Ungestört lernen – alleine oder in der Gruppe

Das Lernen steht auch zum Semesterende wieder an, denn die Klausurphase in den Sprachkursen oder für das MRG startet bald… Manchmal viel netter, als alleine im stillen Kämmerlein Grammatik, Kanji oder die Jahreszahlen der einzelnen geschichtlichen Epochen zu pauken, ist es, sich in einer Gruppe zum Lernen (und ggf. Kaffeetrinken) zusammenzufinden. Auch bei uns an der Universität gibt es seit einiger Zeit viele Möglichkeiten, das zu tun.

Neben den Cafeten kann man sich auch in einer wachsenden Zahl von Gruppenarbeitsräumen treffen. Dabei müssen nur wenige Voraussetzungen (z.B. die Größe der Gruppe) erfüllt sein und schon kann man den gewünschten Raum eine Woche im Voraus buchen: ob nun in der Zentralbibliothek, in der Fachbibliothek oder auch bei den Mitstudierenden aus Jura, Medizin oder den Naturwissenschaften.

Wer allerdings lieber doch alleine arbeitet, findet auch in der Zentralbibliothek in den Lesegeschossen sogenannte Einzelarbeitsräume, in denen man noch ungestörter ist. Aber Vorsicht – reservieren kann man diese Räume nicht, es gilt also: der frühe Vogel kriegt den Raum…

Viel Erfolg beim Lernen!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *