Bericht: Workshop Manga-Übersetzen mit Verena Maser

workshop1

Ein Bericht von Katharina Buckel

„あいつホントムカつく[…]“

(aus: Citrus, Band 1)

A: „Er ist echt nervig.“
B: „Er nervt mich an.“
C: „Er geht mir auf den Sack.“

Preisfrage: Welche dieser Übersetzungen ist richtig, oder gar: perfekt?

Man kann zunächst einmal berechtigterweise einwenden, dass hier der Kontext der Aussage und somit ein wichtiges Entscheidungskriterium fehlt. Oder sind die sprachlichen Nuancen zwischen den Sätzen doch so gering, dass der Kontext irrelevant ist? Und wie wichtig ist eigentlich die Zielgruppe der Übersetzung? Diese und viele weitere Fragen wurden am 7. Februar 2017 am Institut für Modernes Japan im Workshop „Manga-Übersetzen: Cool oder brotlose Kunst?“ mit Dr. Verena Maser ausführlich diskutiert und beantwortet.

Verena Maser ist promovierte Japanologin (Schwerpunkt: japanische Medien und Populärkultur) und arbeitet als selbständige Übersetzerin vom Japanischen ins Deutsche. Zu ihren Arbeiten gehören „Citrus“, „Yona – Prinzessin der Morgendämmerung“ und der Simulcast von „March Comes In Like A Lion“ bei Akiba Pass. Da es keine direkte Ausbildung für ihren Beruf gibt, erfolgte der Einstieg vor allem über Initiativbewerbungen und anschließend auch Weiterempfehlungen. Nicht nur ein hohes Niveau japanischer Sprachkenntnisse ist dabei entscheidend, sondern auch Vorwissen zu japanischen Manga. Verena Maser kann hierbei die höchste Stufe im Japanese Language Proficiency Test vorweisen, und darüber hinaus ihre Dissertation, die sich mit „Yuri“-Mangas beschäftigt. Weiterlesen

Sprechstunden in den Ferien

Egal ob es Probleme mit einer Hausarbeit gibt oder Sie ein Transcript of Records brauchen – wir sind auch in den Semesterferien für Sie da! Unsere Dozierenden bieten Sprechstunden an, die wir hier veröffentlichen und laufend aktualisieren. Schauen Sie daher zunächst in diesen Beitrag, bevor Sie bei uns vorbeikommen.

Für die Studienberatung BA sind zuständig: Nora Kottmann, Ludgera Lewerich

Studienberatung MA: Elisabeth Scherer

Beratung für Studieninteressierte: Jutta Teuwsen

Peter Bernardi: 10-12 Uhr am 23.2., 2.3., 6.4.
Simon Essler: Mi. 16-17 Uhr und nach Vereinbarung
Kaori Fujita:
Di. 10–11 Uhr und nach Vereinbarung
Anna-Lena von Garnier: Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Katharina Hülsmann: Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Nora Kottmann: Mi. 11-12 (außer 8.3 und 15.3) und nach Vereinbarung; Sondersprechstunde für Wechsler am 13.3 (Montag)
Ludgera Lewerich: Do. 14-15h und nach Vereinbarung; Sondersprechstunde für Wechsler am 13.3. (Montag)
Bastian Nonnenberg: Mi. 12-13:30 Uhr und nach vereinbarung (außer 22. u. 29. März)
Annette Schad-Seifert: Mi. 14-15 Uhr nach Vereinbarung (außer 4.3. bis 24.3.17)
Elisabeth Scherer:
Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Shingo Shimada:
Mi, 15. 03., 22. 03., 12. 04. jeweils 16-17 Uhr
Theresa Sieland: Do 14–16 Uhr und nach Vereinbarung (außer Do, 09.03.2017)
Jutta Teuwsen: Termine nach Vereinbarung per E-Mail
Michiko Uike-Bormann: nach Vereinbarung per E-Mail

Stellenangebot: Generalkonsulat Frankfurt am Main/Kulturabteilung

Das Generalkonsulat von Japan in Frankfurt am Main sucht ab Mitte März 2017 eine/n Assistent/in der Kulturabteilung in Vollzeit. Der Aufgabenbereich umfasst sämtliche in der Kulturabteilung anfallende Arbeiten sowie die Pflege der Homepage des Generalkonsulats. Die Aufgaben umfassen z.B. die Organisation unseres Schulbesuchsprogramms, das Führen von Korrespondenz, die Anfertigung von Übersetzungen und die Organisation von Veranstaltungen und Terminen. Folgende Wünsche werden an die Kandidatin / den Kandidaten gestellt:

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema Fukushima

Der Verein Sayonara Genpatsu Düsseldorf organisiert in nächster Zeit einige interessante Veranstaltungen in Düsseldorf und Aachen: Einen Vortrag über die aktuelle Lage in Fukushima von der Journalistin Mako Oshidori (19.2.2017), den Fukushima-Gedenktag mit Demo (11.3.2017) und eine Fotoausstellung von Kenji Higuchi mit Vortrag (12.3.2017). Nähere Informationen gibt es auf der Webseite von Sayonara Genpatsu.

Sushi-Tourguides gesucht

sushi

Flickr cc, Thy Khue Ly

Ein interessantes Jobangebot für alle Sushi-Freunde:

Für unsere erfolgreiche kulinarische Stadtführung Taste the City, suchen wir für die Tour Sushi to go in Düsseldorf, interessierte Menschen.
Es wird selbstständiges Arbeiten, japanische Verständigung, Wissen  über die japanische Küche und Kultur, sowie die Historie der jap. Gemeinde in Düsseldorf von den Bewerbern erwartet. Tourerfahrung und Kommunikation mit Gruppen erwünscht, aber keine Bedingung. Wir arbeiten den zukünftigen Guide ein. Tourtermine sind vorwiegend am WE, Gruppentermine in der Woche. Tourdauer 2 Stunden, Honorar 80€.

Kontakt:
Die Genussprojekte
Agentur für kulinarische Inszenierungen
info(at)Genussprojekte.de

Stellenanzeige eines Großhandelsunternehmens im Raum Frankfurt/Main

Uns hat wieder eine interessante Stellenausschreibung erreicht:

Großhandelsunternehmen für Lebensmittel aus Asien, insbesondere Japan,
sucht aufgrund seines stetig steigenden Umsatzes:

Kundenberater/-in (Innen- und Außendienst)
Assistent/-in (Innendienst) im Vertrieb

Weiterlesen

Blockseminar: Familie in japanischen Medien

 "Japanese Family" von Gwenael Piaser. https://www.flickr.com/photos/piaser/3454410947

„Japanese Family“ von Gwenael Piaser.

Liebe Studierende,

zum Auftakt der Vorlesungsfreien Zeit findet ein Blockseminar zum Thema „Familie in japanischen Medien“ statt.

Das Seminar ist im HIS-LSF aufgelistet und findet von Dienstag den 14. Februar bis Freitag den 17. Februar jeweils von 10:30-16:00 Uhr statt. Zur Aufgabenverteilung und Vorbereitung wird nächste Woche Donnerstag (26.01.) ab 14:30 Uhr eine kurze Auftaktsveranstaltung stattfinden. Wer noch einen Schein braucht oder sich für japanische Medien und/oder Familie interessiert, ist herzlich eingeladen. Sollten Sie Interesse haben, nächsten Donnerstag jedoch keine Zeit haben, können Sie natürlich trotzdem gerne teilnehmen. Dann bitte ich nur darum, sich mit mir (Bastian Nonnenberg) unter

„nonnenberg@phil-fak.uni-duesseldorf.de“

per Mail in Verbindung zu setzen.