Sie sind da! – Unsere BA-Plus Studierenden!

Mit der Vergabe der Austauschstudienplätze unserer japanischen Partneruniversitäten fand gleichzeitig das erste Auswahlverfahren für das Projekt Bachelor-Plus „Kultur- und sozialwissenschaftliche Japanforschung“ statt. Mit großer Freude und stolz geschwellter Brust dürfen wir Euch hiermit den ersten Jahrgang unserer BA-Plus Studierenden vorstellen:

Frau Melanie Kopf (ul) Frau Hülya Güler (ur), Herr Michael Herold (ol), Frau Lisa Wäntig (om) und Herr Patrick Brückner (or)

Durch die Förderung des DAAD (und somit des Bundesministeriums für Bildung und Forschung) bietet sich den Studierenden innerhalb der Bachelor-Plus Studiengangsvariante die Möglichkeit ein einjähriges Auslandsstudienjahr in Japan zu absolvieren. Während ihres Japanauf-enthaltes werden die Studierenden ein eigenes Forschungsvorhaben realisieren. Wonach Erkenntnisse und Erfahrungen dieser Zeit des eigenständigen Forschens und Studierens den BA-Plus Studenten schließlich das Verfassen einer größtenteils auf eigener Forschung basierenden Abschlussarbeit ermöglichen soll.

Mit dem kommenden Sommersemester 2011 beginnt die Vorbereitungsphase für unsere Studenten. Das Seminar „Einführung in die empirische Japanforschung“ wird nur theoretische und praktische Grundlagen empirischer Forschung vermitteln, vielfache Gelegenheit zur ersten Erprobung von Theorie und Technik bieten und auch sonst allerhand Überraschungen wie Gastvorträge bereithalten. Das Seminar ist für zehn Teilnehmende geplant, sodass sich neben den Studierenden aus dem Bachelor Plus auch andere Interessierte mit konkretem Forschungsprojekten in Japan nach vorheriger Absprache  teilnehmen können.

Wir – die Projektleitung, Herr Professor Shimada, als auch die Projektbetreuung, Peter Bernardi und Christoph Winnefeld – freuen uns sehr auf die bevorstehende Zeit mit den BA-Plus Studierenden und verbleiben mit einem herzlichen: どうぞよろしくお願いします!

In den kommenden Wochen stellen wir die Studierenden und weitere Bestandteile des Bachelor Plus vor – generelle Informationen auch auf unserer Homepage.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *