Kategorie-Archiv: Veranstaltungen (Düsseldorf)

Hier finden Sie Informationen zu Veranstaltungen wie Vorträgen, Kolloquien oder Workshops etc. mit Japanbezug, die in Düsseldorf stattfinden. Wir bemühen uns, möglichst genau über Zeit, Ort und evtl. Anmeldungen zu berichten, verweisen aber – falls vorhanden – auf eine Homepage des Veranstalters.

BIT 2015

Berufsinfo – Filmvorführung – beste Studienabschlüsse 2017

Der Verein Freundeskreis Modernes Japan e.V., das Institut für Modernes Japan und der Fachschaftsrat veranstalten auch in diesem Jahr einen Berufsinformationstag (BIT), an dem ehemalige Modernes-Japan-Studierende von ihrem Berufseinstieg und über ihr derzeitiges Tätigkeitsfeld berichten. Neben Möglichkeiten für Rückfragen an die Vortragenden, Tipps zur Stellensuche und Informationen über Praktika und Co. stellen sich auch der Deutsch-Japanische Wirtschaftskreis (DJW), die Deutsch-Japanische Gesellschaft am Niederrhein (DJG) und der Career Service der HHU vor, um über Netzwerkmöglichkeiten und Einstiegschancen für Modernes Japan-Studierende zu referieren.
Wir freuen uns sehr dieses Mal nach dem BIT einen Film des Regisseurs Sugita Kyôshi (Murmuring Breathless Apologies in the Light of Vending Machines, 2017) zeigen zu können, den Modernes Japan-Studierende dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der Japanese Visual Translation Academy (JVTA) und dem Nippon Connection Filmfestival untertitelt haben.
Im Anschluss an die Filmvorführungen werden dieses Jahr auch die besten Absolventen (BA und MA) ausgezeichnet und zum Abschluss des Tages sind alle Interessierten herzlich eingeladen mit uns den Grill anzuschmeißen (Grillgut und Getränke bitte selbst mitbringen).
Die Veranstaltungen auf Facebook

Weiterlesen

Manga-Wettbewerb 2017: Die Preise sind vergeben!

Gewinner

Die Preisträger/innen des Manga-Wettbewerbs zusammen mit Organisator/innen und Sponsor/innen

Die besten aus 133 Einreichungen stehen fest: Heute wurden die Preise des Düsseldorfer Manga-Wettbewerbes 2017 bei einer Feier im Ekô-Haus bekannt gegeben. Die Teilnehmer/innen hatten die Aufgabe, während des Japan-Tages am 20. Mai einen vier-Panel-Manga zum Thema „Höher, schneller, weiter“ zu zeichnen. Bewertet wurden von der Jury Zeichenstil, Originalität und Themenbezug. Die Organisation des Wettbewerbs hatten in diesem Jahr erstmals die Fan-Convention Dokomi und Takagi Books in Zusammenarbeit übernommen.

Auch unser Institut war dieses Jahr wieder bei der Preisverleihung vertreten: Prof. Michiko Mae überreichte einen Buchpreis an zwei Gewinner/innen. Und unsere Studentin Désirée Richter alias Desi trat in ihrem spektakulären neuen Leucht-Outfit auf, in dem sie die selbst entworfene Figur „Inochi“ verkörpert. Mit zwei auf Japanisch vorgetragenen Anime-Songs begeisterte sie das Publikum.

Hier kommen die Namen der Preisträger/innen und Bilder dazu: :-)  Weiterlesen

Comic-Workshop mit Simon Schwartz

Auch dieses Semester gibt es wieder tolle Angebote für alle Comic-Interessierten an der Philosophischen Fakultät! Auf dem Programm stehen diesmal ein Workshop mit Simon Schwartz und eine Podiumsdiskussion.

Der bekannte Comiczeichner Simon Schwartz bietet am Montag, 10. Juli, und Dienstag, 11. Juli, einen Workshop unter folgendem Titel an: „Erzählen in Bildern. Konstruktion und Dekonstruktion im Comic.“ Der Workshop läuft jeweils von 10 bis 18 Uhr im Haus der Universität. Ein besonderes Zeichen-Talent ist für die Teilnahme nicht erforderlich! Interessierte melden sich bei verbindlich bei Susanne Brandt für die Veranstaltung an (susanne.brandt[at]phil.hhu.de). Ausführlichere Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier (Pdf-Dokument).

Die Podiumsdiskussion unter dem Titel „Womit kann der Comic sich beschäftigen?“ startet am Mittwoch, 12. Juli, um 18.30 Uhr im Haus der Universität. Zu Gast sind Dr. Nina Mahrt, Andreas Platthaus und Simon Schwartz. Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier.

 

Heine-Slam mit Beteiligung aus unserem Fach!

slam2017

Am kommenden Montag, 12. Juni 2017, startet um 19 Uhr im Haus der Universität der Vorentscheid der Philosophischen Fakultät für den Heine-Slam 2017 – und Modernes Japan ist auch dabei! Jason Philipp Blaslov wird mit seinem Vortrag „Der humoristische Effekt von Sex im japanischen Anime“ unser Fach vertreten. Das komplette Programm des sicher sehr unterhaltsamen Abends ist hier zu finden.

