Filmvorführung „Feinde/Brüder“

2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Zu diesem Anlass zeigt das Japanische Generalkonsulat Düsseldorf in ihrer gemeinsam mit dem Filmmuseum Düsseldorf und dem Japanischen Kulturinstitut Köln veranstalteten 8. Japanischen Filmwoche am Mittwoch, den 22. Januar ab 19 Uhr den Dokumentarfilm „Feinde/Brüder“.
Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es eine Diskussion mit der Regisseurin Brigitte Krause

Veranstaltungsort: Black Box – Kino im Filmmuseum Düsseldorf (Schulstr. 4, 40213 Düsseldorf)

Über den Film

Der Film befasst sich mit der außergewöhnlichen Geschichte deutscher Kriegsgefangener in Japan im Ersten Weltkrieg. Diese gerieten 1914 nach der Eroberung von Tsingtau im deutschen Pachtgebiet Kiautschou in China in japanische Gefangenschaft und wurden über Jahre an verschiedenen Orten in Japan interniert. Im Mittelpunkt des Films, in dem u.a. auch Nachkommen einstiger Kriegsgefangener und Wissenschaftler zu Wort kommen, steht das Lager Bando, in dem ab 1917 dank des Entgegenkommens des Lagerkommandanten Matsue ein reges Kulturleben erblühte, Sport und Landwirtschaft gepflegt werden konnten u.v.m. Die Gefangenen erhielten zudem die Gelegenheit, handwerkliche und kulturelle Fähigkeiten an die japanische Bevölkerung weiterzugeben. Durch diesen Austausch zwischen Deutschen und Japanern verwandelten sich Feinde in Brüder.

4 Gedanken zu „Filmvorführung „Feinde/Brüder“

  1. Dominik

    Hallo,

    leider habe ich den Beitrag verpasst, obwohl ich nicht allzu weit entfernt von Düsseldorf wohne. Gibt es die Möglichkeit den Film anderweitig zu beziehen?

    Danke und Grüße

    Dominik

  2. Elisabeth Scherer

    Leider hatten wir mit der Organisation der Veranstaltung selbst nichts zu tun, daher weiß ich nicht genau, ob man den Film anderweitig sehen kann. Ich empfehle Ihnen, in der Kulturabteilung des japanischen Generalkonsulats Düsseldorf nachzufragen.

  3. Dominik Ricken

    Hallo Frau Scherer,

    herzlichen Dank dafür. Ich werde es erst einmal per Mail probieren, dann muss ich nicht extra nach Düsseldorf fahren. Ihnen ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße

    D. Ricken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *