Film – Aufrecht im Strom der Zeit: Chiune Sugihara

Sugihara

Unter der Schirmherrschaft des Japanischen Generalkonsulats Düsseldorf zeigen das Goethe Institut Düsseldorf und das EKO-Haus der Japanischen Kultur am Donnerstag, den 6. Februar 2014 (Beginn 18 Uhr) den Dokumentarfilm „Aufrecht im Strom der Zeit: Chiune Sugihara und die Rettung der Sechstausend“ der Filmemacherin Susanne Concha Emmrich.
Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Japan Foundation, die Franz–Rosenzweig–Loge Düsseldorf und den Fachbereich Modernes Japan der HHU Düsseldorf.

Veranstaltungsort: EKO-Haus der Japanischen Kultur | Brüggener Weg 6 | 40547 Düsseldorf

Der Eintritt ist frei, Kartenbestellungen (max. 4/Besteller) ausschließlich schriftlich an kuhl@eko-haus.de. Teilnahme nur mit Reservierungsbestätigung durch den Veranstalter!

An die Filmvorführung schließt sich ein Gespräch mit der Regisseurin an.

Der Dokumentarfilm erinnert an den ehemaligen japanischen Konsul Chiune Sugihara (1900–1986), der 1940 im litauischen Kaunas mit Hilfe von Transit–Visa für Japan 6000 jüdischen Flüchtlingen das Leben rettete. Für sein selbstloses Handeln, seine Zivilcourage und Menschlichkeit wird Sugihara in der Holocaust–Gedenkstätte Yad Vashem in Israel als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *