Archiv für den Autor: Elisabeth Scherer

Über Elisabeth Scherer

Elisabeth Scherer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan.

Praktikum im Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft

Einen interessanten Praktikumsplatz für Studierende mit Interesse am Kultur- und Kreativbereich gibt es derzeit im Projekt „Kreativ.Quartiere Ruhr“. Hier Informationen dazu:

Das Landesprogramm „Kreativ.Quartiere Ruhr“ unterstützt mit der Förderung kultureller Impulse und künstlerischen Freiräumen die urbane Entwicklung in den Städten im Ruhrgebiet. Dies erfolgt durch die gezielte Konzeption und Moderation von Entwicklungsprozessen mit
VertreterInnen der Stadtverwaltung und AkteurInnen der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie durch konkrete Informationsangebote im Bereich Leerstand für die Kreativwirtschaft via sozialer Medien.

Die ausführliche Ausschreibung gibt es hier (Pdf-Datei).

Seminar zu Medien im Elsass (mit Kostenübernahme)

Das Centre Européen d’Études Japonaises d’Alsace (CEEJA) bietet in Zusammenarbeit mit der Japan Foundation im September ein Seminar unter dem Thema „Digital Media and Communication“ im Elsass an, an dem Master-Studierende und Doktorand/innen teilnehmen können. Für unsere Master-Studierende ist die Teilnahme im Modul „Being Academic“ anrechenbar. Die Kosten für Reise, Übernachtung und Essen werden übernommen. Hier ein Kurztext dazu:

We have an honor to announce the Japan Foundation and Centre Européen d’Études Japonaises d’Alsace (CEEJA) are conducting a seminar under the theme of “Digital Media and Communication”. The seminar will take place at Centre Européen d’Études Japonaises d’Alsace (Kientzheim, France) from 25 September to 26 September 2017. We are calling for participants from young researchers in Europe. If you are interested or know someone who might be interested to attend, please visit our website for more details.

The deadline for applications is 14 July, 2017. The applicants will be informed of selection results by 2 August, 2017 via e-mail.

Comic-Workshop mit Simon Schwartz

Auch dieses Semester gibt es wieder tolle Angebote für alle Comic-Interessierten an der Philosophischen Fakultät! Auf dem Programm stehen diesmal ein Workshop mit Simon Schwartz und eine Podiumsdiskussion.

Der bekannte Comiczeichner Simon Schwartz bietet am Montag, 10. Juli, und Dienstag, 11. Juli, einen Workshop unter folgendem Titel an: „Erzählen in Bildern. Konstruktion und Dekonstruktion im Comic.“ Der Workshop läuft jeweils von 10 bis 18 Uhr im Haus der Universität. Ein besonderes Zeichen-Talent ist für die Teilnahme nicht erforderlich! Interessierte melden sich bei verbindlich bei Susanne Brandt für die Veranstaltung an (susanne.brandt[at]phil.hhu.de). Ausführlichere Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier (Pdf-Dokument).

Die Podiumsdiskussion unter dem Titel „Womit kann der Comic sich beschäftigen?“ startet am Mittwoch, 12. Juli, um 18.30 Uhr im Haus der Universität. Zu Gast sind Dr. Nina Mahrt, Andreas Platthaus und Simon Schwartz. Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier.

 

Praktikum bei der „Nippon Performance Night“

fftWir freuen uns, wieder ein besonderes Angebot für unsere Studierenden ankündigen zu dürfen: Das Forum Freies Theater Düsseldorf bietet zwei Studierenden die Möglichkeit, ein Praktikum bei der „Nippon Performance Night“ im Herbst zu absolvieren. Die Länge des Praktikums ist für die Anrechnung im BA-Projektmodul geeignet. Hier die Ausschreibung:

Ab dem 4. September 2017 sucht das FFT Düsseldorf zwei Praktikant*innen in Teilzeit (Stundenzahl entspricht 2 Wochen Vollzeit) zur Mitarbeit bei der Nippon Performance Night 2017.  Weiterlesen

Heine-Slam mit Beteiligung aus unserem Fach!

slam2017

Am kommenden Montag, 12. Juni 2017, startet um 19 Uhr im Haus der Universität der Vorentscheid der Philosophischen Fakultät für den Heine-Slam 2017 – und Modernes Japan ist auch dabei! Jason Philipp Blaslov wird mit seinem Vortrag „Der humoristische Effekt von Sex im japanischen Anime“ unser Fach vertreten. Das komplette Programm des sicher sehr unterhaltsamen Abends ist hier zu finden.