Praxis-Workshop zum Grand Départ

Ein besonderes Angebot nicht nur für Radsport-Fans bietet das Institut für Romanistik allen interessierten Studierenden: Ein Workshop bietet im Vorfeld des Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf Einblicke in die Arbeitsfelder des Destinations- und Eventmarketings. Die von Frau Helma Kremer, Leiterin der Abteilung „Market Development“ der Düsseldorf Tourismus GmbH, angebotene Veranstaltung findet am 27.05.2017, von 10 Uhr bis 16.30 Uhr, im Haus der Universität statt.

Weitere Informationen finden Sie im LSF, wo Sie sich auch für die Veranstaltung anmelden können. Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt.

Gastvortrag von Herrn Sato (Waseda Universität)

Am 09.05. bekommt unser Institut Besuch von der Waseda Universität in Tokyo.
Herr Masayuki Sato wird einen Vortrag mit dem Titel „Lebenswelt der Kinder in Japan – Forschung und Praxis für kinderfreundliche Architektur und Umwelt“ (『日本の子ども環境 -
子どものための建築や環境に関する研究と実践』) halten. Der Vortrag wird auf Japanisch gehalten werden.

 

Interessierte sind herzlich zu dem Vortrag eingeladen.

Datum: 09.05.

Beginn: 16:30 Uhr

Ort: 24.21.04.61

Ringvorlesung: (Un)Cool Japan? Architektur, Gärten, Kunst

AK IGA 1963 Hamburg ST

Im Sommersemester geht es bei uns um das vermeintlich „uncoole“ Japan. Prof. Christian Tagsold veranstaltet zusammen mit dem Institut für Kunstgeschichte die Ringvorlesung „(Un)Cool Japan? Architektur, Gärten, Kunst“. Geboten werden vom 2.5.–11.7.2017 im Haus der Universität vier spannende Vorträge von Kunst- und Architektur-Expertinnen.

Zum Thema
Popkulturelle Elemente und Produkte sind seit einigen Jahren fester Bestandteil der japanischen Kulturdiplomatie. Manga und Anime, die japanische Form von Comics und Zeichentrickfilmen, erfreuen sich weltweiter Beliebtheit und überstrahlen unser bisheriges Japanbild zunehmend. Bedeutet das aber, dass ältere kulturelle Praktiken heutzutage uncool sind? Haben japanische Architektur, Gärten und Kunst ihre Bedeutung für uns eingebüßt? Oder müssen wir den Blick noch einmal neu justieren?
Ein Punkt darf dabei nicht unterschlagen werden: Die Positionen von West und Ost waren lange nicht symmetrisch und gleichberechtigt, sondern durch imperialistische Machtverhältnisse bestimmt. Die Verhandlungen über Architektur, Gärten oder Kunst knüpften sich in diesem Kontext an westliche Vorstellungen von der Authentizität des Fremden und Exotischen. Die Ringvorlesung wird das (un)coole Japan in dieser Hinsicht vorstellen und neu bewerten.

Die einzelnen Vorträge der Ringvorlesung: Weiterlesen

Vortrag des japanischen Generalkonsuls

sakura

Flickr cc, open-arms

Der japanische Generalkonsul in Düsseldorf, Ryûta Mizuuchi, ist am Mittwoch, 29. März, mit einem Vortrag im Haus der Universität Düsseldorf zu Gast. Ab 18.30 Uhr trägt Mizuuchi im Vortragsraum im 3. Stock zum Thema „Japan und NRW – Dem Winterschlaf folgen Kirschblüten“ vor. Veranstaltet wird der Vortrag vom Institut für Modernes Japan und dem Deutsch-Japanischen Bürgerforum.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Veranstaltungen zum Thema Fukushima

Der Verein Sayonara Genpatsu Düsseldorf organisiert in nächster Zeit einige interessante Veranstaltungen in Düsseldorf und Aachen: Einen Vortrag über die aktuelle Lage in Fukushima von der Journalistin Mako Oshidori (19.2.2017), den Fukushima-Gedenktag mit Demo (11.3.2017) und eine Fotoausstellung von Kenji Higuchi mit Vortrag (12.3.2017). Nähere Informationen gibt es auf der Webseite von Sayonara Genpatsu.

Blockseminar: Familie in japanischen Medien

 "Japanese Family" von Gwenael Piaser. https://www.flickr.com/photos/piaser/3454410947

„Japanese Family“ von Gwenael Piaser.

Liebe Studierende,

zum Auftakt der Vorlesungsfreien Zeit findet ein Blockseminar zum Thema „Familie in japanischen Medien“ statt.

Das Seminar ist im HIS-LSF aufgelistet und findet von Dienstag den 14. Februar bis Freitag den 17. Februar jeweils von 10:30-16:00 Uhr statt. Zur Aufgabenverteilung und Vorbereitung wird nächste Woche Donnerstag (26.01.) ab 14:30 Uhr eine kurze Auftaktsveranstaltung stattfinden. Wer noch einen Schein braucht oder sich für japanische Medien und/oder Familie interessiert, ist herzlich eingeladen. Sollten Sie Interesse haben, nächsten Donnerstag jedoch keine Zeit haben, können Sie natürlich trotzdem gerne teilnehmen. Dann bitte ich nur darum, sich mit mir (Bastian Nonnenberg) unter

„nonnenberg@phil-fak.uni-duesseldorf.de“

per Mail in Verbindung zu setzen.