Archiv für den Autor: Katharina Huelsmann

MRG-Ergebnisse und Nachklausur

Die Ergebnisse der MRG-Klausur Wintersemester 2016/2017 stehen fest. Sie können Ihr Ergebnis im Studierendenportal einsehen.

Die Nachklausur wird am 6. April 2017 um 10:15 Uhr in Raum 23.32.U1.44 stattfinden. Die Anmeldung erfolgt über das Studierendenportal und wird ab nächste Woche Donnerstag, 9. März, möglich sein. Anmelden bzw. abmelden können Sie sich bis zum Donnerstag, 30. März. Bitte beachten Sie außerdem Folgendes:

  • Bringen Sie einen Lichtbildausweis mit, mit dem wir Ihre Identität kontrollieren können
  • Seien sie bitte vor 10:15 Uhr am Raum, damit wirklich pünktlich mit dem Schreiben begonnen werden kann.
  • Betreten Sie den Saal bitte erst, wenn wir darin alles vorbereitet haben
  • Die Klausurbögen bekommen Sie von uns; bringen Sie bitte ausreichend funktionierende Stifte mit (keine Bleistifte)

Wir wünschen viel Erfolg beim Lernen!

Anmeldung für die MRG-Klausur beginnt

Ab dem 24. Januar 2017 können die Studierenden sich über das Studierendenportal für die Klausur im Modul „Regionalwissenschaftliche Grundlagen“ anmelden. Der Anmeldezeitraum läuft bis zum 14. Februar.

Wie bereits angekündigt, wird die Klausur am 21. Februar in Hörsaal 5F im Gebäude 25.21 stattfinden. Die Klausur wird pünktlich um 10 Uhr beginnen, also seien Sie bitte spätestens 9:45 Uhr vor dem Hörsaal. Die Dozierenden werden Sie dann hereinbitten.

Sie müssen zur Klausur Ihren Studierendenausweis und einen Lichtbildausweis mitbringen, Sie erhalten die Klausurbögen und auch zusätzliches Papier von uns auf Nachfrage. Bitte füllen Sie die Klausur mit einem Kugelschreiber, Füller o.ä. Schreibgerät aus, Bleistifte sind nicht erlaubt.

Bei Fragen wenden Sie sich an Katharina Hülsmann.

Vortrag: Das Land der „strahlenden Frauen“? Japanische Modernisierung und die heutige Genderpolitik

Am 9. Januar um 18:30 wird Frau Prof. Michiko Mae im Rahmen der Ringvorlesung „Genderchange: Geschlechterforschung zwischen Innovation und Backlash“ im Haus der Universität einen Vortrag über die Gleichstellungspolitik des japanischen Premiers Abe halten.

Die Regierung des Ministerpräsidenten Abe hat die Frauenförderpolitik zu einem ihrer wichtigsten Ziele erklärt; sie steht unter dem Motto: „Bildung einer Gesellschaft, in der alle Frauen strahlen“. Was ist mit „strahlenden Frauen“ gemeint und werden mit diesem Programm tatsächlich wirksame frauenfördernde Maßnahmen eingeleitet? Wie sind die Erfolgschancen dieser Politik? In dem Vortrag wird analysiert, worauf genau die Regierungspolitik abzielt und welche Wirkungen bisher hervorgerufen wurden. Gleichzeitig wird die gegenwärtige Situation der Frauen in Japan untersucht, welche Arbeits- und Lebensbedingungen und welche Chancen und Möglichkeiten sie haben, aber auch mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben. Darüber hinaus wird in diesem Kontext eine Strukturanalyse der japanischen Modernisierung bis heute unternommen und die heutige Genderpolitik darin verortet. Es wird aber auch die Frage gestellt, worin die Entstehungsbedingungen und strukturellen Grundlagen der heutigen Genderordnung und der spezifischen Genderverhältnisse in der japanischen Gesellschaft liegen. Kann unter diesen Umständen die Regierung mit ihrem neuen Konzept Erfolg haben? In welche Richtung sollte man denken, um in der japanischen Gesellschaft eine wirkliche Erneuerung ermöglichen zu können?

Anschließend wird es wie immer eine Diskussionsrunde mit Publikumsbeteiligung geben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

MRG Termin steht fest!

Die Klausur für das Modul Regionalwissenschaftliche Grundlagen im Bachelorstudiengang wird am 21. Februar 2017 stattfinden. Da die Klausur gerade noch im System angelegt wird, können sich die Studierenden noch nicht anmelden. Der Anmeldezeitraum wird voraussichtlich gegen Ende Januar beginnen, es werden weitere Infos folgen.

Studierende der VWL melden sich bitte bei verbleibenden Fragen noch bei Ludgera Lewerich (lewerich[at]phil.hhu.de)

Neue Lehrveranstaltungen für das laufende Semester

Es können für das Wintersemester 2016/2017 kurzfristig noch einige zusätzliche Lehrveranstaltungen angeboten werden.

Im Bachelor Themenmodulbereich sind nun auch verfügbar:

Zudem gibt es ein Projekt- und Examenskolloquium von Elisabeth Scherer (Montag, 12:30 – 14:00 Uhr)

Die Veranstaltungen können ab sofort über das HIS-LSF belegt werden.

 

23. Gender-Workshop CfP: Genderräume und -mobilitäten

Auch in diesem Jahr findet wieder direkt vor der Jahrestagung der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung am 17. und 18. November 2016 der Gender-Workshop statt. Das Schwerpunktthema dieses Jahres ist: Genderräume und -mobilitäten. Die Abstracts werden bis zum 18. September 2016 erbeten.

Weiterlesen

CrossAsia Einführung

Die Infoveranstaltung zur Literaturrecherche am letzten Donnerstag war trotz Altweiberfestivitäten ein voller Erfolg. Der Referent Christian Dunkel von der Staatsbibliothek Berlin stellte verschiedene Angebote des Crossasia-Angebots vor.

Für alle, die an der Infoveranstaltung nicht teilnehmen konnten, gibt es hier auf dem Blog noch einmal eine Reihe von interessanten Links, über die Sie das Angebot von CrossAsia benutzen können Weiterlesen