Schlagwort-Archiv: Japanische Bilder

Ausstellung: Das Leben japanischer Bilder

Eine spannende Ausstellung unter dem Titel Das Leben japanischer Bilder läuft bis zum 28. April in der Langen Foundation. Die Ausstellung, wurde in Zusammenarbeit mit Melanie Trede, Professorin für japanische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg, entwickelt und widmet sich dem Kunstwerk als veränderbares Objekt.

Anders als in der westlichen Kultur wurde das japanische Bild oft als ein Objekt behandelt, das man zerschneiden, neu montieren und somit einem immer neuen Leben zuführen kann, sei es in Form einer Hängerolle, eines Albumblatts oder eines Stellschirms. Anhand von rund 20 Werken aus der Sammlung von Viktor und Marianne Langen wird diese wechselvolle Geschichte der japanischen Bilder anschaulich gemacht: So werden durch den Gebrauch angegriffene Kunstwerke wie Fächerbilder oder Schiebetürenmalereien zum Schutz auf Hängerollen montiert. Einere genauere Vorstellung des Ausstellungskonzeptes findet sich hier.

Details zur Ausstellung:

Ort: Langen Foundation, Raketenstation Hombroich 1, 41472 Neuss
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr, außer am 13.-15.11., 22.11. und am 27.11.2012.
Eintritt: Erwachsene 7,50, ermäßigt (für Studierende unter 27 Jahren) 5 Euro
Anfahrt: Hier gibt es ausführliche Informationen

Der Besuch kann mit einem Besuch der Museumsinsel Hombroich verbunden werden, die sich ganz in der Nähe befindet.