Student/innen für Messejob gesucht

Wir leiten hier das Angebot einer Firma weiter, die Japanisch sprechende Student/innen für die Kunststoff-Messe in Düsseldorf sucht. Alle Fragen richten sie bitte direkt an die Firma:

Wir suchen engagierte Student/innen, die Interesse haben, uns auf der Messe in Düsseldorf in den Bereichen Service, Bar/Theke, Information und Promotion in der Zeit vom 19. bis 26.10.2016 zu unterstützen.

Voraussetzungen:

  • Wenn möglich japanische Muttersprache,
  • ggf. Japanisch, Deutsch und Englisch fließend
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • kommunikativ, aufgeschlossen, kontaktfreudig, teamfähig
  • Service- oder Messeerfahrung vorteilhaft
  • Gepflegtes Äußeres
  • Eine Übernachtungsmöglichkeit in Düsseldorf sollten Sie selbst haben

Schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto umgehend per Post/ Mail zu oder fordern Sie direkt unseren Personalbogen an unter info@messe-michaelis.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Die Vorstellungsgespräche werden in Düsseldorf durchgeführt.

Praktikumsangebot in der Online-Redaktion der VSJF

Uns hat ein sehr interessantes Praktikumsangebot erreicht:

Ab November (2016) gibt es wieder freie Plätze im Redaktionsteam der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung (VSJF). Das Angebot richtet sich vornehmlich an Studierende im zweiten Studienabschnitt, die Interesse für Japan mitbringen und Erfahrungen in einer Online-Redaktion sammeln möchten.

Die Redaktionsarbeit beginnt mit einem parallel zur Jahrestagung der VSJF stattfindenden Workshop in (Duisburg) (18-20.11.2016). Die Teilnahme am Workshop ist verpflichtend! Die VSJF gewährt den Teilnehmern einen Zuschuss zu Reisekosten, Unterbringung und Tagungsbeitrag.
Zu den Aufgabengebieten gehören u.a. das Verfassen eigener Beiträge zu aktuellen sozialwissenschaftlichen Informationen zu Japan, die Korrektur eingesandter Texte sowie die E-Mail-Korrespondenz mit den Ansprechpartnern japanologischer und japanbezogener Institute im In- und Ausland.

Wir bieten:

  • Das Sammeln von Erfahrungen im redaktionellen Arbeiten mit Japanbezug
  • Einen Einblick in die gegenwärtige Japanforschung und das Kennenlernen sowie den Kontakt zu wichtigen Instituten der Japanologie
  • Flexible Arbeitszeiten, Arbeit von zu Hause aus
  • Die Teilnahme an einem Redaktionsworkshop auf der VSJF-Jahrestagung in (Duisburg) (18-20.11.2016, Teilnahme ist verpflichtend, Reisekosten, Unterbringung und Tagungsbeitrag werden bezuschusst)
  • Eine Anrechnung des Praktikums für die berufsbezogenen Zusatzqualifikationen (BZQ) im Rahmen des Bachelor-Studiums (sofern vereinbar mit den Studienrichtlinien der jeweiligen Universität)

Wir erwarten:

  • Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fehlerfreie Rechtschreibung und Sprachgewandtheit
  • Die Fähigkeit, die wichtigsten Fakten eines Textes kurz und bündig subsumieren zu können

Vorkenntnisse in der Redaktionsarbeit sind nicht notwendig. Aus organisatorischen Gründen ist die Mitarbeit über 12 Monate verpflichtend. Der Arbeitsaufwand variiert je nach Menge der übernommenen Aufgaben und beträgt pro Woche ein paar Stunden. In der Zeit kurz vor und nach größeren Updates (Mitte Februar sowie Mitte Juli) sind einige Tage einzurechnen.
Ihr Bewerbungsschreiben (tabellarischer Lebenslauf, Motivationsschreiben) schicken Sie bitte bis zum (11.09.2016) an die Redaktionsadresse (E-Mail: newssection@vsjf.net).

