Filmvorführung „Diebesbande 39“

 

Zum Abschluss des Semesters lädt das Institut für Modernes Japan alle Interessierten zu einer Filmvorführung ein. Die japanische Komödie „Diebesbande 39“ (jap. sankyû settôdan) wird erstmals mit deutschen Untertiteln am 6. Februar 2014 von 16:30 bis ca. 18 Uhr in Hörsaal 6 E zu sehen sein.

Die deutschen Untertitel wurden von Studierenden des Faches Modernes Japan im Seminar „Studentisches Übersetzungsprojekt – Soziale Exklusion als Thema im japanischen Film“ unter der Leitung von Mai Umezaki und Adam Jambor erstellt.

Zur Komödie

Im Zentrum des Films stehen die Brüder Hiroshi und Kiyotaka. Nach dem Tod ihrer Oma entschließen sich Hiroshi (Lernbehinderung) und Kiyotaka (Down-Syndrom) mit ihrer ebenfalls lernbehinderten Freundin Kazuyo eine Diebesbande zu gründen, da sie glauben Artikel 39 des Strafgesetzbuches schütze sie vor Strafverfolgung. Während ihrer Diebeszüge stößt noch ein demenzkranker Alter zur Bande hinzu und die illustre Truppe erlebt dabei viel Komisches. Sie sehen sich aber auch immer wieder mit den Vorurteilen der Gesellschaft konfrontiert.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *