Kategorie-Archiv: Allgemein

Eyes on Japan – 13. Japanische Filmtage Düsseldorf

Japanische Filmtage

Japanische Filmtage

Bald ist es wieder soweit. Vom 11.- 31.01.2019 veranstaltet das japanische Generalkonsulat gemeinsam mit der Japan Foundation und dem Filmmuseum Düsseldorf die 13. japanischen Filmtage. Klassiker und aktuelle Produktionen, berühmte Regisseure und noch unbekanntere Filmemacher sind vertreten, Anime sowie Realfilme. Alle Filme werden in der Black Box, dem Kino des Filmmuseums gezeigt. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der japanischen Ess- und Badekultur sowie dem Historienfilm (jidaigeki).

Alle Filme werden – soweit nicht anders angegeben – in japanischer Originalversion mit deutschen oder englischen Untertitel gezeigt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung.
Eine Kartenreservierung ist leider nicht möglich. Karten werden jeweils ab 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Kasse des Filmmuseums ausgegeben. Der Eintritt ist frei.

Die Black Box hat nur 134 Plätze (also besser früh erscheinen!) und während den Filmtagen ist nur der Museumseingang zur Schulstraße geöffnet.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage: http://www.eyesonjapan.de und auf Facebook: https://www.facebook.com/japanischefilmtageduesseldorf

Neuerscheinung aus dem Institut: Altersdemenz und lokale Fürsorge

UMS3270_DS18-10-MasterUmschlag.inddWie gehen postindustrielle Gesellschaften mit der Herausforderung Altersdemenz um? Da die Versorgung demenziell Erkrankter meist weder allein durch familiäre noch ausschließlich durch institutionelle Pflege zu bewältigen ist, stellt sich die Frage, wie lokale Gemeinschaften einen Beitrag zur Lösung dieser Problematik leisten können.

Damit beschäftigt sich das Buch „Altersdemenz und lokale Fürsorge. Ein deutsch-japanischer Vergleich“, das Anfang November bei transcript erschienen ist und von Ludgera Lewerich, Prof. Shingo Shimada und unserer ehemaligen Mitarbeiterin Dr. Celia Spoden herausgegeben wurde.

Das Buch kann im Uni-Netz hier online gelesen und heruntergeladen werden. Erhältlich ist es zudem über transcript oder auch Amazon. Es sollte unter keinem Weihnachtsbaum fehlen 😉

„Japan erleben“ im Japanischen Kulturinstitut in Köln 14./15.12.2018

VDJG_Studienwerk - Japan erleben_BildAm 14.12.2018 ab 16:30 lädt das Studienwerk für Deutsch-Japanischen Kulturaustausch in NRW e.V.  in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutsch-Japanischer Gesellschaften (VDJG) zur Veranstaltung „Japan erleben“ ins Japanische Kulturinstitut in Köln ein. Die diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten des Studienwerks berichten über ihre Eindrücke aus Japan, es gibt Musik und Butô-inspirierten Tanz, ein Get-Together mit Sushi und Glühwein sowie am 15.12. ein Kreativkolloquium.  Das vollständige Programm finden Sie hier. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die am generationenübergreifenden, deutsch-japanischen Austausch interessiert sind. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten: muench[at]japan-studienwerk.de oder muench[at]vdjg.de.

 

Studierenden-Arbeitskreis „Kritische Geschichtsforschung“

Seit diesem Semester gibt es den Arbeitskreis „Kritische Geschichtsforschung“ an unserem Institut, der von Studierenden organisiert wird und ihnen die Möglichkeit bietet, in Fokusgruppen eigenständige zielgerichtete Forschungsarbeit zu leisten. Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit Fragestellungen aktueller historischer Forschung und setzt sich mit selbst erarbeitetem Hintergrundwissen kritisch mit politischen und zeitgeschichtlichen Themen auseinander.

Interessierte Studierende aller Semester sind herzlich zur ersten konstituierenden Sitzung des Arbeitskreises am Donnerstag, 29.11.2018, 16:30–18:00 Uhr, in Raum 24.21.00.64 eingeladen. Dort werden die Mitglieder sich selbst und die zukünftige Arbeit des Arbeitskreises kurz vorstellen und Informationen für diejenigen Studierenden bereitstellen, die an einer zwang- und formlosen Mitarbeit interessiert sind.

Für die Teilnahme an der Sitzung ist keine Anmeldung über das Vorlesungsverzeichnis notwendig. Sollten Sie weitere Nachfragen haben, können Sie sie gerne per E-Mail an kritische.geschichte@web.de richten.

Japaner für Einsprechen eines BVB-Audioguide gesucht

Für das Einsprechen der japanischsprachigen Version eines Audioguides sucht der BVB einen männlichen Muttersprachler mit deutlicher Aussprache und idealerweise Fussballaffinität zur Vertonung.

  1. Arbeitsaufwand: ca. 2 Tage a 4 Stunden (Einsprache des Gesamttexts von 60 min)
  2. Stundenlohn ca. 20h/Stunde, also 100 Euro pro halber Tag (insgesamt 200)
  3. Wichtig ist, dass die Person eine richtige Rechnung stellen kann
  4. Ansprechpartnerin: Maike Vollmer, Mail: Audioguide@bvb.de

Nachholtermin Orientierungstutorium

Am 23. November ab 14:30 findet ein Nachholtermin für das Orientierungstutorium statt.

Alle Studierenden, die das Orientierungstutorium am 2. Oktober verpasst haben, besuchen bitte unbedingt dieses Orientierungstutorium, das für Studierende Kernfach Modernes Japan  eine Pflichtveranstaltung ist.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Ami Kobayashi (ami.kobayashi@hhu.de).

 Zeit: 14:30 Raum: 24.21.05.61

IMG_1146

Treffen mit Schüler*innen der JISD – WS 18/19

Dieses Semester gibt es wieder die Gelegenheit, die Japanische Internationalen Schule in Düsseldorf (JISD) zu besuchen. Am 06. Dezember 2018 lädt die Schule interessierte Studierende ein, etwas über ihre Arbeit zu erfahren und sich direkt mit Schüler*innen im Mittelschulalter auszutauschen.

Weiterlesen

Workshop zum Berufseinstieg: „Bachelor MoJa und nun?“

181026_hhu_bachelor_plus_poster_alumni_v3 Kopie

Was kommt nach dem MoJa-Abschluss? Welche Berufe passen überhaupt und was muss ich schon im Studium für den Berufseinstieg tun? Welche Berufswege haben andere Absolventinnen und Absolventen eingeschlagen?

Mit solchen und weiteren Fragen beschäftigt sich am 17.11.  ein Workshop zu Berufseinstieg und Berufsperspektiven nach dem Studium, der im Rahmen einer Alumniveranstaltung des Bachelor Plus stattfindet. Absolventinnen des Faches berichten über ihren Werdegang und geben Tipps zur Jobsuche. Außerdem werden in einer Podiumsdiskussion Vertreterinnen der Außenhandelsförderorganisation JETRO, der Personalvermittlungsfirma Career Management, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft am Niederrhein e.V. und des Deutsch-Japanischen-Wirtschaftskreises aus Expertenperspektive über Einstiegschancen, Netzwerkmöglichkeiten und Praktika diskutieren. Das vorläufige Programm und der Flyer sind hier einsehbar.

syukatsu

Wo? Haus der Universität, Ebene 2

Wann? 17.11.2018

Alle Studierenden des Faches sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

MoJa-Weihnachtsfeier 2018

MoinMoin und HoHoHo!

Die Tage werden wieder kürzer, kälter und sehr viel grauer, aber das heißt zumindest, dass Weihnachten wieder etwas näher rückt und damit auch unsere MoJa-Weihnachtsfeier!

Dieses Jahr findet unsere Feier am 14. Dezember in Hörsaal 2A ab 18:00 Uhr statt! Und alles, was ihr darüber wissen müsst, erfahrt ihr hier!

Weiterlesen

Vortrag: Gerichtsverfahren als Weg zu sozialem Wandel? – Soziale Bewegungen und das Recht in Post-Fukushima Japan

Das Institut für Modernes Japan beehrt sich mit einem öffentlichen Gastvortrag von Herrn Dr. Köksal Sahin, LL.M. zu dem Thema:

Gerichtsverfahren als Weg zu sozialem Wandel? – Soziale Bewegungen und das Recht in Post-Fukushima Japan

Am Montag, den 3. Dezember 2018, 18 Uhr c.t.

Raum: 24.21.U1.21 Weiterlesen