Schlagwort-Archiv: Hausarbeiten

Woche des Schreibens

Ende August/Anfang September findet die Woche des Schreibens statt. In dieser Veranstaltungsreihe des Studierendenservices und der ULB werden Probleme, die beim Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten auftreten, aufgegriffen und Lösungen präsentiert.

Die Reihe besteht aus fünf Veranstaltungen mit den Themen Weiterlesen

Hilfe bei Hausarbeiten

schreibhund

Flickr cc, Zvi Kons

Probleme mit der Hausarbeit? In den Semesterferien gibt es verschiedene Angebote, die Abhilfe schaffen! Am 5. März 2015 findet von 18 bis 23 Uhr in der Zentralbibliothek die ‚Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten‘ statt. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung in Kooperation mit der Universitäts- und Landesbibliothek sowie dem Studierenden Service Center. Es besteht die Möglichkeit zu Beratungsgesprächen über Haus-, Bachelor-, Masterarbeiten etc. bei ausgebildeten SchreibberaterInnen, DozentInnen etc. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm mit Kurzvorträgen zu schreibrelevanten Themen (Schreiborganisation, Zitierregeln, Motivationstechniken usw.), in dem Platz für alle Fragen rund ums Schreiben ist. Natürlich wird auch ausreichend Kaffee zum Wachbleiben angeboten! 
Näheres über das Programm und die Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Darüber hinaus gibt es in der Philosophischen Fakultät auch eine regelmäßige Schreibberatung. Während der Semesterferien steht diese Beratung jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr allen Ratsuchenden aus der Philosophischen Fakultät offen. Weitere Infos dazu hier.

Schreibberatung in den Ferien

Müssen Sie in der vorlesungsfreien Zeit eine Hausarbeit schreiben, wissen aber noch nicht, wie Sie es angehen sollen? Gibt es Probleme mit der Bachelorarbeit? Die Schreibberatung der Philosophischen Fakultät bietet Studierenden aller Fächer und in allen Studienabschnitten jederzeit Hilfe bei Schreibprojekten. 
Nach einer kurzen Sommerpause (am 23.7. und 30.7. bleibt die Schreibberatung geschlossen) findet ab dem 6. August 2013 jeden Dienstag von 16–18h in Raum 23.21.02.48 eine offene Beratungszeit statt, in der Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben gestellt werden können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiterlesen

Schreibwerkstatt – Einstieg weiter möglich!

Die Schreibwerkstatt bei Elisabeth Scherer muss am Donnerstag, 24. November, wegen einer Tagungsreise entfallen. Als Ersatz werden einige Termine in den Semesterferien angeboten, wenn bei vielen die „heiße Phase“ der Abschluss- und Hausarbeiten beginnt.

Alle, die Ihre Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten noch weiter „aufpolieren“ wollen sind weiterhin eingeladen, zur Schreibwerkstatt hinzuzustoßen.

Treffpunkt: immer donnerstags (ab 13. Oktober) 14:30 bis 16:00 Uhr Raum 23.21.U1.93

Sicher zur Abschlussarbeit

Der letzte Schwung für die Abschlussarbeit fehlt? Zur Bachelorarbeit angemeldet, und schon kommt die Panik? Wie war das noch einmal mit dem Zitieren? Und warum fehlen gerade jetzt die richtigen Worte?

Auch in diesem Semester bietet Ihnen das Institut Modernes Japan wieder einen Schreib-Service an, der aus Mitteln der Studienbeiträge ermöglicht wird. Der Kurs, der montags von 11 bis 13 Uhr im Raum 81 stattfindet, soll Sie auf allen Stufen Ihrer Abschlussarbeit im Fach Modernes Japan unterstützen. Elisabeth Scherer und Julia Schmitz stehen ergänzend zu den bestehenden Examenskolloquien allen Bachelor-, Magister- und Masterstudenten zur Seite, die vor oder während ihrer Abschlussarbeiten Probleme haben. Unterstützung wird bei Themenfindung, Recherche und Aufbau einer Arbeit angeboten, aber vor allem bei der formalen Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten und diversen (sprachlichen) Problemen beim Schreiben selbst.

Das Angebot besteht aus einer Werkstatt, in der regelmäßig allgemeine Probleme behandelt werden. Julia Schmitz klärt mit Ihnen Fragen rund um das wissenschaftliche Arbeiten, und Elisabeth Scherer hilft Ihnen bei sprachlichen Schwierigkeiten. Der erste Termin ist am Montag, 12. April, von 11 bis 13 Uhr im Raum 81.

Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrem Weg auf der Zielgeraden zu unterstützen!