Studiengangsevaluation Master

Am Donnerstag, 8. Juni 2017, startet eine Online-Evaluation unseres Master-Studiengangs. Wir bitten alle MA-Studierenden darum, sich an der Befragung zu beteiligen. Die Ergebnisse geben uns Auskunft darüber, was wir an unserem MA-Studiengang noch verbessern können. Beachten Sie also bitte die entsprechende Mail in Ihrem Posteingang!

Crossasia-Fachtagung

crossasia5

Wir leiten hier ein Angebot für alle Crossasia-Nutzer/innen weiter:

Seit 2016 betreuen die Staatsbibliothek zu Berlin, die Universitätsbibliothek Heidelberg und das Südasien-Institut der Universität Heidelberg kooperativ den Fachinformationsdienst Asien. Im Zuge der Kooperation wurde das regionale Spektrum von CrossAsia um die Region Südasien erweitert. Zeit, den Stand der Dinge neu zu betrachten und gemeinsam in die Zukunft zu blicken. Hierzu findet am 25.01.2018 und 26.01.2018 in der Staatsbibliothek zu Berlin die Crossasia-Fachtagung statt.

Das CrossAsia-Team freut sich auf Ihren Input!

Wir haben an folgende Themen für Vorträge und Kurzreferate gedacht:  Weiterlesen

Praktika bei East Japan Railway Company

Hier eine Ausschreibung für ein Praktikumsprogramm im Sommer:

【Summer Internship in Japan】East Japan Railway Company
Flight tickets and accommodation are provided and no Japanese level required. Never miss this chance!!!

APPLY HERE
DEADLINE: Sunday, June 4, 2017

■Details■
Interns will attend lectures at the first half of period, learning about the company, global vision, and technological innovation. For the other half of period, each intern will choose a specific field of interest and carry out related fieldwork. Interns will also have the opportunity to visit various facilities and sites.

■Internship Period■
Tuesday, July 25 ~ Wednesday, August 2 (7 days excluding Saturday and Sunday)
*Please be noted that internship in Japan is often short such as 1 week.

■Location■
Tokyo
For more information on the positions, please check this website.

Inquiry to: TOPCAREER.International@4th-valley.com

Unsere Untertitel beim Filmfestival Nippon Connection!

untertitelungskurs 2017

Jeremy Kuhles und Kiyotake Ishii von JVTA (auf dem Bildschirm) mit unseren Studierenden.

Fünf Wochen haben unsere Studierenden jetzt gebrütet, geknobelt und diskutiert. Nächste Woche ist es soweit: Beim Filmfestival Nippon Connection in Frankfurt wird der Film gezeigt, den unsere fleißigen Teams in einem Projekt-Blockseminar untertitelt haben! Premiere ist am Donnerstag, 25. Mai, um 12.30 Uhr als Vorfilm von Innocent 15.

Seit Anfang des Semesters haben die Studierenden in Teams gearbeitet, angeleitet von Profis von der Japan Visual Translation Academy (JVTA) in Tokyo. Über Videokonferenz-Technologie wurden die Untertitel-Vorschläge in den Film eingebaut und an passenden Formulierungen gefeilt – und das auf Englisch! Dabei mussten sich die Teilnehmer/innen mit verschiedensten Problemen beschäftigen, wie der Zeichenbegrenzung, die sich durch den vorhandenen Platz ergibt, oder mit kulturellen Unterschieden, die eine zu direkte Übersetzung seltsam klingen lassen.

Zum Gelingen des Projektes haben unsere Master-Studentinnen Jana Klacanska und Eri Temma einen großen Beitrag geleistet. Die beiden haben die Organisation übernommen und immer alle Details mit JVTA geklärt. Hier gibt es einen Bericht zu dem Projekt auf der Webseite von JVTA.

Und welchen Film haben die Studierenden nun untertitelt? Der japanische Titel ist gewaltig: 自販機の光にふらふら歩み寄り ごめんなさいってつぶやいていた. Was unsere Studierenden daraus gemacht haben, ist noch nicht offiziell, wird aber in Kürze verraten.
Regisseur des 35-minütigen Films ist Kiyoshi Sugita. Und hierum geht es:
Kyoko ist unglücklich in ihren Arbeitskollegen Takayuki verliebt. Als die Tankstelle, an der die beiden arbeiten, geschlossen wird, zieht Takayuki zurück in sein Heimatdorf in Hokkaido. Doch bald darauf scheint Kyokos Leben eine Wendung zu nehmen, als der Musiker Shotaro ihr seine Liebe gesteht.