MultipleTap – Festival für Japanische Gegenwartskunst

multiple-plakatInnovative Strömungen der japanischen Kulturszene werden vom 21. bis 22. März bei dem MultipleTap Festival in Leverkusen vorgestellt, das von der Japan Foundation gefördert wird. An zwei Abenden gibt es Performances japanischer Avantgarde-Musiker. Das Festival ist Teil der Reihe „Struppig Tanzen“ und findet im Kulturausbesserungswerk Opladen, Kolbergerstraße 95a statt. Beginn ist an beiden Tagen um 18 Uhr. Weitere Infos gibt es hier.

Hier die Presseerklärung der Veranstalter mit näheren Informationen zur Ausrichtung des Festivals:

Oftmals werden mit der japanischen Kultur heutzutage vor allem Mangas oder Videospiele assoziiert. Das Genre der sogenannten Experimental Japanese Noise Music ist hingegen kaum bekannt. Doch ähnlich wie zu Beginn des letzten Jahrhunderts der Expressionismus in Malerei und Literatur eine kritische Reflektion der Verstädterung bot, setzt sich die Experimental Japanese Noise Music mit der zunehmenden Reiz- und Sinnesüberflutung unserer heutigen Großstadtmetropolen auseinander.

MultipleTap will zum einen verbinden: verschiedene Altersgruppen, verschiedene kulturelle, soziale und geografische Umfelder und verschiedene Kunstgattungen. Wie die globalisierte Großstadt ist die Experimental Japanese Noise Music eine breit gefächerte Mischung verschiedener Stile und Strömungen; insbesondere, da der Hintergrund der eingeladenen KünstlerInnen das ganze Sprektrum von traditioneller Japanischer Musik bis hin zur Avantgarde abdeckt. Zum anderen möchte dies Festival die Künstler und das Publikum einladen, die Metropolenkultur aus einem Abstand heraus neu zu reflektieren. Indem wir die Internationalität nach Leverkusen holen, möchten wir, mit der postmodernen Methode der Deplatzierung, einen Zwischenraum der Reflektion schaffen, der neue Denk- und Betrachtungsweisen eröffnet. Dabei geht es uns vor allem um eine Stärkung der internationalen Kulturzusammenarbeit und einem bewussten Umgang mit kulturellen Neuerungen.

KünstlerInnen / Programm:
Parallel zu musikalischen Aufführungen von Kyoka, ENDON, Hijokaidan, Atsuhiro Ito, DORAVIDEO, Katsuyoshi Kou, Miho Wakabayashi sowie Toshimaru Nakamura wird es eine Ausstellung und Kreation neuer Werke von Kosuke Kawamura und HAMADARAKA geben. Für fast alle wird Leverkusen der erste Auftritt überhaupt in Deutschland sein, selbst die legendäre Band 非常階段 (Hijokaidan), von Hiroshige bereits 1979 gegründet, wird hierzulande im Rahmen von MultipleTap erst ihren zweiten Auftritt haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *