für das laufende Semester

Es können für das Wintersemester 2016/2017 kurzfristig noch einige zusätzliche Lehrveranstaltungen angeboten werden.

Im Bachelor Themenmodulbereich sind nun auch verfügbar:

Zudem gibt es ein Projekt- und Examenskolloquium von Elisabeth Scherer (Montag, 12:30 – 14:00 Uhr)

Die Veranstaltungen können ab sofort über das HIS-LSF belegt werden.

 

Neues STM/KTM-Seminar: „Soziale Aspekte von Zeit in Japan“

Für Kurzentschlossene gibt es jetzt noch ein besonderes Angebot. Simon Essler bietet ein zusätzliches Seminar für das sozialwissenschaftliche bzw. kulturwissenschaftliche Themenmodul an. Der Titel lautet „Soziale Aspekte von Zeit in Japan“ und die Veranstaltung findet Donnerstags von 10:30 bis 12:00 Uhr statt. Anmeldungen sind ab sofort im HIS-LSF möglich! Kursbeschreibung:

Weiterlesen

Neues Seminar: Der alternde Körper

alter

Flickr cc, Vinoth Chandar

Gute Neuigkeiten: Im Wintersemester bieten Cordula Endter und Nils Dahl ein zusätzliches Seminar als Blockseminar an. Thema des Seminars: “Der alternde Körper – Körperwissen und Körperpraktiken im  Alter verstehen”. Das Seminar ist für KTM oder STM anrechenbar.

Das Seminar möchte thematisieren, wie Körper zum Aushandlungsort von    gesellschaftlichen und individuellen Vorstellungen vom Alter(n) werden. Gegenstand der Analyse sind Darstellungen des alternden Körpers und Diskurse über und um diesen in gegenwärtigen Medien (Werbung, Printmedien, TV-Serien, YouTube, etc.) aus Deutschland und Japan – u.a. am Beispiel von Hygienepraktiken und Körperpflege. Dabei bilden Körperpraktiken und Körperwissen die zentralen Kategorien, um die Beziehung von Körper und Altern zu analysieren und zu verstehen. Das Seminar wählt dazu eine interdisziplinäre Perspektive und betrachtet den Themenkomplex „Alter(n) und Körper“ aus kulturanthropologischer und kulturvergleichender Sicht. Dabei sollen insbesondere Beispiele aus dem deutschen und japanischen Kulturraum herangezogen und verglichen werden.

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist im LSF bis 01. Dezember möglich. Danach können Studierende noch nach persönlicher Absprache mit Nils Dahl (per E-Mail, unter Angabe der Matrikelnummer) zugelassen werden.

Termine:

Interessierte treffen sich zu einem Einführungstermin am Dienstag, 2.12.2014, 12:30 bis 13:30 (Raum 23.03.U1.65 ) (Änderungen werden über das LSF bekannt gegeben).

Der Blockkurs findet dann Anfang Januar statt (09.–11.01.15)

Fragen richten Sie bitte an Nils Dahl.

Neues STM-Seminar: „Themed Japan“

PD Dr. Christian Tagsold wird ab Mai vertreten von Michiko Uike-Bormann, die für unsere Studierenden ein spannendes Thema im Gepäck hat: Die Erforschung von Themenparks und anderen sogenannten „themed environments“.  Ab Montag, 30. April, wird sie für Bachelor-Studierende ihr Seminar „Themed Japan: Populäre Kulturrepräsentationen in themed environments in Japan“ anbieten, das dem Sozialwissenschaftlichen Themenmodul zugeordnet ist. Die Anmeldung ist über das LSF möglich.

Ort: Raum 23.02.02.22
Zeit: montags, 16.30–18 Uhr

Themed Japan: Populäre Kulturrepräsentationen in themed environments in Japan

Im Zuge der Globalisierung von Freizeit- und Konsumwelten sind themed environments keineswegs ein westliches Phänomen, auch – oder gerade – in Japan finden wir eine große Bandbreite an thematisierten Räumen in Tourismus, Populärkultur, Freizeit und Konsum. Dabei bewegen sich die themed environments wie etwa Themenparks, shopping malls, Hotels und Restaurants, aber auch (Freilicht)museen zwischen Authentizität und Simulation, zwischen Unterhaltung und Bildung. Anhand einiger Fallbeispiele wollen wir in diesem Seminar Funktionen und Bedeutungen dieser thematisierten Räume untersuchen. Besonders interessant sind themed environments im Hinblick auf populäre Selbst- und Fremdbilder und Fragen der Identität. Die in ihnen vermittelten Kulturrepräsentationen sollen daher im Fokus des Seminars stehen. Mit einer Feldexkursion und einer eigenen kleinen Feldstudie werden die Studierenden selber einen thematisierten Raum  untersuchen. Die hierfür notwendigen methodischen Kenntnisse werden im Seminar gemeinsam erarbeitet.