Kategorie-Archiv: Studium

Hier finden Sie Informationen rund um das Studium Modernes Japan.

Bewerbung ins höhere Fachsemester: Sondersprechstunden

Studierende, die eine Bewerbung ins höhere Fachsemester Modernes Japan zum WiSe 2018/19 anstreben (Bewerbungsfrist: 15.9.2018!), müssen sich ihre bisher erbrachten Studienleistungen bei der Fachstudienberatung anerkennen lassen. Dafür bieten wir gesonderte Sprechstunden an:

11.9.2018 11-13 Uhr bei Stephanie Osawa
12.9.2018 14-15 Uhr bei Ludgera Lewerich

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: einen Anerkennungsbogen zur Anerkennung Ihrer bisher erbrachten Studienleistungen (diesen können Sie hier herunterladen) sowie Ihre Leistungsübersicht. Bitte beachten Sie, dass Sie für eine Höherstufung ins dritte Fachsemester Japanisch I, Japanisch II sowie die MRG bestanden haben müssen.

Weitere Informationen zur Bewerbung ins höhere Fachsemester und die einzureichenden Unterlagen finden Sie hier.

Achtung! Studienberatung: Änderung der Zuständigkeiten

Sie brauchen ein Transcript of Records oder das Formblatt 5 für das Bafög? Sie wollen sich Studienleistungen anerkennen lassen? Oder sind Sie sich unsicher, wie es mit dem Studium weitergeht oder welche Kurse Sie belegen müssen? Dann kommen Sie zu uns in die Studienberatung!

Bitte beachten Sie, dass sich die Ansprechpartnerinnen geändert haben!

Wir sind für Sie da:

Allgemeine Fachstudienberatung:

Ludgera Lewerich: 1.8., 22.8.,12.9.,19.9. und 26.9. jeweils 14-15 Uhr und nach Vereinbarung
Stephanie Osawa: 7.8., 21.8., 11.9., 2.10  jeweils 11 Uhr
Jasmin Rückert: 8.8., 21.8., 4.9., 18.9., 3.10. jeweils um 13:00 Uhr und nach Vereinbarung

Beratung für MA-Studierende:

Elisabeth Scherer:  Termine nach Vereinbarung per E-Mail (Termine möglich bis 25. Juli, am 7.+8. August, vom 20.–23. August)

Beratung für Studieninteressierte:

Michiko Uike-Bormann: dienstags und mittwochs nach Vereinbarung außer 24.07., 31.07.-08.08., 28.08.-12.09.

Studierende, die eine Bewerbung ins höhere Fachsemester anstreben, müssen sich ihre bisher erbrachten Studienleistungen bei der Fachstudienberatung anerkennen lassen. Dafür bieten wir gesonderte Sprechstunden an:

11.9.2018 11-13 Uhr bei Stephanie Osawa
12.9.2018 14-15 Uhr bei Ludgera Lewerich

Bitte bringen Sie den Anerkennungsbogen und Ihre Leistungsübersicht zu dem Termin mit.

Master-Studiengang ab Wintersemester 2018/19

Bis 15. August können Sie sich für die Eignungsfeststellung für unsere Master-Studiengänge „Modernes Japan“ (zweijährig) und „Kultur- und Sozialwissenschaftliche Japanforschung“ (einjährig, für BA-Plus-Studierende) anmelden. Die Feststellung der Eignung ist Voraussetzung für die Einschreibung in die Master-Studiengänge. Das Portal für die Eignungsfeststellung, in das Sie Ihre Unterlagen bis zum Stichtag hochladen, finden Sie hier.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Feststellung der Eignung für die MA-Studiengänge ist das Vorliegen eines einschlägigen Abschlusses (BA Japanologie) mit einer entsprechenden Durchschnittsnote (mindestens 2,3). Im Detail werden die Voraussetzungen hier erklärt.

Falls Sie Ihr BA-Zeugnis bis zum 15. August noch nicht haben, können Sie sich unter bestimmen Voraussetzungen trotzdem bewerben und sich vorläufig für den MA-Studiengang einschreiben. Wichtig ist, dass alle Leistungen bis 30. September erbracht sein müssen (BA-Arbeit abgegeben, alle Abschlussprüfungen abgelegt). Genauere Informationen zur vorläufigen Einschreibung gibt es in diesem FAQ.

Bei weiteren Fragen zum MA-Studium und zur Eignungsfeststellung melden Sie sich bei der MA-Studienberatung (Elisabeth Scherer). Beratungstermine können noch für die Tage von 23.–25. Juli sowie am 7. und 8. August vereinbart werden.

Neuer B.A. Studiengang Transkulturalität – Medien, Sprachen, Texte

HPTranskulturalitätDie Philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bietet ab dem Wintersemester 2018/19 einen neuen Bachelorstudiengang mit dem Titel Transkulturalität – Medien, Sprache, Texte an. Dieser Studiengang ist interdisziplinär angelegt. Transkulturalität befasst sich mit historischen und aktuellen Verflechtungen zwischen Gruppen und Gesellschaften und eröffnet Perspektiven auf grundlegende Kulturleistungen, die sich u. a. in Medien, Sprachen und Texten ausdrücken. Auch unser Institut für Modernes Japan ist an diesem neuen Querschnittsstudiengang in der Sprachpraxis und mit Fachseminaren beteiligt.

Ein Fachseminar, das dieses Wintersemester für den neuen Studiengang geöffnet wird ist „Japans moderne Gesellschaft verstehen – Theorieansätze in den Cultural Studies“ (Donnerstags 16:30 bis 18:00 Uhr) bei Professorin Annette Schad-Seifert.

Weitere Informationen zum neuen Studiengang finden Sie hier.

Für „Being Academic“ und den Wahlpflichtbereich: Projekt mit Studierenden der Waseda-Uni

Unser Institut bietet Master-Studierenden Anfang September eine Möglichkeit, ein Projekt im Rahmen des Moduls „Being Academic“ umzusetzen (auch eine Anrechnung im Wahlpflichtbereich ist möglich, siehe unten). Es handelt sich um drei Tage, in denen gemeinsam mit 22 japanischen Studierenden der Waseda-Universität verschiedene Stationen in Düsseldorf besucht werden. Unsere MA-Studierenden stehen den japanischen Studierenden für Fragen zur Vefügung und tauschen sich mit ihnen in Diskussionen aus.

Auf dem Programm stehen konkret:

  • 4. und 5. September: Besuch eines Demenzheimes, Besuch eines Waldkindergartens, Stadtbesichtigung Düsseldorf, Besuch der Japanischklasse des Cecilien-Gymnasiums
  • 6. September: gemeinsames Seminar auf Japanisch

Auch Studierende, die das Modul „Being Academic“ schon haben oder BA-Studierende mit fortgeschrittenen Japanischkenntnissen kann das Projekt im Wahlpflichtbereich angerechnet werden (2 CP).

Anmeldungen nimmt Maria Neumann, Maria.Neumann[at]uni-duesseldorf.de, entgegen. Wer das Projekt für „Being Academic“ anrechnen möchte, meldet sich parallel bei Elisabeth Scherer, scherer[at]phil.hhu.de

Sprechstunden in den Ferien Sommer 2018

Open 2018

Flickr cc, Adam Levine

Egal ob Sie Fragen zu Ihrer Hausarbeit haben oder Sie ein Transcript of Records brauchen – wir sind auch in den Semesterferien für Sie da! Unsere Dozierenden bieten Sprechstunden an, die wir hier veröffentlichen und laufend aktualisieren. Schauen Sie daher zunächst in diesen Beitrag, bevor Sie bei uns vorbeikommen.

Studienberatung

Studienberatung BA: Ludgera Lewerich, Stephanie Osawa, Jasmin Rückert
Studienberatung MA: Elisabeth Scherer
Beratung für Studieninteressierte: Michiko Uike-Bormann

Sprechstunden


Simon Essler: Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Kaori Fujita: Do. 10-11 Uhr & n.V. (außer 25. Juli bis 15. August)
Anna-Lena von Garnier: Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Andrea Germer: 24.7., 31.7., 22.8., 4.9. und 25.9. jeweils 9–10:30 Uhr; erste reguläre Sprechstunde im WS: 9.10.2018, 9–10 Uhr
Katharina Hülsmann: 24.7., 31.7., 7.8., 14.8., 27.8. und 3.9. jeweils um 13 Uhr
Nora Kottmann: Termine für die Besprechung von Hausarbeiten/Prüfungen nach Vereinbarung (per Mail)
Ludgera Lewerich: 1.8., 22.8.,12.9.,19.9. und 26.9. jeweils 14-15 Uhr und nach Vereinbarung
Bastian Nonnenberg: Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Stephanie Osawa: Dienstags 7.8., 21.8., 11.9., 2.10  jeweils 11 Uhr und nach Vereinbarung
Jasmin Rückert: 8.8., 21.8., 4.9., 18.9., 3.10. jeweils um 13:00 Uhr und nach Vereinbarung per E-Mail
Elisabeth Scherer: Termine nach Vereinbarung per E-Mail (Termine möglich bis 25. Juli, am 7.+8. August, vom 20.–23. August)
Christoph Schlüter: Keine Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit, in dringenden Fällen bitte Anfrage per E-Mail
Annette Schad-Seifert: Jeweils mittwochs von 14 bis 16 Uhr am 1.8., 8.8., 15.8., 12.9., 19.9. und 26.9. Um Voranmeldung wird gebeten.
Shingo Shimada: 21.08., 5.9., 29.9. und 4.10. jeweils von 16–17 Uhr
Michiko Uike-Bormann: dienstags und mittwochs nach Vereinbarung außer 24.07., 31.07.-08.08., 28.08.-12.09.
Peter Bernardi: 8.8., 15.8., 29.8., 5.9., 19.9., 29.9., gerne vorherige Anmeldung per Email

Großer Erfolg für den von uns untertitelten Film auf dem Filmfestival Nippon Connection

Foto 1Am 1. Juni war es soweit: Auf dem japanischen Filmfestival Nippon Connection in Frankfurt wurde der Kurzfilm „Beyond the Tip of Her Tongue“ (したさきのさき, Shitasaki no saki), den Bachelor- und Master-Studierende unseres Institutes in Kooperation mit der Japan Visualmedia Translation Academy (JVTA) ins Englische übersetzt und untertitelt haben, als Europapremiere aufgeführt. Drei MA-Studentinnen waren für uns dabei und berichten hier von den Ereignissen vor Ort.

Das Festival war sehr gut besucht und bot ein abwechslungsreiches, interessantes Programm, das nicht nur Filmvorführungen von Klassikern, Animations-, Kurz- oder Indie-Filmen beinhaltete, sondern auch ein großes Angebot an Workshops, Vorträgen und Veranstaltungen rund um die Themen Film und Japan. Weiterlesen