Kategorie-Archiv: Studium

Hier finden Sie Informationen rund um das Studium Modernes Japan.

Wichtig: Abschlussprüfung im Modul „Akademisches Japanisch“ im WS18/19

Die Prüfung im MA-Modul „Akademisches Japanisch“ findet voraussichtlich in der Woche vom 4. und 8. Februar 2019 statt. Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle Studierenden, die vorhaben, die Abschlussprüfung im WS18/19 abzulegen, sich bis Ende Oktober per E-Mail bei Kaori Fujita zu melden.
Die genauen Termine können erst danach festgelegt werden, und jeder bekommt eine persönliche Nachricht zum Prüfungstermin per E-Mail.

Neue Prüfungsordnungen online!

Die neuen Prüfungsordnungen, die ab Wintersemester 2018/19 gültig sind, sind in Kraft getreten und wurden veröffentlicht. Sie sind hier auf den Seiten der Philosophischen Fakultät zu finden:

Workshop zum Berufseinstieg: „Bachelor MoJa und nun?“

Was kommt nach dem MoJa-Abschluss? Welche Berufe passen überhaupt und was muss ich schon im Studium für den Berufseinstieg tun? Welche Berufswege haben andere Absolventinnen und Absolventen eingeschlagen?

Mit solchen und weiteren Fragen beschäftigt sich am 17.11.  ein Workshop zu Berufseinstieg und Berufsperspektiven nach dem Studium, der im Rahmen einer Alumniveranstaltung des Bachelor Plus stattfindet. Absolventinnen des Faches berichten über ihren Werdegang und geben Tipps zur Jobsuche. Außerdem werden in einer Podiumsdiskussion Vertreterinnen der Außenhandelsförderorganisation JETRO, der Personalvermittlungsfirma Career Management, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft am Niederrhein e.V. und des Deutsch-Japanischen-Wirtschaftskreises aus Expertenperspektive über Einstiegschancen, Netzwerkmöglichkeiten und Praktika diskutieren. Das vorläufige Programm ist hier einsehbar.

syukatsu

Wo? Haus der Universität, Ebene 2

Wann? 17.11.2018

Alle Studierenden des Faches sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wahl der studentischen Vertreter in die Institutsvorstände ab Wintersemester 2018/19

Bis nächste Woche müssen die studentischen Vertreter/innen für die Institutsvorstände für die Wahl im Fakultätsrat nominiert werden. Wer daran interessiert ist oder Vorschläge machen möchte, nehme bitte Kontakt mit dem Fachschaftsrat Modernes Japan auf. Hier ein Ausschnitt aus dem Infoschreiben des Dekans zum Thema:  Weiterlesen

Begrüßung der Master-Studierenden

MAWir heißen alle neuen Master-Studierenden herzlich willkommen am Institut! Am Mittwoch, 10. Oktober, gibt es ab 17.30 Uhr eine kleine Einführung mit grundlegenden Informationen im Raum 24.21.03.82. Anschließend ist ab 18.30 Uhr zum näheren Kennenlernen ein Tisch in der Kneipe Scotti’s reserviert.

Wir würden uns freuen, wenn alle neuen Master-Studierenden und auch die „Senpai“, die schon länger im Master studieren, vorbeikommen :-)

Infoveranstaltungen zum Japanaufenthalt

nanzan daigaku

Eine unserer Partnerunis: Die Nanzan-Universität

Auch im Wintersemester 2018/19 wird es wieder Infoveranstaltungen zum Japanaufenthalt geben. Treffpunkt ist jeweils donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr in Raum 23.32.U1.42. Kaori Fujita, Shingo Shimada und Studierende mit Japan-Erfahrung informieren über die Partneruniversitäten, das Leben in Japan und über Themen wie Praktika, Working Holiday etc. (Details siehe Ablaufplan unten).

Wichtig: Das Bewerbungsverfahren für den Japanaufenthalt wird ab diesem Semester vereinfacht! Statt eines umfangreichen Projekt-Exposés ist als Vorbereitung nun nur noch ein kürzeres Abstract vorzubereiten. Hieraus ergeben sich folgende Voraussetzungen:

(Mindest-)Voraussetzungen für die Bewerbung bzw. die Teilnahme am Austauschprogramm:

  • Durchschnittsnote-> 2,5 (nur vom Fach Modernes Japan, und von allen Noten, die man bereits hat)
  • bestandene AP im Sprachmodul I bis IV und MRG (bis zum Antritt des Aufenthalts)
  • bestandene AP im Sprachmodul I & II, MRG (bei der Bewerbung)

Einzureichende Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Leistungsübersicht
  • Motivationsschreiben (ca. 1 Seite)
  • Abstrakt eines Projekts (250 Wörter)

Je nach der Bewerberlage (Anzahl der Bewerber/innen) gibt es eventuell eine Vorauswahl nach dem Notendurchschnitt. Danach werden die Bewerber/innen wie bisher zu einem Auswahlgespräch eingeladen.

