Archiv für den Autor: Celia Spoden

Über Celia Spoden

Celia Spoden ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan.

Wichtige Informationen für Erstsemester WS 2017/18

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für das erste Semester

(Alle Informationen die Sie hier finden, sind auf dem neusten Stand.)

Sprachmodul Japanisch I
Lehrbücher und Materialien
Einstufungsklausur
Orientierungstutorium
Terminübersicht
Informationen für Nachrücker
Kontaktpersonen
Weiterlesen

BIT 2015

Berufsinfo – Filmvorführung – beste Studienabschlüsse 2017

Der Verein Freundeskreis Modernes Japan e.V., das Institut für Modernes Japan und der Fachschaftsrat veranstalten auch in diesem Jahr einen Berufsinformationstag (BIT), an dem ehemalige Modernes-Japan-Studierende von ihrem Berufseinstieg und über ihr derzeitiges Tätigkeitsfeld berichten. Neben Möglichkeiten für Rückfragen an die Vortragenden, Tipps zur Stellensuche und Informationen über Praktika und Co. stellen sich auch der Deutsch-Japanische Wirtschaftskreis (DJW), die Deutsch-Japanische Gesellschaft am Niederrhein (DJG) und der Career Service der HHU vor, um über Netzwerkmöglichkeiten und Einstiegschancen für Modernes Japan-Studierende zu referieren.
Wir freuen uns sehr dieses Mal nach dem BIT einen Film des Regisseurs Sugita Kyôshi (Murmuring Breathless Apologies in the Light of Vending Machines, 2017) zeigen zu können, den Modernes Japan-Studierende dieses Jahr in Zusammenarbeit mit der Japanese Visual Translation Academy (JVTA) und dem Nippon Connection Filmfestival untertitelt haben.
Im Anschluss an die Filmvorführungen werden dieses Jahr auch die besten Absolventen (BA und MA) ausgezeichnet und zum Abschluss des Tages sind alle Interessierten herzlich eingeladen mit uns den Grill anzuschmeißen (Grillgut und Getränke bitte selbst mitbringen).
Die Veranstaltungen auf Facebook

Weiterlesen

Ausschreibung: Praktikumsprogramm der Ryûkyû Universität

2017年度 琉球大学(沖縄)日本企業インターンシッププログラムの募集

今年の夏もまた交流協定大学である琉球大学でインターンシッププログラムが行われます。
場所:琉球大学(沖縄)
期間:8月2日~9月16日
募集締切:6月2日
参加費:59,200円(教科書代、ドイツから日本までの往復旅費、食費、交通費などはここに含まれていません。別途必要です。)
奨学金:160,000円
住居:琉球大学が宿泊施設を期間中は無料で提供してくれます。
応募条件:日本語能力試験2級かそれ以上の日本語能力
興味があり、応募したい学生は5月11日までに藤田(fujita@phil.hhu.de)まで連絡してください

Bewerbung: Studienaufenthalt in Japan 2018-2019

Im Rahmen der Austauschprogramme zwischen der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und den folgenden Universitäten in Japan werden insgesamt 14 Studienplätze für einen einjährigen Studienaufenthalt in Japan von April 2018 bis März 2019 vergeben.

Bunkyō-Universität (2 Plätze, BA)
Ferris-Universität (2 Plätze/Studentin, MA)
Kanazawa-Universität (4 Plätze, BA & MA)
Ryūkyū-Universität (5 Plätze, BA)
Kumamotogakuen-Universität (1 Platz, BA)

Voraussetzungen: Weiterlesen

Sprechstunden in den Ferien

sprechstunde

Flickr cc, Amanda Woodward

Auch in der vorlesungsfreien Zeit (Februar/März 2016) sind wir für Sie da: Wann genau unsere Sprechstunden sind und wann wir Studienberatung anbieten, erfahren Sie in dieser Übersicht. Schauen Sie bitte regelmäßig hier herein, da sich die Sprechstunden im Verlauf der Ferien auch noch einmal ändern können.  Weiterlesen

MUJI sucht studentische Aushilfen

Das Head Office von MUJI (Düsseldorf) sucht studentische Aushilfen. Zu den Aufgabenbereichen gehören die Unterstützung des Online Shops:

  • Bearbeitung von Kundenanfragen
  • Kommunikation mit dem Warenlager, den Speditionspartnern sowie der Zentrale in England
  • Artikel und Webshop-Pflege

Die Anforderungen:

  • Schnelle Auffassungsgabe und flexible Einsatzbereitschaft
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office
  • Gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen im Kundenservice wünschenswert, aber nicht erforderlich

Bewerbungsunterlagen an:

MUJI Deutschland GmbH
Wagnerstr. 20
40212 Düsseldorf
Telefon: 0211-836 84 88
www.muji.de

Ringvorlesung: Von Kernkraft und Robotern

Im Sommersemester findet unter dem Titel: „Von Robotern und Kernkraft. Die japanische Wirtschaft in Vergangenheit und Gegenwart“ eine Ringvorlesung der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte und des Instituts für Modernes Japan statt. Es wird u.a. Vorträge zur Geschichte des Haushaltskonsums (Prof. Schad-Seifert), der japanischen Wirtschaftsgeschichte (Prof. Pascha), Energiepolitik und Kernkraft (Prof. Shimada), der wirtschaftlichen Bedeutung der olympischen Spiele 1964 und 2020 (Prof. Tagsold), zum sarariman und der japanischen Mittelschicht (Prof. Mathias) und zur (Kultur-)Geschichte der Robotik in Japan (Prof. Pauer) geben.
Mehr Informationen, die genauen Termine und der jeweilige Veranstaltungsort stehen im Programm-Flyer:Von Robotern und Kernkraft Flyer

Von Robotern und Kernkraft Flyer außen