Informationstag: Forschung und Studium in Japan

Am 5. November ab 9.30 Uhr gibt es eine ganz fantastische Gelegenheit, sich über verschiedene Möglichkeiten eines Japanaufenthaltes zu informieren und auch gleich mit Firmen und Universitäten in Kontakt zu kommen. Höchst empfehlenswert!

Den ganzen Tag über wird es Informationsstände von japanischen Universitäten/Organisationen im Vorraum geben und gleichzeitig finden im Hörsaal 3B interessante Vorträge statt.

Die beteiligten Organisationen:

Chiba University, High Energy Accelerator Research Organization, Hiroshima University, Japanisches Kulturinstitut Köln, Kumamoto University, Kyoto University, Kyushu Institute of Technology, Nagoya Institute of Technology, Nagoya University, Nara Institute of Science and Technology, National Institutes for the Humanities, National Institutes of Natural Sciences,
Okayama University, Osaka University, Research Organization of Information and Systems,
SOKENDAI (The Graduate University for Advanced Studies), Sophia University, The University of Electro-Communications, Tokyo University of Agriculture and Technology, University of Fukui, University of Tsukuba, Waseda University

Hier das Vortragsprogramm im Hörsaal 3B im Überblick:

09:30
Grußworte

09:45
Vorstellung der HHU und ihrer Kooperationen mit
japanischen Universitäten (Prof. Dr. Michiko Mae, HHU)

10:10
Was die HHU von japanischen Universitäten für eine
Zusammenarbeit erwartet (Prof. Dr. Peter Westhoff, Prorektor für Forschung und
Transfer, HHU)

10:40
Kaffeepause

11:05
Internationalisierung der deutschen und japanischen
Universitäten (Marijke Wahlers, Leiterin der internationalen Abteilung, HRK)

11:50
Vorstellung des National Institutes for the
Humanities (NIHU), Japan (Prof. Dr. Yo-Ichiro Sato, geschäftsführender Direktor, NIHU)

12:00
Mittagspause & Kommunikation an den Infoständen

13:10
Die Forschungslandschaft in Deutschland und Möglichkeiten für eine internationale Zusammenarbeit (Dr. Jörg Schneider, Leiter der internationalen Abteilung, DFG

Fördermöglichkeiten von Kooperationen durch japanische Organisationen
(JSPS: Japan Society for the Promotion of Science)

13:40
Vorstellung von Beispielen internationaler
Kooperationen durch japanische Universitäten
Kyoto University, Nagoya University, University of Tsukuba,
Waseda University

14:50
Vorstellung japanischer Universitäten und
Forschungsinstitute

15:30
Kaffeepause & Kommunikation an den Infoständen

16:10
Networking of BioImage Analysis in Europe and Japan
(Dr. Kota Miura, National Institutes of Natural Sciences (NINS))

16:30
Vorstellung des International Research Training
Group Project zwischen der RWTH Aachen und der
Osaka University (Prof. Dr. Jun Okuda, RWTH Aachen)

16:50
Rede von Univ.-Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch,
Prorektorin für Internationales, HHU

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *