Schlagwort-Archiv: Auslandsstudium

Studienaufenthalt in Japan 2013-2014 und Bewerbungen Bachelor Plus

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für die Austauschprogramme mit japanischen Partneruniversitäten für einen einjährigen Studienaufenthalt in Japan vom September/Oktober 2013 bis August/September 2014 sind auch Bewerbungen für das vom DAAD mit einem Teilstipendium geförderte BA Plus Programm „Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung“ (fünf Studienplätze) möglich!

Geben Sie bei Ihrer Bewerbungen für einen Studienplatz in Japan Ihr Interesse am BA+ Programm mit an.

Der forschungsorientierte Bachelor Plus erweitert den bisherigen Bachelorstudiengang „Modernes Japan“ zu einem vierjährigen Studium mit integriertem einjährigen Auslandsaufenthalt. Während Ihres Japanaufenthaltes führen Sie ein eigenes kultur- bzw. sozialwissenschaftliches Feldforschungsprojekt durch und werden während des anrechenbaren Studiums an einer der Partneruniversitäten in eLearning-Veranstaltungen von Düsseldorf aus intensiv betreut. Wir begleiten Sie bei der Projektplanung, -durchführung und anschließenden Auswertung in Ihrer Abschlussarbeit.

Sie erhalten ein Teilstipendium des DAAD, das Reisekosten, einen Zuschuss zur Krankenversicherung und monatlich 500 Euro beinhaltet. Es ist mit anderen Stipendien oder Auslandsbafög kombinierbar, in dem Falle reduziert sich der Betrag allerdings.

Infos auch auf der Institutshomepage:

http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/modernes-japan/studium/bachelor-plus-japanforschung/

und bei Michiko Uike-Bormann: muike@phil.uni-duesseldorf.de

Infoveranstaltungen zum Japanaufenthalt

Auch dieses Semester informieren Kaori Fujita und Studierende, die bereits in Japan waren, wieder über die Möglichkeit des Auslandsstudiums an unseren Partnerunviersitäten und über alles, was man in diesem Zusammenhang wissen muss. Treffpunkt ist jeweils mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr im Raum 81.

Hier das Programm:

17.10. 

– Allgemeine Information über das Studium & Praktikum in Japan (Prof. Dr. Shimada, Fujita)
– DAAD-Stipendium (BA+Programm: Michiko Uike-Bormann, Birte Hauke, Melanie Kopf, Lisa Wäntig, Michael Herold; DAAD-Jahresstipendium: Jacqueline Spisa, Imke Schmidt)

24.10.

Japanaufenthalt für Master-Studierende
(Osaka-Universität: Ludgera Lewerig, Kanazawa-Universität: Timo Tehlen, Ferris-Universität: Lara Pecelin, Katharina Hülsmann)

14.11.

Partneruniversitäten I – private Universitäten
(Keio: Lisa Wäntig, Bunkyo: Christian Bieneck)

28.11.

Partneruniversitäten II – staatliche Universitäten
(Osaka:N.N., Ryukyu: Birte Hauke, Sandy Mischak, Jasmin Hutzheimer, Franz Schmatz, Melanie Kopf, Chiba: Rebecca Hemer, Michael Herold)

12.12.

Auslandsstudium auf eigene Kosten & Auslands-BAföG
(Auslands-BAföG: Sebastian Steinfelder, Keio-Universität: Tabea Weidinger, Doshisha-Universität: Sarah Schnee, Kobe Fremdsprachenuniversität: Robert Kägler)

09.01.

Sonstige Programme/Sprachkurse in Japan (Charlotte Schneider, Alexander Schander)

23.01.

Working Holiday & Praktikum (Sara Schmitz, Dominik Puszicha)

 

Infoverstanstaltungen zum Japanaufenthalt

Auch dieses Semester gibt es wieder reichlich Informationen zum Japanaufenthalt. Kaori Fujita und Gäste erklären mittwochs von 16:30 bis 18:00 Uhr, welche Möglichkeiten es gibt und was Studierende bei einem Japanaufenthalt erwartet. Treffpunkt ist im Raum 23.02.02.81.

Die Termine im Überblick:

4.4.  Allgemeine Information über das Studium & Praktikum in Japan (Prof. Dr. Shimada, Fujita) & DAAD-Stipendium (BA+: Peter Bernardi, DAAD-Jahresstipendium: Jacqueline Spisa & Imke Schmidt)

18.4. Japanaufenthalt für Master-Studenten (Osaka: Kai Macyowsky, Kanazawa: Simon Essler & Timo Tehlen)

2.5. Partneruniversitäten I  – private Universitäten – (Keio: Theresa Sieland, Bunkyo: Christian Bieneck)

16.5. Partneruniversitäten II – staatliche Universitäten – (Osaka:, Ryukyu: Dominik Puszicha &  Amelie Hachenberg, Chiba: Jacqueline Spisa &  Tobias Wolf)

30.5. Auslandsstudium auf eigene Kosten & Auslands-BAföG  (Nagasakigaidai: Sebastian Steinfelder & Martin Metzer, Nihonjoshi: Carina  & Jennifer Zichtema, Kobegaidai: Maria Hüttl, Doshisha: Martine Segener)

13.6. Sonstige Programme/Sprachschulen & -kurse  in Japan (Marc Paschke & Alexander Schander)

4.7. Working Holiday & Praktikum (Karina Hermes & Patricia Krings)

Nachtrag: DAAD-Stipendien

Am Mittwoch fand die zweite Veranstaltung der Reihe „Japanaufenthalt“ statt – dabei ging es um die Angebote des DAAD, einen Erfahrungsbericht von unserem Studenten Frederik Brüntjen und die Vorstellung des neuen  Bachelor Plus „Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung“.

Frau Fujita stellte die Vielzahl der Förderungen des DAAD vor – in Frage kommen Stipendien für ein einjähriges oder halbjähriges Studium, Stipendien Praktika und zur Vorbereitung der Abschlussarbeit. Interessant klingen die Stipendien für Sommersprachkurse, ein relativ neues Programm. Bisher hat das Institut aber noch keine Erfahrungen damit – wir freuen uns auch über Rückmeldungen und beraten gerne, soweit wir können.

Ab dem Wintersemester 2011/2012 bietet das Institut eine Erweiterung des bisherigen Bachelorstudiengangs mit dem DAAD-Programm „Bachelor Plus: Kultur- und sozialwissenschaftliche Japanforschung “ an: Der Bachelor Plus ist als vierjähriger Studiengang geplant, bei dem ein einjähriges Auslandsstudium und eine Anrechnung der in Japan erworbenen Studienleistungen integriert ist. Zusätzlich stehen für 5 Studierenden Förderung des DAAD (Stipendium/Reiskosten- und Krankenversicherungszuschuss) zur Verfügung. Die Bewerbung für den Bachelor Plus ist kombiniert mit der Bewerbung für die Plätze an den Partneruniversitäten. Bei Fragen stehen die Ansprechpartner Peter Bernardi und Christoph Winnefeld zur Verfügung – weitere Informationen folgen in Kürze auf der Homepage des Instituts.

Das Jahresstipendium des DAAD stellte Frederik Brüntjen vor. In seiner Präsentation fasste er die wichtigsten Unterlagen zur Bewerbung, dem Auswahlgespräch und praktische Tipps zur Vorbereitung zusammen. Die Präsentation kann hier heruntergeladen werden.

MORGEN: Japanaufenthalt

Gut – so schnell geht es leider nicht – aber in der ersten Veranstaltung zu den Japanaufenthalten morgen ab 18 Uhr in 23.02.02.81 gibt es schon einmal alle grundlegenden Infos von Fujita-Sensei und Shimada-Sensei! Im Laufe des Semesters folgt jeden Mittwoch ein Bericht aus Japan: von den Partneruniversitäten, zu Stipendien, den Erfahrungen als PraktikantIn oder im „working holiday“ – damit lässt sich die Bewerbung für einen Studienplatz leichter und besser schreiben!

Wer mehr zu weiteren Termine und Inhalten erfahren möchte, findet es im LSF (Keine Anmeldung nötig!)

Auf dem Weg zum Japanaufenthalt…

Nichts wie schnell nach Japan – aber wohin? Wie? Wann? Was kann/muss/darf ich dort machen? Welche Erfahrungen haben andere Studierende in Japan schon gemacht und welche Tipps und Tricks können sie mir geben?

Zum Start des Wintersemesters wird es ab nächsten Mittwoch, den 20.10 ab 18 Uhr (23.02.02.81) jede Woche einen Einblick in die Vorbereitung und den Japanaufenthalt geben: Ehemalige Austauschstudierende stellen ihre Universitäten von Tokio bis Okinawa vor, berichten von Erfahrungen als PraktikantInnen und im Working Holiday – dabei ist viel Zeit eingeplant, um eigene Fragen zu stellen. Die Reihe dieser spannenden Abende, nach denen viele Fragen beantwortet sein werden, startet mit den grundlegenden Informationen über Studium & Praktikum in Japan und wird von Prof.Dr. Shimada und Fujita-Sensei geleitet.

Wer mehr zu weiteren Termine und Inhalten erfahren möchte, findet es im LSF (Keine Anmeldung nötig!)