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Hecker
(VSJF-Redaktionsleitung)

Jobangebot des Japanischen Kulturinstituts Köln

Das japanische Kulturisntitut Köln hat einen Job im Bereich Buchhaltung und Öffentlichkeitsarbeit ausgeschrieben. Der Arbeitsbeginn ist für Oktober geplant und die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Verlangt werden von Bewerber/innen u.a. Japanischkenntnisse, die mindestens der Stufe N2 des JLPT entsprechen. Die Bewerbungsfrist ist der 31. August. Nähere Informationen finden Sie hin der Ausschreibung (Pdf-Dokument).

Stellenanzeige: Administrator/In in Wien

Hier gibt es ein interessantes Stellenangebot für die schöne Stadt Wien. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den angegebenen Kontakt.

Position: German speaking Administrator

A Japanese trading company is looking for a junior level administrator, this is a permanent position.

Location : Vienna Austria

Responsibilities:
・Liaise with a tax office and accounting firm.
・Booking hotels and flights for traders
・Dealing with general  affairs
・Liaise with Japan HQ, offices in Europe
・Ad-hoc sales support
・Looking after facilities

As a junior position, experience is not required.
Japanese speaking or culture understanding is advantageous.
If you would be interested in working at a Japanese company and
willing to live in Vienna for a long term please contact me to discuss further details.

Kind regards,
Yuko Kodama

Senior Consultant & Assistant Manager
JAC Recruitment
2nd Floor, 64 London Wall
London, EC2M 5TP

T: +44 (0)20 7489 2990
M: +44 (0)79 2168 8388
E: yuko.kodama@jac-recruitment.com
W: www.jac-recruitment.co.uk

Filmvorführung: 不思議なクニの憲法

fushigiEine besondere Gelegenheit: Am Dienstag, 30. August 2016, wird der Dokumentarfilm Fushigi na kuni no kenpô 不思議なクニの憲法 (2016) kostenlos im Düsseldorfer Kino Black Box, Schulstraße 4, gezeigt. Die Regisseurin Matsui Hisako wird persönlich anwesend sein und mit dem Publikum über den Film diskutieren! Hier gibt es einen Text, in dem Matsui ihre Motivation und den Inhalt des Films vorstellt.

Der Film schließt an die aktuelle Debatte um die von der Regierung Abe geplante Änderung der japanischen Verfassung an. Der Film hat das Ziel, über die japanische Verfassung und deren historischen Hintergrund zu informieren, die Debatte um die japanische Verfassung ins Volk zu tragen und das Bewusstsein für die Problematik zu stärken. Ein sehr aktuelles und hoch brisantes Thema!

Einlass ins Kino ist um 18 Uhr, die Vorführung startet um 18.30 Uhr. Englische Untertitel zu dem Film sind derzeit noch in Arbeit und werden wahrscheinlich rechtzeitig zur Vorführung fertiggestellt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Matsui Hisako ist eine gesellschaftspolitisch sehr engagierte Regisseurin, die sich u.a. als eine der ersten mit den Themen Alter(n) und Demenz auseinandergesetzt hat (in den Filmen Yukie, 1998 und Oriume, 2002) und die in Nani o osoreru („What are you afraid of?“, 2015) Vorreiterinnen der japanischen Frauenbewebung portraitiert.

Hier der Trailer zu dem Film:

 

Besuch aus Kanazawa – Mit Austauschtreffen!

steinlaterne

Steinlaterne im berühmten 兼六園 (Kenroku-En) in Kanazawa.

Hier ein Hinweis von Bastian Nonnenberg zu einem Besuch aus Japan im September – mit einer Einladung an unsere Studierenden!

Das Institut für Modernes Japan erhält im September, wie schon in den Jahren zuvor, Besuch einer Gruppe Studenten der Universität Kanazawa. Die 27 japanischen Studentinnen und Studenten werden von 19. bis 21. September (Montag bis Mittwoch) nicht nur die HHU, sondern auch Düsseldorf und die Umgebung kennenlernen.

