Kategorie-Archiv: Musik

„International TAIKO Concert nights“ – die Kunst des japanischen Trommelns

Hier ein Veranstaltungshinweis für Fans der japanischen Taiko-Trommeln: Am 8. und 9. Juni 2018 präsentiert die Agentur KAISER DRUMS die „International TAIKO Concert nights“ im Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal.

Foto: Rob Hammer ©

Foto: ©Rob Hammer

Diesmal wird es ganz besonders international: Mit dabei sind das deutsche Taiko-Ensemble WADOKYO, die italienische Gruppe KYOSHINDO und TAIKOPROJECT aus den USA. Die drei Ensembles aus Europa und Amerika demonstrieren zwei Abende lang ihr Können auf der Bühne des Robert-Schumann-Saals und zeigen durch ihre Darbietung, dass Taiko sich auch außerhalb Japans großer Leidenschaft erfreut. Für Rhythmik-Freunde und Musikinteressierte sicher ein tolles Ereignis!

Weitere Informationen zu den Konzerten und zum Verkauf der Karten gibt es auf der Website von KAISER DRUMS.

„Futari Shizuka“ – deutsche Erstaufführung einer Kammeroper

Eine sehr interessante Veranstaltung gibt es für alle, die sich für Musik und Oper begeistern: Am 03. Dezember wird in der Kölner Philharmonie die Kammeroper „Futari Shizuka“ des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa aufgeführt.

Flyer der Kammeroper "Futari Shizuka"

Flyer der Kammeroper „Futari Shizuka“

Das Stück handelt von einer japanischen Tänzerin des 12. Jahrhunderts, deren Geist in den Körper eines gestrandeten Flüchtlingsmädchens einfährt. In dem Zwiegespräch der beiden Seelen, die sich nun einen Körper teilen, verarbeiten die Frauen traumatische Ereignisse ihrer zeitlich so weit voneinander entfernten Lebensgeschichten; dabei werden oft auch Bezüge zu historischen Ereignissen und aktuellem Weltgeschehen mit in die Geschichte eingebungen.

Toshio Hosokawa verbindet in dieser Kammeroper Elemente, die aus japanischer Musik bekannt sind, mit Mustern klassischer europäischer Musik und lässt auch Einflüsse des japanischen Nō-Theaters mit in das Schauspiel einfließen. Für alle, die sich für diese ganz besondere Mischung interessieren, wird sich ein Besuch sicher lohnen!

Karten und weitere Informationen finden sich hier direkt auf der Website der Kölner Philharmonie.

JOINT CONCERT 2017 mit Westfalen Winds und der Omiya Wind Symphony

JOINT CONCERT - Plakat A3Im Februar läd das japanische Generalkonsulat zum Konzert ein!

Am 18.02. um 18:00 Uhr spielen die „Omiya Wind Symphony“ aus Japan, unter der Leitung von Toshio Akiyama und die Bläserphilharmonie „Westfalen Winds“ aus Deutschland, unter der Leitung von Ulrich Schmidt ein gemeinsames Konzert in der Stadthalle Ratingen.

Seit 2015 besteht die Verbindung der beiden Orchester unter dem Titel „JOINT CONCERT“ mit dem Ziel, den internationalen, kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Japan zu fördern. Nachdem die „Westfalen Winds“ bereits zu einem Konzert in Japan zu Gast waren, kommen nun dieses Jahr die „Omiya Wind Symphony“ zum gemeinsamen Musizieren nach Deutschland.

Auf dem Programm steht eine bunte Mischung an deutschen, japanischen und anderen internationalen Stücken, die speziell für Blasorchester arrangiert wurden.
Es lohnt sich also sicher mal vorbeizuschauen, was in internationaler Zusammenarbeit mit den beiden Orchestern auf die Beine gestellt werden konnte.

Die Omiya Wind Symphony und die Westfalen Winds beim gemeinsamen Konzert in Japan

Die „Omiya Wind Symphony“ und die „Westfalen Winds“ beim gemeinsamen Konzert in Japan

Eintrittskarten gibt es für 12€ für Erwachsene (ermäßigt: 8€ für Schüler und Studenten / Kinder bis 12 Jahren erhalten eine Freikarte an den VVK-Stellen) über:

  • BOOKstore NIPPON (Tel. 0211 / 360738, Immermannstr. 53, 40210 Düsseldorf),
  • Kulturamt Ratingen (zzgl. 10% VVK-Gebühr, Tel. 02102 / 550 4104, Minoritenstr. 3A, 40878 Ratingen)
  • Westfalen Winds e.V. (Veranstalter – via Email an tickets@westfalen-winds.de)

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der „Westfalen Winds“ oder auf ihrer Facebookseite.

Katari-Rezitation (25. Februar) und Kyoto-Tag (27. Februar)

Ende Februar veranstaltet das japanische Generalkonsulat zwei ganz besondere kulturelle Events: Am 25. Februar findet um 18 Uhr eine katari(Erzählkunst)-Rezitation im EKÔ-Haus der japanischen Kultur statt. Die in Japan bekannte Persönlichkeit Hirano Keiko wurde im Jahr 2014 zur Kulturbotschafterin ernannt und stellt die Kunst der katari-Rezitation im Ausland vor.