Bei den Infoveranstaltungen zum Japanaufenthalt werden im Detail folgende Themen angeboten:

11.10.  Internship & Praktikum, Working Holiday in Japan (Working Holiday: Leonie Witte, DaF-Praktikum: Arthur Filipp)
18.10.  Allgemeine Information über das Studium & Praktikum in Japan (Shimada, Fujita), DAAD-Stipendium (BA+Programm: Uike-Bormann, DAAD-Jahresstipendium: N.N.)
25.10.  Japanaufenthalt für Master-Studierende (Ferris: Akemi Harada & Diana Casanova, Kwanseigakuin: Constanze Thede, Doshisha: Maya Matsubara)
08.11.  Partneruniversitäten I (Chiba: Eva Lücke,  Keio: Lara Welmans & Annika Lenßen)
22.11.  Partneruniversitäten II (Kanazawa: Juliane Neu & Gunnar Hütz, Nanzan: Pia Hilken)
06.12.  Partneruniversitäten III  (Doshisha: Jason Blaslov, Osaka: Lena Holzapfel)
13.12.  Partneruniversitäten IV (Kwanseigakuin: Elshanni Müller & Falco Leißau, Ryukyu: N.N.)
17.01.  individuell organisierter Auslandsaufenthalt, Auslands-BAföG & sonstige (Sprach-)Programme (Tokyo Galaxy: Hisako Yoshizawa)

Shodō-AG nimmt neue Mitglieder auf

1244626632_94bf3c86cc_z

Flickr cc, DRal10

Seit dem Wintersemester 16/17 gibt es bei uns eine Shodō-AG. Auch dieses Wintersemester 18/19 führen wir unsere Club-Aktivitäten mit der Unterstützung einer waschechten Kalligraphie-Meisterin, Frau Aya Murakami, fort, die während der Vorlesungszeit 4-mal für Präsenzunterricht zu uns ans Institut kommt. Zum neuen Semester gibt es wieder einige freie Plätze, deshalb sind wir auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die Interesse daran haben, gemeinsam mit uns die schöne japanische Schriftkunst zu lernen und zu üben. Anmeldungen für die AG bitte bis zum 8. Oktober an fujita@phil.hhu.de.

Die AG findet wie folgt statt:
Zeit: freitags, 10:30–12:00 Uhr (davon sind 4 Termine Präsenzunterricht von Frau Murakami: 12. Okt./16. Nov./30. Nov./14. Dez.)
Ort: 24.21.U1.21
Mitgliedsbeitrag bzw. Teilnahmegebühren: 35 Euro (das Geld wird in der ersten Präsenzstunde von Frau Murakami eingesammelt)

Neue Mitglieder (bis zu 10 Studierenden) haben außerdem die Möglichkeit, einen großen Pinsel, einen Tuschereibstein bzw. ein Tuscheschälchen sowie eine Unterlage günstig (insgesamt 30 Euro) bei Frau Murakami zu erwerben. Interessierte melden sich bitte ebenfalls bis zum 08. Oktober bei fujita@phil.hhu.de.

MRG-Nachschreibeklausur

Die MRG-Nachschreibeklausur findet dieses Mal am Dienstag, 2. Oktober 2018, von 10.15–11.45 Uhr statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Hörsaal 6C (bitte noch nicht eintreten). Die Anmeldung erfolgt über das Studierendenportal.

Falls Sie BWL oder VWL studieren, wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ludgera Lewerich. Informatikstudierende können die Laufzettel zur Anmeldung an der Klausur gerne bei Elisabeth Scherer abgeben.
Bei Fragen wenden Sie sich an die Dozierenden der Einführungsveranstaltungen.

Bitte beachten Sie:

  • Bringen Sie einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) zur Identifikation mit
  • Der Fragenkanon steht auf der Downloads-Seite unseres Institus zur Verfügung. Es kommen keine Fragen darüber hinaus dran.
  • Vergessen Sie bitte nicht, bei den Begriffen auch jeweils die Epoche und die dazugehörigen Jahreszahlen anzugeben (also z.B. „Edo-Zeit, 1603–1868“).
  • Bitte schreiben Sie die Klausur mit einem Kugelschreiber, Füller o.ä. Schreibgerät, Bleistifte sind nicht erlaubt. Bringen Sie auch Reservestifte mit.
  • Im Falle von Krankheit gehen Sie bitte vor wie hier beschrieben und wenden sich an die Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

 

Papiertheater-Projekt: Noch Mitstreiter/innen gesucht!

Ein erster Blick in unsere selbstgebauten Papiertheater-Kulissen

Ein erster Blick in unsere selbstgebauten Papiertheater-Kulissen

Für das Papiertheater-Projekt, bei dem am 12. Oktober ein japonistisches Stück im Schloss Benrath aufgeführt wird, suchen Christian Tagsold und Elisabeth Scherer noch weitere Studierende, die sich aktiv beteiligen wollen. Gebraucht werden Personen die Sprechrollen übernehmen, Figuren spielen, bei den Bühnenarbeiten helfen und musizieren (natürlich nicht alles auf einmal, jede/r kann das übernehmen was ihr/ihm Spaß macht).

Im LSF ist dazu eine Veranstaltung angelegt, Teilnehmer/innen erhalten 2CP im Wahlpflichtbereich (BA oder MA).

Der Ablauf:

  • Montag, 3. September: 11.30 Uhr Besichtigung Schloss Benrath (Treffpunkt: Vor dem Ostflügel, dort ist das Gartenkunst-Museum)
  • Dienstag, 4., bis Donnerstag, 6. September: je 10 bis 13 Uhr diverse Arbeiten und Proben im Raum 24.21.04.61
  • Woche 17.–21. September: Weitere Proben, genaue Termine werden noch festgelegt.
  • Woche der Aufführung (vor dem 12. Oktober): Mindestens eine Generalprobe

Der genaue zeitliche Aufwand für die Proben wird sich im Verlauf des Projektes zeigen. Interessierte melden sich im LSF an und kommen am 3. September nach Benrath (wer zu diesem Termin gar nicht kann aber trotzdem teilnehmen möchte meldet sich per E-Mail bei Elisabeth Scherer, scherer[at]phil.hhu.de).