Kategorie-Archiv: Studium

Hier finden Sie Informationen rund um das Studium Modernes Japan.

Summer School zu „Japanese Arts and Cultural Heritage“ (mit Stipendium!)

summer school

Die University of East Anglia bietet zusammen mit der Ishibashi Foundation von 28. Juli bis 18. August eine Summer School zum Thema „Japanese Arts and Cultural Heritage“ in Norwich an. 20 Studierende können teilnehmen und erhalten ein Stipendium! Alle weiteren Informationen entnehmen Sie der Webseite der Universität.

Wiederholer Sprachmodul II bzw. IV

Eine wichtige Information: Studierende, die Sprachmodul II bzw. Sprachmodul IV im Sommersemester 2018 wiederholen und am Ende des Semesters die Abschlussprüfung schreiben müssen, melden sich bitte bei Kaori Fujita (Sprachmodul II) oder Christoph Schlüter (Sprachmodul IV) per E-Mail bis zum 28. Februar 2018.

Informationen zum Projektmodul (PO 2013)

key_lehre1

Wir haben festgestellt, dass bei vielen Studierenden ein wenig Unsicherheit darüber besteht, wie das Projektmodul im Bachelor-Studiengang (PO 2013) genau aussieht und wie man es am besten angeht. Daher hier nun einige Informationen dazu:

Das Projektmodul beginnt offiziell im fünften Semester und bietet Ihnen die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten zu wählen. Weiterlesen

Tandempartner/in gesucht!

Flickr cc, Brandon Martin-Anderson

Flickr cc, Brandon Martin-Anderson

Ein japanischer Herr, der seit September in Düsseldorf lebt und für die Niederlassung einer japanischen Firma arbeitet, hat sich vorgenommen, im neuen Jahr Deutsch zu lernen und sucht hierfür einen Tandem Partner/ eine Tandem Partnerin. Wer hat daran Interesse?
Interessierte melden sich mit Kurzvorstellung bei unserer Master-Studentin Julia Heinrich,  (julia.heinrich[at]hhu.de), die gerne den Kontakt herstellt.

Sutren, Tee und Diskussionskultur: Ein Wochenende mit dem Shin-Buddhismus im Ekô-Haus

Hoonko blog

Erinnerungsfoto: Die Teilnehmer/innen des buddhistischen Seminars im Ekô-Tempel. Foto: Ekô-Haus

Buddhistische Sutren rezitieren, ausgezeichneten grünen Tee trinken und über Gut und Böse diskutieren – das Wochenende vom 1. bis 3. Dezember war für einige Teilnehmer/innen des Seminars „Rituale in Japan“ von Elisabeth Scherer mit nicht ganz alltäglichen Beschäftigungen ausgefüllt. Die Studierenden waren zu Gast beim Seminar der Ekô-Gemeinschaft der europäischen Shin-Buddhisten im Düsseldorfer Ekô-Haus, in dessen Rahmen auch das sogenannte Hôonkô-Fest begangen wurde. Dieses Fest wird zu Ehren von Shinran, dem Gründer der buddhistischen Jôdo Shinshû, gefeiert und gilt als das wichtigste Ereignis des Jahres in dieser Schule. In diesem Beitrag schildern einige die dort waren ihre Eindrücke, und Katharina Gröner und Charlotte Henschel berichten weiter unten ausführlich von dem Ritual, das im Zentrum des Wochenendes stand.

Eine (für manche) schlechte Nachricht vorab: Eine Erleuchtung in diesem Leben ist nicht zu erwarten. Die Erlösung tritt nach Shin-buddhistischer Lehre erst nach dem Tod ein, wenn man auf die Hilfe durch Amida Buddha vertraut. Auch Prof. Arai Toshikazu (auf dem Foto oben in der ersten Reihe im grauen Gewand), der das Seminar der Shin-Buddhisten leitete, sieht sich selbst weiterhin als bombu, als gewöhnlichen Menschen mit allen damit verbundenen Leiden und Fehlern. Arai war eigens aus Japan angereist, um mit den Teilnehmer/innen über Gut und Böse im Shin-Buddhistmus zu reflektieren. Die Lehren der Jôdo Shinshû verdeutlichte er mit Geschichten, die von dem indischen König Ajatashatru bis zu Gefangenen in japanischen Todeszellen reichten. Die Atmosphäre im Seminar lässt sich am besten mit den Worten der Teilnehmer/innen beschreiben: Weiterlesen

5 Fragen Ba+: Forschen im Sumo-Club

Ein Sumo-Club in OsakaBachelorPlus-Logo-neuesCD2013-ohneschrift

Worüber kann man eigentlich so in Japan forschen? Im Rahmen der Interviewreihe „5 Fragen BA+“ berichtet der 6. Jahrgang des Bachelor Plus über seine Erfahrungen mit Studium und Forschung in Japan.

Heute berichtet Jan Hausmann, der 2016/17 ein Jahr an der Universität Osaka
studiert und geforscht hat, über sein Projekt. Im Sumo-Club der Uni  hat er regelmäßig am Training teilgenommen und dabei teilnehmende Beobachtungen und
Interviews mit Club-Mitgliedern durchgeführt.
Weiterlesen

Lust auf ein Auslandssemster? Angebote des International Office!

Auch das International Office bietet verschiedene Möglichkeiten, einige Zeit während des Studiums im Ausland zu verbringen. Um sich „im Dschungel der Möglichkeiten“ besser zurechtzufinden, startet das International Office am 28. November 2017 im SSC die GoAbroad-Woche mit zahlreichen Beratungsangeboten zum Thema Auslandsaufenthalt. Das Motto lautet: „Jede/r hat die Chance, während des Studiums ins Ausland zu gehen!“

Go Abroad Erasmus       Auslandsberatung IO

Angeboten werden unter anderem eine Infomesse am Dienstag, den 28.11 im Gebäude 23.01 mit Fingerfoot, Quiz und Adventskalenderverlosung sowie ein „Tag der Auslandsberatung“ am 29.11 im SSC.

Alle Infos finden sich hier: http://www.uni-duesseldorf.de/home/goabroad/goabroad.html