Workshop „Japans Zivilgesellschaft nach Fukushima“ am 28.07.2012

Wie hat sich die Zivilgesellschaft in Japan nach der „Dreifachkatastrophe“ im März 2011 verändert? Und was bedeutet das für Studierende und Forschende, die nach Japan gehen? 

Auf dem Workshop am 28.07.2012 werden mehrere ReferentInnen, darunter Dr. Martin Dusinberre (Newcastle University) eigene Forschungsergebnisse vorstellen. Der Workshop ist öffentlich, alle Studierenden sind herzlich eingeladen. Der Workshop findet im Rahmen des Studiengangs „Bachelor Plus: Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung“ (Prof. Dr. Shingo Shimada) statt. Fragen zum Workshop und zum Studiengang beantwortet Christoph Winnefeld, B.A. (Bachelor Plus: Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *