Manga-Wettbewerb: Julia Haag auf Platz 3

Wir gratulieren unserer Studentin Julia Haag zu einem sehr beachtlichen dritten Platz beim Manga-Wettbewerb des Goethe-Instituts!

277 Personen haben am Japan-Tag fleißig gezeichnet und ihre Werke an den Ständen eingereicht. Die Jury hat 18 davon ausgesucht und die Gewinner am vergangenen Donnerstag mit einer Feier im Goethe-Institut geehrt. Über den ersten Preis, ein Flug nach Japan, konnte sich Vanessa Willadt freuen. Das Thema des Wettbewerbs, „Es war einmal …“, hatte sie zu einer lustigen Geschichte mit einer Hexe angeregt, die auf dem Japan-Tag unter all den Cosplayern gar nicht auffällt. Einen Überblick über die Hauptpreisträger gibt es hier.

Julia Haag verknüpfte in ihrem niedlichen Manga die Geschichte von Rotkäppchen mit dem japanischen Märchen Urashima Tarô und überzeugte die Jury so zeichnerisch und inhaltlich. Haag ist wie viele Teilnehmerinnen des Wettbewerbs eine leidenschaftliche Zeichnerin: Sie arbeitet an einem Manga zu „Shadows of CED“, ist bei der Messe DoKomi vertreten und hat eine Homepage, auf der man einen Einblick in Ihre Arbeit bekommt.

 

Auch sonst war unser Institut bei der Preisverleihung präsent: Melanie Czymmek und Désirée Richter begeisterten mit ihren Gesangsbeiträgen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *