Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskraft (17 h/Woche)

Und wieder ein neues Stellenangebot – diese Mal bei uns am Institut: Gesucht wird eine Wissenschaftliche Hilfskraft (17h/Woche; WHK-Vergütung) für Prof. Dr. Schad-Seifert. Bewerben können sich alle Interessierten, die bereits über einen Bachelor-Abschluss im Studiengang Modernes Japan verfügen.

Zum Aufgabenbereich gehören Unterstützung der Forschung und Lehre, Mitarbeit bei Projekt- und Publikationstätigkeiten, eigenständige Internet- und Literaturrecherchen sowie allgemeine Bürotätigkeiten.

Alle weiteren Informationen (Bewerbungsfrist, Bewerbungsunterlagen etc.) finden Sie hier:

Ausschreibung WHK WiSe 2016

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!

Jobangebot: Redakteur / Redakteurin bei Japan Digest

Die Print- und Online-Redaktion der Zeitschrift Japan Digest wächst! Zur Verstärkung sucht die Doitsu News Digest GmbH ab sofort einen Redakteur / eine Redakteurin in Vollzeit (40 Stunden/Woche) in Düsseldorf. Eine Teilzeit-Tätigkeit sowie eine Tätigkeit von Japan aus sind nach Absprache ebenfalls möglich.

Weiterlesen

Modernes Japan mit Schwerpunkt „Volkswirtschaftslehre“ studieren

Noch bis zum 20. September 2016 können sich Studierende des Kernfaches Modernes Japan für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bewerben.

Die Bewerbung erfolgt ausnahmslos per E-Mail an Christoph Winnefeld. Bitte nennen Sie im Anschreiben Ihrer Bewerbung Ihre Fächerkombination und Ihre Martrikelnummer. Der Bewerbung ist ein Scan der aktuellen Leistungsübersicht (SSC) beizufügen. Pro Studienjahr können maximal 10 Bachelorstudierende des Instituts für Modernes Japan den Schwerpunkt belegen. Bei mehr Bewerbungen als freien Plätzen entscheidet der Notendurchschnitt. Zum 01. Oktober 2016 werden die Studierenden darüber informiert, ob Sie zum Schwerpunkt zugelassen wurden.

Genauere Informationen zum Schwerpunkt VWL finden Sie hier.

1458721980264

Bericht Tandemkurs März 2016 & Anmeldung Tandemkurs März 2017

Im März diesen Jahres fand zum 8. Mal ein gemeinsamer Tandemkurs mit den Germanistikstudenten der Nanzan-Universität in Nagoya statt. Aufgeteilt in 2 Gruppen trafen sich die insgesamt 48 Teilnehmer jeweils mittwochs, und tauschten sich über verschiedene Themen aus, wie Reisen oder Feste und Feiertage in Deutschland und Japan. Besonders viel Spaß hatten die Teilnehmer der Nachmittagsgruppe mit den japanischen und deutschen Zungenbrechern. Auch gemeinsame Ausflüge in kleinen Gruppen standen wieder auf dem Programm. Die Abschiedsfeier haben wir dieses Mal an der Universität ausgerichtet mit vielen selbstgemachten Köstlichkeiten.

Weiterlesen

Stellenangebot der Europavertretung der Stadt Yokohama in Frankfurt am Main

Uns hat wieder ein interessantes Stellenangebot erreicht.

Die Europavertretung der Stadt Yokohama in Frankfurt am Main sucht mit Einstellungstermin Mitte/Ende Oktober eine Assistentin/einen Assistenten.

Tätigkeitsprofil:

  • Vollzeit-Stelle (38,75 Stunden/Woche)
  • Das Arbeitsumfeld ist japanisch bestimmt; es handelt sich im Grunde um die Außenstelle einer japanischen Behörde (mit entsprechenden Arbeitsabläufen)
  • Zu den Aufgaben gehören u.a. Recherchen im Internet und am Telefon (auch in Fremdsprachen) sowie Aufbereitung der Informationen und Verfassen von Berichten auf Japanisch, Übersetzungen aus dem und ins Japanische (letzteres häufiger), Dolmetschen bei Terminen, Planung von Delegationsreisen, Betreuung von Delegationen, Vertretung von Yokohama auf Messen und Veranstaltungen, Aktualisierung der Homepage, Redaktion und Versand des Newsletters. Es sind außerdem alle anfallenden kaufmännischen Bürotätigkeiten zu erledigen.
  • Die Arbeit gibt Gelegenheit, zum Teil führenden Persönlichkeiten der lokalen/regionalen Politik und Wirtschaft zu begegnen
  • Gelegentlich sind Überstunden sowie Arbeit an Wochenenden und/oder Feiertagen erforderlich
  • Gelegentlich sind kurze Dienstreisen in Deutschland bzw. Europa erforderlich

Für diese Tätigkeit wird im Wesentlichen gefordert:

  • Hochschulabschluss oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Sehr gute Deutsch-, Japanisch- und Englischkenntnisse
  • Selbständiges, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten, Belastbarkeit
  • Interesse an Öffentlichkeitsarbeit, gern auch erste Erfahrungen
  • Sichere Anwendung von Microsoft Office (incl. Access) in einem Windows-Umfeld ist unabdingbar, erste Erfahrungen mit CMS und/oder InDesign sind ein Plus
  • Arbeitserfahrungen in Japan bzw. in einem japanisch geprägtem Arbeitsumfeld sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich

Interessenten (m/w) schicken bitte ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Deutsch und Japanisch bis zum 19.09.2016 per E-Mail an info@yokohama-city.de.

The City of Yokohama, Frankfurt Representative Office, Mainzer Landstr. 46, 60325 Frankfurt am Main, Tel: +49-(0)69-24 23 11-0, Fax: -15, E-mail: info@yokohama-city.de, Homepage: www.yokohama-city.de

Update: Besuch aus Kanazawa – Mit Austauschtreffen!

steinlaterne

Steinlaterne im berühmten 兼六園 (Kenroku-En) in Kanazawa.

Hier ein Hinweis von Bastian Nonnenberg zu einem Besuch aus Japan im September – mit einer Einladung an unsere Studierenden!

Das Institut für Modernes Japan erhält im September, wie schon in den Jahren zuvor, Besuch einer Gruppe Studenten der Universität Kanazawa. Die 27 japanischen Studentinnen und Studenten werden von 19. bis 21. September (Montag bis Mittwoch) nicht nur die HHU, sondern auch Düsseldorf und die Umgebung kennenlernen.

Wie jedes Jahr möchten wir Studenten des Instituts einladen, an einem Treffen und einer freien Gesprächsrunde mit den Gästen teilzunehmen. Wir werden uns auf Japanisch und Deutsch unterhalten, damit beide Seiten profitieren können. Für diese Veranstaltung steht jetzt der Termin fest: Dienstag, 20. September, von 12 bis 15 Uhr! Der Raum wird in Kürze noch bekannt gegeben. Für Getränke und Knabberzeug ist gesorgt.

Nach der gemeinsamen Gesprächsrunde werden die japanischen Studenten in Kleingruppen sicher noch ein wenig die Stadt oder ihre Peripherie erkunden wollen. Sollten sich hier noch ortskundige Studenten finden, die die Rolle eines freundlichen Stadführers übernehmen würden, wären wir sehr dankbar.

Das Treffen und der Austausch sind nicht nur gute Möglichkeiten für unsere zukünftigen Austauschstudenten, schon einmal einen Hauch japanischer Uni mitzubekommen.  Auch Studenten, die keinen Auslandsaufenthalt planen, bietet das gemeinsame Miteinander eine gute Gelegenheit, die eigenen Sprachfähigkeiten zu testen und zu verbessern. Es lassen sich bestimmt auch Kontakte nach Japan knüpfen und vielleicht sogar der ein oder andere Tandempartner finden. Die heutigen Möglichkeiten der Internettelefonie bieten in dem Bereich schließlich eine Menge an Optionen. Man kann außerdem „live“ miterleben, wie Japanisch bei jungen Muttersprachlern tatsächlich verwendet wird. Jugend- und Umgangssprache erzählt einem in der Regel kein Lehrbuch!

Interessierte melden sich bei Bastian Nonnenberg.

Ergebnis MRG-Klausur / Nachklausur

Es ist soweit: Die Ergebnisse der MRG-Klausur vom Sommersemster 2016 stehen fest! Sie können Ihr Ergebnis ganz einfach im Studierendenportal einsehen.

Die Nachklausur wird am Mittwoch, 5. Oktober, von 10.15 bis 11.45 Uhr im Hörsaal 3E stattfinden. Die Anmeldung erfolgt über das Studierendenportal und wird ab nächste Woche Mittwoch, 7. September, möglich sein. Anmelden können Sie sich bis zum Mittwoch, 28. September. Bitte beachten Sie außerdem Folgendes:

  • Bringen Sie einen Lichtbildausweis mit, mit dem wir Ihre Identität kontrollieren können
  • Betreten Sie den Hörsaal bitte erst, wenn wir darin alles vorbereitet haben
  • Die Klausurbögen bekommen Sie von uns; bringen Sie bitte ausreichend funktionierende Stifte mit (keine Bleistifte)

Wir wünschen viel Erfolg beim Lernen!