Schlagwort-Archive: Black Box

Eyes on Japan – 13. Japanische Filmtage Düsseldorf

Japanische Filmtage

Japanische Filmtage

Bald ist es wieder soweit. Vom 11.- 31.01.2019 veranstaltet das japanische Generalkonsulat gemeinsam mit der Japan Foundation und dem Filmmuseum Düsseldorf die 13. japanischen Filmtage. Klassiker und aktuelle Produktionen, berühmte Regisseure und noch unbekanntere Filmemacher sind vertreten, Anime sowie Realfilme. Alle Filme werden in der Black Box, dem Kino des Filmmuseums gezeigt. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der japanischen Ess- und Badekultur sowie dem Historienfilm (jidaigeki).

Alle Filme werden – soweit nicht anders angegeben – in japanischer Originalversion mit deutschen oder englischen Untertitel gezeigt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung.
Eine Kartenreservierung ist leider nicht möglich. Karten werden jeweils ab 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse des Filmmuseums ausgegeben. Der Eintritt ist frei.

Die Black Box hat nur 134 Plätze (also besser früh erscheinen!) und während den Filmtagen ist nur der Museumseingang zur Schulstraße geöffnet.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage: http://www.eyesonjapan.de und auf Facebook: https://www.facebook.com/japanischefilmtageduesseldorf

Filmvorführung: 不思議なクニの憲法

fushigiEine besondere Gelegenheit: Am Dienstag, 30. August 2016, wird der Dokumentarfilm Fushigi na kuni no kenpô 不思議なクニの憲法 (2016) kostenlos im Düsseldorfer Kino Black Box, Schulstraße 4, gezeigt. Die Regisseurin Matsui Hisako wird persönlich anwesend sein und mit dem Publikum über den Film diskutieren! Hier gibt es einen Text, in dem Matsui ihre Motivation und den Inhalt des Films vorstellt.

Der Film schließt an die aktuelle Debatte um die von der Regierung Abe geplante Änderung der japanischen Verfassung an. Der Film hat das Ziel, über die japanische Verfassung und deren historischen Hintergrund zu informieren, die Debatte um die japanische Verfassung ins Volk zu tragen und das Bewusstsein für die Problematik zu stärken. Ein sehr aktuelles und hoch brisantes Thema!

Einlass ins Kino ist um 18 Uhr, die Vorführung startet um 18.30 Uhr. Englische Untertitel zu dem Film sind derzeit noch in Arbeit und werden wahrscheinlich rechtzeitig zur Vorführung fertiggestellt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Matsui Hisako ist eine gesellschaftspolitisch sehr engagierte Regisseurin, die sich u.a. als eine der ersten mit den Themen Alter(n) und Demenz auseinandergesetzt hat (in den Filmen Yukie, 1998 und Oriume, 2002) und die in Nani o osoreru („What are you afraid of?“, 2015) Vorreiterinnen der japanischen Frauenbewebung portraitiert.

Hier der Trailer zu dem Film:

 

Japanischer Filmclub in der Black Box

FilmclubDer japanische Filmclub im Kino „Black Box“ des Filmmuseums Düsseldorf zeigt am kommenden Donnerstag, 2. Juli, um 20 Uhr den Film Symbol (しんぼる, 2009) von Matsumoto Hitoshi. Dieser Film lässt sich über eine Handlungsbeschreibung nur schwer charakterisieren, daher sei als Entscheidungshilfe der Trailer empfohlen. Ruth Jäschke vom japansichen Generalkonsulat wird eine Einführung zu dem Film geben.

Der Japanische Filmclub im Filmmuseum (Schulstr. 4, 40213 Düsseldorf) existiert seit Februar 2015 und gehört damit neu zu den Länderkreis-Reihen des Filmmuseums. Er zeigt japanische Filme in Originalversion mit Untertiteln und findet normalerweise am 1. Donnerstag im Monat statt. Allerdings entfällt dies im August und September, da dann die Black Box weitgehend geschlossen ist, sowie im Oktober, da dann die 10. Japanischen Filmtage stattfinden werden.  Der nächste Termin nach dem 2. Juli (diesen Donnerstag) ist also erst im November.

Weitere Informationen zum Japanischen Filmclub gibt es hier (Ausklapp-Menü unter „Japanischer Filmclub“). Hier kann man außerdem sehen, welche Filme bisher auf dem Programm standen.