Über katari:

Die mündliche Überlieferung von Geschichten (katari 語り = „Erzählen“) hat in Japan eine lange Tradition. Seit alters werden Sagen, Mythen und Legenden, Volksmärchen und Epen auf diese Weise vermittelt. Die katari-Rezitation ist daher ein wichtiges Element der japanischen Kultur, das andere traditionelle Künste Japans beeinflusst und inspiriert hat. Dabei trägt der Erzähler (kataribe 語り部) die Werke auswendig vor und fesselt das Publikum durch seine individuelle Interpretation. Weiterlesen

Konzertempfehlungen: Asian Kung Fu Generation und One OK Rock

Nach langer zeit gibt es heute mal wieder zwei Konzertempfehlungen hier auf dem Blog. Beide Konzerte finden zwar in Köln statt, sind aber mit dem Semesterticket prima zu erreichen. Vielen Dank für die Tipps an Jana Katzenberg. Weiterlesen

Shamisen und Taiko Konzert

Hier eine Ankündigung eines Taiko und Shamisen Konzert am Sonntag, 27.09.2015 um 14:00 Uhr im Derag Livinghotel De Medici (Altstadt Düsseldorf):
11954781_981090965258335_8488579487425836617_n

Solist Yoshiyuki Kimura gewann mit beiden Instrumenten mehrere Preise bei Wettbewerben.  Sowohl die Taiko als auch die Tsugaru-Shamisen sind japanische Instrumente, die völlig unterschiedliche Spielweisen und Teile des Körpers erfordern. Trotzdem beherrscht Yoshiyuki Kimura diese unterschiedlichen Instrumente wie kein Zweiter und zeigt sein erstklassiges Können. Niemand ausßer ihm schaffte Vergleichbares in der Welt und über 100,000 sahen ihn schon spielen. Dieses Mal wird auch eine gemeinsame Performance mit der Düsseldorfer Taiko Gruppe WADOKYO erwartet. Wir freuen uns sehr, Sie in unserem Derag Livinghotek De Medici empfangen zu dürfen. Ticketverkauf an der Rezeption im Hotel. Erwachsene 15 Euro Studenten 6 Euro Tel : 0211-16092-0 / Email : empfang.dm@derag.de

Okinawa-Ryûkyû Festival in Düsseldorf

Am Sonntag, 23. August 2015 veranstalten Sunshine Okinawa und das Mugen Dojo zum ersten Mal ein Okinawa und Ryûkyû Fest. Von 9:30 bis 15 Uhr gibt es Musik & Tanz aus Okinawa sowie traditionelle Kampfkunst und einen Film über Okinawa. Außerdem ist ein Bingata-Workshop geplant, in dem die traditionelle Färbetechnik der Ryûkyûs ausprobiert werden kann und es ist die eine oder andere kullinarische Köstlichkeit aus Okinawa angekündigt.
Das Fest findet nur wenige Minuten vom Düsseldorfer Hauptbahnhof entfernt in der Volkshochschule (Bertha-von-Suttner-Platz 1) im Saal 1 statt.
Okinawa Fest neu

Mehr Infos auf Facebook oder der offiziellen Homepage.

Programmänderung: Berufsinfotag

Leider musste einer der Referenten krankheitsbedingt seine Teilnahme am Berufsinfotag absagen. Der Vortrag „Großstadtschungel und ein Meer aus Beton“ fällt leider aus.

Hier das aktualisierte Programm:

Berufsinformationstag am Samstag, 11. Juli 2015 von 10-15 Uhr im Vortragsraum der ULB

  • 10:00-10:30 Begrüßung durch den Verein „Freundeskreis Modernes Japan e.V.“
  • 10:30-11:05 „Search Engine Advertising: Quereinstieg für Philosophen mit Japanisch Kenntnissen“ – Steve Orlamünder
  • 11:05-11:40 „Blick hinter die Kulissen eines japanischen Großunternehmens“ – Cigdem Gedik
  • 11:40-12:00 Pause
  • 12:00-12:35 „Kulturgast an der Nanzan Universität“ – Sylvana Hiltrop
  • 12:35-13:10 „Der Deutsch-Japanische Wirtschaftskreis: Berufschancen für Japanexperten“ – Gabriele Kastrop-Fukui
  • 13:10-13:40 Pause
  • 13:40-14:15 „Die Deutsch-Japanische Gesellschaft am Niederrhein e.V.: Möglichkeit zum Networking und Kulturaustausch“ – Pia-Tomoko Meid
  • 14:15-14:50 „Hauptsache die Chemie stimmt: als Japanologin bei der Teijin-Group“ – Kerstin Dierksmeier

Verleihung des Förderpreises für den besten BA- und MA-Abschluss Modernes Japan 2014/15 von 15-16 Uhr im Vortragsraum der ULB

Grillfeier 30-Jahre Institut für Modernes Japan von 16-22 Uhr
mit Auftritt von The Collenbachs um 17:30 Uhr, auf der Wiese hinter dem Gebäude 23.21