„Prae Doc“ – Stelle am Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Wien

Das Ostasieninstitut der Universität Wien sucht für drei Jahre eine/-n Universitätsassistentin/Universitätsassistenten.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Masterstudium im Bereich der Japanologie mit Schwerpunkt auf Kulturwissenschaften.

Bewerber sollten ferner über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, sowie gute Japanischkenntnisse verfügen.

Genauere Informationen zu besagter Stelle kann unter folgendem Link in Erfahrung gebracht werden:

Stellenausschreibung am Institut für Ostasienwissenschaften Wien

Information: Vorlage Transcript of Records für Studienanfänger im WiSe2013

Hier nochmal eine kurze Information, dass alle Studierenden, die zum WS 2013/14 ihr Studium begonnen haben für das Transcript of Records nicht die Vorlage für die PO11, sondern die Vorlage für die PO13 von unserer Homepage nutzen sollen.

Bei weiteren Fragen kann sich wie immer an die Studienberatung gewendet werden.

Erfolgreich vorwärts kommen im Studium

ssc_gruppenZweifel am Studium? Probleme mit dem „inneren Schweinehund“ oder mit Prüfungsangst? Verschiedene Gruppen und Workshops, die das SSC im Sommersemester anbietet, helfen Ihnen weiter. Sie können sich bei diesen Angeboten mit Gleichgesinnten austauschen und neue Perspektiven gewinnen. Alle Angebote finden Sie im Beratungsportal, die Anmeldung erfolgt über das LSF.

Informationen über weitere Beratungsangebote (u.a. die psychologische Beratung der Uni) finden Sie hier.

Information zu KTM-/STM-Seminaren

Da anscheinend diesbezüglich falsche Informationen im Umlauf sind, hier eine Information zur Teilnahme an den KTM-/STM-Seminaren. Sie können eine Abschlussprüfung in diesen Modulen ablegen, wenn Sie die Module MRG und Sprachkurs I bestanden haben. Es haben also auch Studierende im zweiten Semester (sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind) schon die Möglichkeit, KTM-/STM-Seminare zu besuchen und anschließend eine Prüfung abzulegen.

Seminar zur jap. Literatur verschoben

Achtung: Das Seminar „Moderne japanische Literatur intermedial“ von Elisabeth Scherer, das im Sommersemester 2017 angeboten wird, wurde von Dienstag auf Mittwoch verschoben. Treffpunkt ist jetzt immer von 16.30 bis 18 Uhr im Raum 24.21.03.26.
Interessierte können sich noch gerne für dieses Seminar anmelden!

Vortrag des japanischen Generalkonsuls

sakura

Flickr cc, open-arms

Der japanische Generalkonsul in Düsseldorf, Ryûta Mizuuchi, ist am Mittwoch, 29. März, mit einem Vortrag im Haus der Universität Düsseldorf zu Gast. Ab 18.30 Uhr trägt Mizuuchi im Vortragsraum im 3. Stock zum Thema „Japan und NRW – Dem Winterschlaf folgen Kirschblüten“ vor. Veranstaltet wird der Vortrag vom Institut für Modernes Japan und dem Deutsch-Japanischen Bürgerforum.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Modernes Japan mit Schwerpunkt VWL studieren

Noch bis zum 20. März können sich Studierende des Kernfaches Modernes Japan wieder für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bewerben.

Die Bewerbung erfolgt formlos und per E-Mail bei Ludgera Lewerich. Der Bewerbung sind die Fächerkombination, die Matrikelnummer sowie ein Scan der beglaubigten Leistungsübersicht (SSC) beizufügen. Pro Studienjahr können maximal 10 Bachelorstudierende des Instituts für Modernes Japan den Schwerpunkt belegen. Bei mehr Bewerbungen als freien Plätzen entscheidet der Notendurchschnitt. Zum 1.04. werden die Studierenden darüber informiert, ob Sie zum Schwerpunkt zugelassen wurden.

Genauere Informationen zum Schwerpunkt VWL finden Sie hier.