Kategorie-Archiv: Studium

Hier finden Sie Informationen rund um das Studium Modernes Japan.

Sprechstunden in den Semesterferien Frühjahr 2019

Egal ob Sie Fragen zu Ihrer Hausarbeit haben oder Sie ein Transcript of Records brauchen – wir sind auch in den Semesterferien für Sie da! Unsere Dozierenden bieten Sprechstunden an, die wir hier veröffentlichen und laufend aktualisieren. Schauen Sie daher zunächst in diesen Beitrag, bevor Sie bei uns vorbeikommen.

Studienberatung

Studienberatung BA: Lukas Frank, Maren Haufs-Brusberg, Ludgera Lewerich, Stephanie Osawa, Jasmin Rückert
Studienberatung MA: Kaja Chilarska

Beratung für Studieninteressierte: Michiko Uike-Bormann

Sprechstunden

Kaja Chilarska:  bis zum 18.3. Di und Mi nach Vereinbarung per Mail
Kaori Fujita: Do 10-11Uhr & n.V.
Lukas Frank: Di 9-11 Uhr & n.V.
Anna-Lena von Garnier: nach Vereinbarung
Andrea Germer: 5., 12. und 26.2. sowie 12. und 26.03.; jeweils von 9-10 Uhr nach Voranmeldung per E-Mail
Maren Haufs-Brusberg: Do 14-15 Uhr & n.V.
Kazuyoshi Kawasaki: Di 14-15 Uhr
Nadja Kischka-Wellhäußer: 
Mi 14-15 Uhr
Ami Kobayashi: 
nach Vereinbarung
Ludgera Lewerich: Mi 6., 13. und 20.2.; 13.3. und 20.3.; jeweils von 14-15 Uhr & n.V.
Stephanie Osawa: Mo 4., 12. und 18.2. sowie 11. und 18.3., jeweils 13-14 Uhr & n.V.
Jasmin Rückert: 6., 7., 11. und 20.2., 13-14 Uhr; im März: Do 10:30-11:30 Uhr & n.V.
Annette Schad-Seifert: Mi 14-15 Uhr (außer 6. und 13. März) & nach Vereinbarung
Shingo Shimada: 13.02. 16-17 Uhr; 19.02. 16-17 Uhr; 12.03. 17-18 Uhr; 19.03. 17-18 Uhr
Christian Tagsold: Mi 14-15 Uhr
Michiko Uike-Bormann: Di und Mi nach Vereinbarung per E-Mail
Anna Wiemann:
Nach Vereinbarung per E-Mail

Info für die Wiederholenden der Sprachmodule II und IV

Studierende, die die Sprachmodule II und IV im kommenden Sommersemester 2019 wiederholen und am Ende des Semesters die Abschlussprüfung schreiben müssen, melden sich bitte bis zum 28. Februar 2019 per E-Mail bei Frau Kaori Fujita (fujita@phil-fak.uni-duesseldorf.de).

Vollversammlung der Fachschaft Modernes Japan

Was macht so ein Fachschaftsrat eigentlich das ganze Semester über? Wir erzählen es euch und eure Stimmen, Fragen, Wünsche, Kritik und Anregungen sind gefragt, denn am 15.01.2018 findet um 12:30 in Raum 23.32.01.68 die Vollversammlung der Fachschaft Modernes Japan des Wintersemesters 2018/2019 statt. Alle Studierenden des Instituts Modernes Japan sind dazu eingeladen.

Weiterlesen

MRG-Klausur WS 2018/19

Die MRG-Klausur (Klausur zum Modul „Regionalwissenschaftliche Grundlagen“) findet in diesem Semester am Donnerstag, 21. Februar, von 10.15–11.45 Uhr im Hörsaal 2D statt. Die Anmeldung erfolgt über das Studierendenportal, anmelden können Sie sich vom 24.01.2019 bis zum 14.02.2019.
Falls Sie BWL oder VWL studieren, wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ludgera Lewerich. Informatikstudierende können die Laufzettel zur Anmeldung an der Klausur gerne bei Anna-Lena von Garnier abgeben.
Bei Fragen wenden Sie sich an die Dozierenden der Einführungsveranstaltungen.

Bitte beachten Sie: Weiterlesen

Workshop mit Iwabuchi Kôichi

Noch einmal zur Erinnerung: Am 18. Dezember haben Sie die einmalige Gelegenheit, an einem Workshop mit dem renommierten Kulturforscher Iwabuchi Kôichi teilzunehmen! Iwabuchi ist vor allem für seine Forschung zu Multikulturalität in Asien, Globalisierung und Medien bekannt.
Da noch Plätze frei sind, können Sie sich weiterhin bei Ami Kobayashi (ami.kobayashi [at] hhu.de) anmelden.

Dienstag, 18. Dezember, 12.30–14 Uhr, Gebäude 24.91, Raum 01.22
Workshop: „Beyond Cool Japan, Into Cross-Border Dialogue“
Englische Sprache, nur für Studierende des Instituts für Modernes Japan. Eine Voranmeldung ist nötig.

Zum Inhalt
Cool Japan is a project taken on by the Japanese government in the sphere of creative industries and cultural diplomacy, strongly targeting the West, but also other Asian countries. This is suggestive of a globally common initiative to enhance national interests by utilizing media culture under the market-driven process of cultural globalization. While the promotion of cultural exchange is stressed, such policy initiative tends to be a one-way projection of media culture to enhance soft power and nation branding. This lecture contextualizes and interrogates Cool Japan by considering how the „inter-nationalism“ underlying the initiative does not encourage cross-border dialogue and what it makes invisible and inexpressible in terms of historical issues, the political economy of market-driven globalization, and migration and cultural diversity within society. Introducing the notion of „trans-Asia as method“, I will then discuss the possibility of cross-border dialogue, the question of which media culture flows and connections advance and engage with the promotion of cultural diversity, and how we can collaboratively further foster such dialogue across borders.