Besuch bei Masuyama-san

Studierende besuchen den Künstler Masuyama Hiroyuki in seinem Atelier

Im Februar lud der Künstler Masuyama Hiroyuki Jutta Teuwsen und ihre Studierenden in sein Atelier am Düsseldorfer Hafen ein. Der Ausflug fand im Rahmen des Seminars „Zeitgenössische Japanische Kunst“ im Wintersemester 2015/16 an der HHU statt.

An diesem sonnigen Dienstagmorgen begrüßte uns der Künstler fröhlich in den Räumen seines Ateliers. Nachdem er der Gruppe einen kleinen Überblick über sein Atelier gewährte, stellte er viele schöne Ausstellungskataloge mit seinen Werken vor und ermöglichte es uns, auf diese Weise einen Überblick über sein gesamtes Werk zu erlangen.

IMG_5522

Zudem durften die Studierenden begutachten, an welchen Bildern Masuyama gerade arbeitete und nutzten die Gelegenheit, dazu ausführlich Fragen zu stellen.

IMG_5492

Der Künstler erzählte von der Zeit, als er nach Deutschland kam und warum er sich gerade Düsseldorf ausgesucht hat. Sehr interessant waren seine Berichte über das Leben als geborener Japaner in dieser Stadt mit allen seinen Vorzügen und Nachteilen.

Schließlich durfte jeder einmal seine fantastische Kugel mit dem Titel „0“ betreten. Hier hat der Künstler eine traumhaft schöne Illusion des Universums geschaffen, durch Abertausende kleinster Holzfragmente und Glasfasern, die im Inneren der Kugel einen perfekten Sternenhimmel entstehen lassen:

Der Künstler hat die Studierenden eingeladen, gerne wiederzukommen. Bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Jutta Teuwsen oder aber direkt an den Künstler.

IMG_5519

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *