Vortrag „Reims versus Yasukuni: Regionale Aussöhnung in Europa und Asien“

Einen spannenden Expertenvortrag können wir nächste Woche Montag, den 25.05. (18 – 20 Uhr in 23.02.02 in Raum 81) erwarten: Als langjähriger Generalkonsul in Japan hat sich Dr. Johannes Preisinger detailliert mit den deutsch-japanischen Beziehungen auseinandergesetzt und spricht zum Thema „Reims versus Yasukuni: Regionale Aussöhnung in Europa und Asien“:

Während 14jähriger Japan-Erfahrung und insgesamt 20jährigen Einsatzes im asiatisch-pazifischen Raum als deutscher Diplomat hat sich mir immer wieder die Frage aufgedrängt, warum es dieser Region nicht möglich war, eine Europa vergleichbare Friedensordnung aufzubauen.
Im methodischen Vorgehen soll dabei eingangs die typisch europäische Metapher ‚Aussöhnung‘ auf den für einen interregionalen Vergleich geeigneteren Begriff ‚Sicherheitsgemeinschaft‘ überführt werden. Die unterschiedlichen Konstellationen und Bedingungen zwischen den Staaten und Gesellschaften in beiden Regionen sollen dann auf den drei Ebenen der politischen Führung, der Staaten-Identität und des umfassenden Internationalen Systems nachgegangen werden. Wenn dabei im ersten Grund-Szenario ‚Nachkriegszeit‘ gleichsam ein ‚Asiatisches Manko‘ festgestellt wird, soll im zweiten Teil der ‚Post-Nachkriegszeit‘ auch die Frage aufgegriffen werden, wie Asien auf seinem eigenen Weg internationaler Interaktion im Endeffekt doch zu einer eben-gültigen Ordung regionaler Aussöhnung und gemeinsamen Friedens finden kann.

Wir hoffen auf ein reges Interesse und freuen uns auf einen hochinteressanten Vortrag und eine lebendige Diskussion!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *