Schlagwort-Archiv: Einführung

MRG-Nachschreibeklausur

Die MRG-Nachschreibeklausur findet dieses Mal am Dienstag, 2. Oktober 2018, von 10.15–11.45 Uhr statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Hörsaal 6C (bitte noch nicht eintreten). Die Anmeldung erfolgt über das Studierendenportal.

Falls Sie BWL oder VWL studieren, wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ludgera Lewerich. Informatikstudierende können die Laufzettel zur Anmeldung an der Klausur gerne bei Elisabeth Scherer abgeben.
Bei Fragen wenden Sie sich an die Dozierenden der Einführungsveranstaltungen.

Bitte beachten Sie:

  • Bringen Sie einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) zur Identifikation mit
  • Der Fragenkanon steht auf der Downloads-Seite unseres Institus zur Verfügung. Es kommen keine Fragen darüber hinaus dran.
  • Vergessen Sie bitte nicht, bei den Begriffen auch jeweils die Epoche und die dazugehörigen Jahreszahlen anzugeben (also z.B. „Edo-Zeit, 1603–1868“).
  • Bitte schreiben Sie die Klausur mit einem Kugelschreiber, Füller o.ä. Schreibgerät, Bleistifte sind nicht erlaubt. Bringen Sie auch Reservestifte mit.
  • Im Falle von Krankheit gehen Sie bitte vor wie hier beschrieben und wenden sich an die Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

 

Begrüßung der neuen Master-Studierenden

Am Mittwoch, 11. Oktober, begrüßen wir unsere neuen Master-Studierenden mit einer kleinen Info-Veranstaltung. Treffpunkt ist um 18 Uhr in Raum 24.21.04.61.
Danach gehen wir ab ca. 19.30 Uhr gemeinsam ins Scottie’s, um uns in lockerer Atmosphäre etwas besser kennenzulernen. Wir würden uns freuen, wenn sich hierbei auch höhere Master-Semester anschließen würden!

Infoveranstaltung Literaturrecherche: CrossAsia und andere Datenbanken

Pünktlich zum Ende des Semesters, wenn es auf die Hausarbeiten zugeht, gibt es ein besonderes Angebot für unsere Studierenden, die noch Hilfe bei der Literaturrecherche brauchen! Am Donnerstag, den 4. Februar von 12:30 bis 14 Uhr wird eine Einführung in die Datenbank CrossAsia und andere für unsere Studierenden relevanten Datenbanken gegeben.

Über CrossAsia erhält man Zugriff auf vielerlei japanische Quellen, wie zum Beispiel Zeitungsartikel. Es werden auch andere japanologisch relevanten Datenbanken vorgestellt. Es ist keine Anmeldung nötig, alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Nach der Präsentation wird es auch die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Der Referent Christian Dunkel von der Staatsbibliothek Berlin hilft auch gerne weiter bei der Suche anhand konkreter Recherche-Begriffe.

Zeit: Donnerstag, 4. Februar 2016, 12:30 bis 14 Uhr

Raum: 23.21.01.41

Einführung in „Crossasia“

Die Asahi Shinbun nach einem beliebigen Thema durchsuchen – und das seit ihrem Gründungsjahr 1879. In vielen großen Wörterbüchern gleichzeitig ein bestimmtes japanisches Wort nachschlagen…

Normalerweise sind derartige Services sehr teuer, mit der virtuellen Fachbibliothek „Crossasia“ der Staatsbibliothek Berlin haben unsere Studierenden aber die Möglichkeit, ganz kostenlos darauf zurückzugreifen.

Weil das Angebot so groß und die Möglichkeiten so vielfältig sind, bietet Ursula Flache von der Staatsbibliothek Berlin Ihnen am Dienstag, 20. Mai, von 12.30 bis 14 Uhr in Raum 23.02.02.81 eine Einführung in „Crossasia“. Zunächst gibt sie einen Überblick über die wichtigsten Services mit Japan-Bezug und anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Besonders für Studierende, die in ihren Arbeiten auch japanische Quellen nutzen möchten, ist die Veranstaltung sehr empfehlenswert!

crossasia