Wie jedes Jahr möchten wir Studenten des Instituts einladen, an einem Treffen und einer freien Gesprächsrunde mit den Gästen teilzunehmen. Wir werden uns auf Japanisch und Deutsch unterhalten, damit beide Seiten profitieren können. Ein genauer Zeitplan steht noch nicht fest, aber Dienstag, 20. September, scheint bis jetzt am geeignetsten. Beginn ist höchstwahrscheinlich am frühen Nachmittag. Nach der gemeinsamen Gesprächsrunde werden die japanischen Studenten in Kleingruppen sicher noch ein wenig die Stadt oder ihre Peripherie erkunden wollen. Sollten sich hier noch ortskundige Studenten finden, die die Rolle eines freundlichen Stadführers übernehmen würden, wären wir sehr dankbar.

Das Treffen und der Austausch sind nicht nur gute Möglichkeiten für unsere zukünftigen Austauschstudenten, schon einmal einen Hauch japanischer Uni mitzubekommen.  Auch Studenten, die keinen Auslandsaufenthalt planen, bietet das gemeinsame Miteinander eine gute Gelegenheit, die eigenen Sprachfähigkeiten zu testen und zu verbessern. Es lassen sich bestimmt auch Kontakte nach Japan knüpfen und vielleicht sogar der ein oder andere Tandempartner finden. Die heutigen Möglichkeiten der Internettelefonie bieten in dem Bereich schließlich eine Menge an Optionen. Man kann außerdem „live“ miterleben, wie Japanisch bei jungen Muttersprachlern tatsächlich verwendet wird. Jugend- und Umgangssprache erzählt einem in der Regel kein Lehrbuch!

Wer also Interesse hat, möge den Blog hier im Auge behalten und sich die Tage schon einmal rot im Kalender anstreichen.

Ich stehe auch gerne per Email zur Verfügung, einfach auf der Institutsseite unter „Bastian Nonnenberg“ nachschauen.

Praktikum im Bereich Content Management

Uns hat ein interessantes Angebot für ein Praktikum in Düsseldorf erreicht:

Für die Online-Redaktion der Zeitschrift „Japan Digest“ sucht die Doitsu News Digest GmbH zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Praktikantin / einen Praktikanten. Das für Studierende konzipierte Praktikum zum Content Management hat einen Umfang von 320 Stunden / 2 Monaten.

Aufgaben

  • Einpflegen von Inhalten in WordPress
  • Lektorat
  • Bild- und Content-Recherche zu Japan
  • Konzeption und Verfassen von Online-Beiträgen zu Japan

Wir erwarten

  • Online-Affinität
  • Umfangreiches Wissen über Japan
  • Sichere Rechtschreibung und gehobenen sprachlichen Ausdruck
  • Guter Schreibstil und CMS/SNS-Erfahrung sind von Vorteil

Wir bieten

  • Innovatives Projekt mit kreativem Gestaltungsspielraum
  • Professionelle Beschäftigung mit Japan
  • Kleines Team, enge Betreuung
  • Japanisches Arbeitsumfeld
  • Teilnahme an japanbezogenen Veranstaltungen
  • Monatliche Aufwandsentschädigung

Bitte bewerben Sie sich mit einem Motivationsschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf und, falls vorhanden, Arbeitsproben.

Arbeitsort: Innenstadt Düsseldorf

Kontakt   
Doitsu News Digest GmbH
Immermannstr. 53, 40210 Düsseldorf
Ansprechpartnerin: Hannah Janz
Email: Hannah@newsdigest.de

Jobs und Praktika für Japanfreunde (aka „Was mache ich mal später mit meinem MoJa Abschluss?“)

Lisa Wäntig, Absolventin des Faches Modernes Japan, lädt am Dienstag, 23.08.2016, ab ca. 10:30 Uhr zu einem Seminar zum Thema „Arbeit und Praktika in Japan / mit Japanbezug“ ein!

Die Anmeldung erfolgt über die Veranstaltung auf Facebook!


[ACHTUNG! Die Anfangszeit kann sich eventuell bzw. bei Bedarf noch ändern, je nach Nachfrage und parallel laufenden Klausurenterminen!]

„Was mache ich mal später mit meinem MoJa Abschluss?“

Wisst ihr schon, was ihr nach dem Studium mit euren Japanischkenntnissen anfangt? Glaubt ihr, es gibt keine Chance für euch, ohne Lottogewinn für eine Weile nach Japan zu gehen?

Weiterlesen