INSTITUT FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN

Willkommen auf den Seiten des Graduiertenkollegs LinkDe

Politische Repräsentation in heterogenen Gesellschaften

***

Unsere Jahrgänge auf einen Klick

Die zweite Generation des Graduiertenkollegs LinkDe beginnt nun das dreijährige Programm und folgt damit den insgesamt 14 Kollegiaten/innen, die dieses Jahr erfolgreich ihre Dissertation bereits abgeschlossen haben bzw. noch abschließen werden.

Hier stellen sich beide Jahrgänge vor...

***

Am 21. April 2015 war es soweit: Was im Juni 2012 erstmalig begann, fand an diesem Tag seinen offiziellen Abschluss. Mit einer Postersession am Mittag und einer abendlichen Abschiedsveranstaltung zog die erste Kohorte des Graduiertenkolleg LinkDe nach drei Jahren intensiver wissenschaftlicher Arbeit Bilanz. Das Fazit: ein erfolgreicher erster Durchlauf des Kollegs. Insgesamt 14 Kollegiaten/innen werden in den kommenden Monaten ihre Dissertationsprojekte einreichen und Platz für die zweite Generation LinkDe machen. Mehr

Die Begrüßung von Stefan Marschall stellte einen gelungenen Auftakt für das abwechslungsreiche Abendprogramm dar

***

Die Mitglieder des Graduiertenkollegs des Instituts für Sozialwissenschaften „Linkage in Democracy. Repräsentation in heterogenen Gesellschaften“ trauern um Prof. Dr. Kurt Imhof, der am 1. März 2015 verstorben ist. Kurt Imhof war dem Düsseldorfer Graduiertenkolleg seit 2012 als Senior Fellow verbunden. Er hat zur Entstehung des Kollegs mit seinen Ideen und seinen Anregungen maßgeblich beigetragen. Unvergesslich sind sein Vortrag anlässlich der Eröffnung des Graduiertenkollegs im Juni 2012 sowie die von ihm geleitete Masterclass.

***

Am Institut für Sozialwissenschaften sind die Fächer Kommunikations- und Medien- wissenschaftPolitikwissenschaft sowie Soziologie integriert. Dieser Zusammenschluss ist deutschlandweit einzigartig. Die Fächer des Instituts für Sozialwissenschaften kooperieren seit Jahren erfolgreich in den stark nachgefragten und mehrfach ausgezeichneten Studiengängen Bachelor SozialwissenschaftenMaster Sozialwissenschaften und Master Politische Kommunikation. Darüber hinaus haben Mitglieder des Instituts regelmäßig im Bereich der Forschung zusammengearbeitet.

Die Forschungskapazitäten der einzelnen Fächer sind im Rahmen des Graduiertenkollegs LinkDe gebündelt. Es beschäftigt sich mit der Frage:

Wie kann politische Repräsentation in demokratischen Gesellschaften organisiert werden, die von einer zunehmenden Heterogenisierung geprägt sind?

Bausteine des Kollegs bilden das Forschungsprogramm sowie ein Qualifikationskonzept, das die Betreuungsstrukturen sowie das Studienprogramm für die Kollegiaten/innen festlegt.

Das Graduiertenkolleg ist ausdrücklich und nachhaltig interdisziplinär gedacht. Die Kollegiaten/innen lernen die unterschiedlichen methodischen Perspektiven der drei sozialwissenschaftlichen Disziplinen kennen und wenden diese auch an. An LinkDe sind Wissenschaftler/innen der drei großen Fächer des Instituts für Sozialwissenschaften beteiligt.