Preisverleihung – Tomonetto Schreibwettbewerb

DSCF0372
Von Links: Ramona Röß, Timo Spiske und Zeynep Kemer

Die Gewinner/-innen des Tomonetto Schreibwettbewerbs zum Thema „“Phänomene der japanischen Moderne” stehen fest.

Herzlichen Glückwunsch an Zeynep Kemer, Ramona Röß und Timo Spiske.

1. Zeynep Kemer hat in Ihrem Beitrag „Japans Begeisterung für Verkaufsautomaten“ die japanischen Verkaufsautomaten (jidōhanbaiki), von denen es in Japan etwa 5 Millionen gibt, unter dem Gesichtspunkt Phänomene der Moderne näher betrachtet.
2. Ramona Röß ist mit „Yôfuku als Zeichen der Moderne in Japan“ auf das Tragen westlicher Kleidung, yôfuku als ein Symbol der Verwestlichung und Modernisierung Japans eingegangen.
3. Timo Spiske hat in „Phänomene der japanischen Moderne“ einen Überblick über den Einfluss japanischer Kultur auf Essen, Popkultur, Kunst und das Regierungsprojekt ‚Cool Japan‘ gegeben.

Alle Beiträge können im Tomonetto gelesen werden.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre tollen und kreativen Beiträge! Weiterhin ein herzliches Danke an Celia Spoden für die Organisation und Tomonetto für die Bereitstellung der Preise!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *