Archiv für den Autor: Ludgera Lewerich

9. & 10. Juni: Workshop „Natur und ländlicher Raum im gegenwärtigen Japan“

Foto Blog

Hafen in Saki, Ama, Präfektur Shimane. Foto: Ludgera Lewerich

Am 9. und 10. Juni findet im Haus der Universität (3. OG, Raum 4a/b) ein DoktorandInnenworkshop zum Thema „Natur und ländlicher Raum im gegenwärtigen Japan“ statt. Promotionsstudierende unseres Instituts und von Japanologien aus Berlin, Zürich und Wien werden ihre Forschungsprojekte vorstellen und diskutieren. Das Programm finden Sie hier.

Interessierte Institutsangehörige und Studierende sind herzlich eingeladen am Workshop teilzunehmen.

7. Jahrgang des Bachelor Plus begrüßt

Zum neuen Semester wurde am 26.4. bei Kaffee und Keksen der neue Jahrgang von Bachelor Plus-Studierenden begrüßt. Die fünf Studentinnen werden ab Oktober 2017 ein Auslandsstudium an unseren japanischen Partneruniversitäten antreten und dort Ihre Forschungsvorhaben durchführen. Dabei werden Sie durch ein Teilstipendium des DAAD finanziell unterstützt.

IMG_0013

v.l.n.r. Prof. Shimada, Michiko Uike-Bormann, Lara Welmans, Annika Lenßen, Eva Maria Lücke, Antonia Huber, Lena Holzapfel, Ludgera Lewerich

Weiterlesen

Modernes Japan mit Schwerpunkt VWL studieren

Noch bis zum 20. März können sich Studierende des Kernfaches Modernes Japan wieder für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bewerben.

Die Bewerbung erfolgt formlos und per E-Mail bei Ludgera Lewerich. Der Bewerbung sind die Fächerkombination, die Matrikelnummer sowie ein Scan der beglaubigten Leistungsübersicht (SSC) beizufügen. Pro Studienjahr können maximal 10 Bachelorstudierende des Instituts für Modernes Japan den Schwerpunkt belegen. Bei mehr Bewerbungen als freien Plätzen entscheidet der Notendurchschnitt. Zum 1.04. werden die Studierenden darüber informiert, ob Sie zum Schwerpunkt zugelassen wurden.

Genauere Informationen zum Schwerpunkt VWL finden Sie hier.

Modernes Japan mit Schwerpunkt VWL studieren

Bis zum 20. März können sich Studierende des Kernfaches Modernes Japan wieder für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bewerben.

Die Bewerbung erfolgt formlos und per E-Mail bei Ludgera Lewerich. Der Bewerbung sind die Matrikelnummer sowie eine aktuelle Notenübersicht beizufügen. Pro Studienjahr können maximal 10 Bachelorstudierende des Instituts für Modernes Japan den Schwerpunkt belegen. Bei mehr Bewerbungen als freien Plätzen entscheidet der Notendurchschnitt. Zum 1.04. werden die Studierenden darüber informiert, ob Sie zum Schwerpunkt zugelassen wurden.

Genauere Informationen zum Schwerpunkt VWL finden Sie hier.

DJJG Youth Summit 2015: Bericht

djjg

von André Nobielski

Vom 23. bis 30. August 2015 fand zum neunten Mal der jährliche DJJG Youth Summit statt. Das Japanisch-Deutsche Austauschprogramms der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft (DJJG) wurde dieses Jahr unter dem Namen „Hallo Deutschland 2015“ in Deutschland ausgetragen. Die jeweils 20 TeilnehmerInnen aus Japan und Deutschland im Alter von 18 bis 30 Jahren reisten von Hannover über Wolfsburg nach Berlin und erarbeiteten in fünf verschiedenen Themengruppen (Politik, Bildung, Kultur, Umwelt, Gesellschaft), fünf verschiedene Leitfragen, die alle unter dem Oberthema „Sind wir fit für die Zukunft?“ standen. Abseits der Gruppenarbeit standen allerdings noch weitere Punkte auf dem Plan. Unter anderem eine exklusive Werksführung der VW-Autostadt in Wolfsburg, und eine Einladung ind die japanische Botschaft in Berlin. Da beim DJJG aber vor allem der Spaß und Austausch zwischen den TeilnehmerInnen an der ersten Stelle stehen, gab es diverse Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel einen Karaokeabend. Weiterlesen

Fragen zum Studienbeginn? Die Facebook-Gruppe für Erstis hilft weiter!

Unsere TutorInnen, die Sie ab dem Wintersemester im Orientierungs- sowie im semesterbegleitenden Tutorium betreuuen werden, haben eine facebook-Gruppe für die Erstsemester des WiSe 2015/16 eingerichtet. Dort können Sie Ihre zukünftigen KommilitonInnen bereits jetzt kennen lernen und Fragen an die Fachschaft sowie die TutorInnen stellen. Die Gruppe finden Sie hier. Sie müssen nur noch beitreten :)

Vortrag: Japanischunterricht in Turkmenistan

Am Donnerstag, dem 29. Januar um 18:30 Uhr hält Tomomi Takeuchi einen Vortrag zu Japanischunterricht in Turkmenistan in Gebäude 23.03, Ebene 01, Raum 61. Tomomi Takeuchi war früher als Sprachassistentin bei uns am Institut tätig, hat an der Universität Osaka Japanisch als Fremdsprache studiert und gibt jetzt in Turkmenistan Japanischunterricht. Vortragssprache ist Japanisch.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Studentisches Symposium mit der Universität Kansai

Am 5. und 6. November findet ein gemeinsames Symposium zwischen Studierenden der Universität Kansai und Studierenden am Institut für Modernes Japan statt. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Vorträge  werden größtenteils auf Japanisch gehalten. Entsprechende Kenntnisse sollten also vorhanden sein.

Wann?  5. November  13 – 17 h; 6. November 10 – 16h

Wo?  Gebäude 23.21, Erdgeschoss, Raum 44b

Programm Kansai-HHU Symposium