Japanische Filmtage

Japanische Filmtage in Düsseldorf

Vom 15. bis 30. Oktober 2014 veranstaltet das japanische Generalkonsulat gemeinsam mit der Japanfoundation und dem Filmmuseum Düsseldorf die 9. japanischen Filmtage. Genauso wie bei der japanischen Filmwoche wird hier ein bunter Mix an japanischen Filmen – Anime, sowie Realfilme – in der Black Box, dem Kino des Filmmuseums gezeigt.

Die Filmtage beginnen am 15. Oktober um 20:00 Uhr mit dem Film Like Father, like Son (2013) von Koreeda Hirokazu. Der Film erzählt die Geschichte einer Familie, die nach 6 Jahren herausfindet, dass ihr Sohn Keita im Krankenhaus mit einem anderen Säugling vertauscht wurde und wirft so Fragen über Elternliebe auf und darüber, was die Bindung zu einem Kind ausmacht.

Besonders zu empfehlen ist dieses Mal auch der Film Diebesbande 39 (2012) (gezeigt am Freitag, den 17. Oktober, 20:00 Uhr) von Oshida Kôsuke. Dieser Film wurde von Studierenden des Instituts für Modernes Japan im Rahmen eines Übersetzungs- und Untertitelungsprojekts im Sommersemester 2013 mit deutschen Untertiteln versehen. Die Komödie handelt von zwei Brüdern, dem lernschwachen Hiroshi und dem an Down-Syndrom leidenden Kiyotake, die zusammen mit ihrer Jugendfreundin Kazuyo eine Diebesbande gründen. Bald gesellt sich zu diesem Gespann auch ein demenzkranker alter Herr hinzu. Das Abenteuer der Protagonisten setzt sich auf spielerische Weise mit der Situation Behinderter und Demenzkranker in Japan auseinander und es wird im Anschluss an die Filmvorführung eine Informations- und Fragerunde geben.

Mit Tony Takitani (2004) wird dieses Jahr auch eine Verfilmung einer Erzählung von Murakami Haruki gezeigt. Der Film wird am 17. Oktober (18:00 Uhr) und am 24. Oktober (20:30) gezeigt.

Der Mohnblumenberg / Studio Ghibli

Der Mohnblumenberg / Studio Ghibli

Natürlich werden auch zwei Filme von Studio Ghibli gezeigt: Der Mohnblumenberg (2011) von Miyazaki Gorô und Das Schloss im Himmel (1986) von Miyazaki Hayao. In Der Mohnblumenberg wird die Geschichte der Oberschülerin Umi erzählt, die sich gemeinsam mit dem Herausgeber der Schülerzeitung dafür engagiert, dass das renovierungsbedürftige Clubhaus der Schüler erhalten bleibt. Der Anime besticht durch sein nostalgisches Flair, das detailgetreu das Yokohama der 1960er Jahre nachzeichnet. Bei Das Schloss im Himmel handelt es sich um einen Klassiker von Miyazaki Hayao, eine Geschichte um Geheimagenten, Luftpiraten, einen magischen Stein und die Suche nach dem in der Luft schwebenden Schloss Laputa. Die Aufführungszeiten dieser beiden Filme sind wie folgt:

Der Mohnblumenberg:

18. Oktober / 17:45 Uhr, 19. Oktober / 15:30 Uhr, 26. Oktober / 14:00 Uhr.

Das Schloss im Himmel:

19. Oktober / 17:45 Uhr, 25. Oktober / 15:00 Uhr, 26. Oktober / 17:45 Uhr.

Insgesamt laufen während den japanischen Filmtagen im Oktober vierzehn verschiedene Filme. Das ganze Programm ist (in deutscher und japanischer Sprache) unter diesem Link verfügbar:

http://www.dus.emb-japan.go.jp/profile/deutsch/sonstige_2014/2014-10_filmtage/2014-10_EYES-ON-JAPAN_Flyer-hp.pdf

Allgemein ist zu beachten:

Alle Filme werden in Farbe und ohne Werbung gezeigt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung. Eine Kartenreservierung ist leider nicht möglich. Karten werden jeweils ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse des Filmmuseums ausgegeben.

Die Black Box hat nur 134 Plätze (also besser früh erscheinen!) und während den Filmtagen ist nur der Museumseingang zur Schulstraße geöffnet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *