Camera Japonica – Fotoausstellung in der ULB

Plakat von Andreas Steinbrecher

Vom 23. bis zum 26. Mai werden Bilder, die Studierende vom Institut für Modernes Japan auf ihren Japanreisen gemacht haben, als Teil der Japan-Woche im Foyer der Universitäts- und Landesbibliothek ausgestellt. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 25. Mai um 12 Uhr.

Die Ausstellung steht unter dem Titel Camera Japonica und soll den Blick von Studierenden auf Japan zeigen. Dafür wurden einzelne Fotos ausgewählt und jeweils mit Texten versehen, die die Gedanken und Eindrücke des Studierenden bezüglich der Bilder kurz erläutern.

Die Fotos der Ausstellung werden außerdem zu Gunsten des Hilfsprojektes „Heart on Coin“ versteigert. „Heart on Coin“ ist ein Hilfsprojekt zu Gunsten von Grundschulen im Erdbebengebiet in Nordjapan und wird geleitet von Studierenden der Kwansei-Gakuin-Universität, der staatlichen Universität Osaka und der staatlichen Universität Kobe. Diese Studierenden haben zum Teil selbst als Kinder das Erdbeben von Kobe 1995 miterlebt und haben daher den besonderen Wunsch den Betroffenen der Dreifachkatastrophe zu helfen. Auch abgesehen von dieser Versteigerung sind Spenden natürlich erwünscht. Die Fachschaft nimmt an ihren Ständen gerne Spenden entgegen, auch wenn es nur kleine Geldbeträge sein sollten.

Die Versteigerung wird nicht an einem bestimmten Tag durchgeführt, sondern es wird eine Urne aufgestellt, in die Zettel mit Geboten eingeworfen werden können.

Termin: 23. bis 27. Mai 2011

Ort: Foyer der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf

Organisation: Stephanie Klasen und Elisabeth Scherer vom Institut für Modernes Japan

Konzeption: Andreas Steinbrecher, Student des Kommunikationsdesigns an der FH Düsseldorf

Fotos: 14 Studierende des Fachs Modernes Japan

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *